02.04.2009

Ausgabe 02.04.2009

 
Themenübersicht

Berichte und Nachrichten:
1. Dagyab Rinpoche: Ermächtigung und Unterweisung in das Mandala von Sarvavid Vairocana mit 37 Gottheiten von Manfred Engelmann
2. Migtsema-Gebete an unser Büro schicken
3. Gelek Rinpoche ist in Nijmegen

Programm:
4. Kachö Korsum - Osterkurs von Dagyab Rinpoche in der Eifel
5. Termine
6. Zitat der Woche 

1. Dagyab Rinpoche: Ermächtigung und Unterweisung in das Mandala von Sarvavid
     Vairocana mit 37 Gottheiten
    von Manfred Engelmann

Vom 27.-29. März 2009 gab Dagyab Rinpoche im Tibethaus in Frankfurt obige tantrische Ermächtigung.
Etwa 48 praktizierende Buddhisten waren anwesend, darunter auch Rinpoches Mutter und Schwester.
Am Abend des 1. Tages sprach Rinpoche von der potentiellen Kraft des Tantras, nämlich die Reinigung der niederen Bereiche. Weiterhin sprach er über Bodhicitta -Motivation und Leerheitsverständnis, die total unumgänglichen Voraussetzungen für eine erfolgreiche tantrische Praxis.
Am 2. Tag morgens sprach Birgit Schweiberer über das Sechsfache Guru-Yoga. Mit ihren klaren Formulierungen und der lebendigen Presentation hilft sie uns immer wieder, unser Tantra- Verständnis zu erweitern.
Tantra: " Benutzung der Anhaftung zum Nützlichen." Super!
Am Nachmittag des 2. Tages gab Rinpoche den Hauptteil der Ermächtigung.
Das eigene so einzigartige positive geistige Potential in uns kennenzulernen und diese Kenntnis sich mit Hilfe der Lam- Rim Belehrungen freudig zu erarbeiten waren nur einige seiner Worte vor der eigentlichen Ermächtigung.
Am 3. Tag morgens wurde Annette Kirsch, der Managerin des Tibethauses, von Rinpoche ein großes Dankeschön für ihre Verdienste ausgesprochen.
Anschließend gab Rinpoche Kommentarunterweisungen. Auch hier lag die Betonung auf einer vertieften Bodhicitta- Motivation und einem vertieften Leerheitsverständnis.

Abschliesend fand eine von Birgit Schweiberer ins Leben gerufene Buchopferungs-Zeremonie statt. Es war eine sehr praktische Übung von Empfangen und Geben mit dem Ziel, unser mentales Greifen zu lockern, um eine freudvolle geistige Offenheit für die tantrische Praxis herzustellen.

2. Migtsema-Gebete an unser Büro schicken  

Wir hatten vor einiger Zeit zu einer gemeinsamen Praxis des Migtsema-Gebetes aufgerufen, um die gesammelte Anzahl während des Osterkurses in einer kleinen Zeremonie an Rinpoche zu übergeben. Diejenigen, die daran teilnehmen konnten, bitten wir, ihre rezitierte Anzahl an das Tibethaus-Büro zu mailen. info(at)tibethaus(dot)com

3. Gelek Rinpoche in Nijmegen

Gelek Rinpoche wird vom 18. April bis zum 3. Mai in Holland Seminare geben. Er ist ein sehr alter Freund von Dagyab Rinpoche und Begründer der Dharma-Zentren Jewel Heart. Rinpoche lebt in Amerika und besucht sein Zentrum in Nijmegen zweimal im Jahr. Näheres unter: www.jewelheart.nl  

4. Kachö Korsum - Osterkurs von Dagyab Rinpoche in der Eifel
   
Dienstag 7. April (ab 17 Uhr) bis Montag 13. April (14 Uhr)
   Ort: Kamalashila-Institut, Wegbeschreibung: www.kamalashila.de

Der Dienstagabend beginnt mit einer Segens-Ermächtigung in Vajrayogini der Naropa-Tradition. An den darauf folgenden Tagen wird Rinpoche noch zwei weitere Ermächtigungen in Vajrayogini erteilen, nämlich der Indra- und Maitri-Tradition, anschließend gibt er Kommentarunterweisungen.

Voraussetzung für die Teilnahme ist für Praktizierende aus der Gelugpa-Traditon eine vollständige Ermächtigung in Heruka oder Hevajra und die tägliche Praxis des sechsfachen Guru-Yogas. Mit der Ermächtigung ist eine kleine Mantra-Rezitationsverpflichtung verbunden. Die Teilnahme an den Kommentarunterweisungen ist mit einer kurzen Vajrayogini Sadhana-Verpflichtung verbunden (max. zwei DIN A 4-Seiten).

Für Praktizierende anderer tibetisch buddhistischer Traditionen gelten diese Regeln nicht; sie können eine individuelle Absprache treffen und wenden sich dafür bitte an unser Büro.

Achtung: Folgende Texte - falls vorhanden - bitte mitbringen: 1. Je Phabongkha: Der schnelle Pfad zur großen Glückseligkeit - Eine ausführliche Sadhana der Edlen Vajra Yogini. 2. Anrufung der Dharma-Beschützer. 3. Die Kyabgöns von Dagyab. 4. Rezitationsheft. 5. Lama Chöpa
(Publikationen können auch während des Kurses erworben, teilweise auch geliehen werden.)

Ritualgegenstände - falls vorhanden - bitte auch mitbringen!

5. Termine

  • 07.04.09 - 13.04.09 | VAJRAYOGINI | Tantrische Ermächtigung und Unterweisungen | S.E. Dagyab Rinpoche |
  • 17.04.09 | Worüber spricht der Dalai Lama? | Öffentlicher Vortrag | Geshe Nawang Thapkhe| 19:30 - 21:30 |
  • 26.04.09 | WEIßE TARA | Praxistag | Dr. Cornelia Weishaar-Günter |
  • 29.04.09 - 03.05.09 | Tibetische Massage - Ku Nye | Beginn der dreijährigen Ausbildung | Kursleitung | Donla Tsering |

6. Zitat der Woche

"Für meine Eltern, die mir dieses wunderbare Leben geschenkt haben, und für die Meister, die mir geholfen haben zu lernen, wie man es lebt." aus: "Leben ist Sterben, Sterben ist Leben"

von Gelek Rinpoche