© Tibet Heritage Fund
© Tibet Heritage Fund

Lhasa, die Rettung einer Altstadt | Lhasa Old City - Ausstellung

Wir haben in unseren schönen Räumen des Tibethauses ab dem 21.März 2018 eine Ausstellung zum Thema „Lhasa Old City“. 

Es gibt viele Vorstellungen von Lhasa. Aber wer kennt die besondere Architektur von Lhasa? Die Ausstellung wird die architektonischen Strukturen der Stadt Lhasa anhand von Fotos, Graphiken, und Karten vorstellen, die Baumaterialien, die Bautechniken und auch die Frage nach der Zukunft Lhasas stellen.

Sie würdigt André Alexanders Leben (1965-2012) und sein Werk, seine hingebungsvolle Arbeit im Tibet Heritage Fund. Es werden auch einige seiner wunderbaren Zeichnungen zu sehen sein, die kaum bekannt sind. Auch wird der gerade erst erschienene Bildband André Alexanders „The Lhasa House“ vorgestellt werden.

MANDALA - EIN GEMEINSAMES AUSSTELLUNGSPROJEKT

Wir haben in unseren schönen Räumen des Tibethauses seit dem 14. September 2018 eine Ausstellung zum Thema „Mandala“. 

Mandalas stammen ursprünglich aus dem indischen Kulturkreis und dienen als visuelle Vorlage für Rituale und Meditationen. Sinn und Zweck eines Mandalas ist es, „dem Meditierenden den Weg nach innen, zum Zentrum des Mandalas, zur Essenz zu weisen“ (Zitat Dagyab Rinpoche). Es gibt traditionell verschiedene Gestaltungsformen: z.B. das Sand-Mandala, das gemalte Mandala, das dreidimensionale Mandala aus Holz oder Metall, das meditative Mandala, das Körper-Mandala, die Mandala-Opfergabe.

Durch die vielen freudvollen Beiträge der Künstler ist eine vielfältige Ausstellung entstanden, die zum Verweilen und Nachdenken einlädt. 

MANDALA-PROJEKT