05.02.2009

Ausgabe 05.02.2009


Themenübersicht

Berichte und Nachrichten:
1. S.H. Drigung Kyabgön Chetsang Rinpoche zu Gast im Tibethaus
2. Erster Basiskurs Heilkunde gestartet
3. Blattgold und Mandalas - Bilder der Stille: Vernissage im Tibethaus
4. Tsültrim Allione erhält Auszeichnung
5. Standhelfer am 14.März gesucht

Programm:
6. DER ERSTE DALAI LAMA | Öffentlicher Vortrag | S.E. Dagyab Rinpoche
7. DER ERSTE DALAI LAMA | Seminar mit Segenseinweihung | S.E. Dagyab Rinpoche
8. Termine
9. Zitat der Woche 

1. S.H. Drigung Kyabgön Chetsang Rinpoche zu Gast im Tibethaus

Am 23. Januar, unmittelbar vor seiner Rückkehr in sein Institut in Dehra Dun (Indien), hat Chetsang Rinpoche im Tibethaus einen wissenschaftlichen Vortrag über seine Dunhuang -Manuskriptforschungen gehalten. Dabei verglich er die tibetisch buddhistische und Bön - tibetische Geschichtsschreibung über die ersten Könige in Tibet mit den bisher unbekannten historischen Texten von Dunhuang. Diese sind anscheinend eher neutral gehalten und weichen oft in ihren Beschreibungen von den religionspolitisch einseitig ausgerichteten Texten der Buddhisten und Bönpos ab.

Rinpoche unterstrich seine Ausführungen mit interessanten Lichtbildern.

Es war uns und auch den zahlreich erschienenen Schüler/innen, die teilweise von weit angereist waren, eine große Freude, ihm zuzuhören. So hoffen wir, dass er uns bei seinem nächsten Deutschlandbesuch wieder beehren wird.

2. Erster Basiskurs Heilkunde gestartet

Mit mehr als 30 Teilnehmern hat Ende Januar der erste "Basiskurs Heilkunde" im Tibethaus begonnen. In sechs ganztägigen Treffen - jeweils ein Samstag pro Monat - wird Professor Dr. Klaus Jork die Grundlagen der Traditionellen Tibetischen Medizin vermitteln.

In seiner Einführung verwies Klaus Jork nicht nur auf die Vorzüge, sondern auch auf die Herausforderungen einer Annäherung an fremde Kulturen: zunächst sollten auch die eigenen kulturellen Prägungen in den Blick genommen werden, damit die fremden Prinzipien angemessen verstanden werden können.

Das Spektrum der Teilnehmer reichte von medizinisch Gebildeten (z.B. Heilpraktiker) über chronisch Kranke bis hin zu Menschen, die sich ganz allgemein für die asiatischen Weisheitslehren interessieren. Wir wünschen allen Teilnehmern erkenntnisreiche Tage im Tibethaus!

3. Blattgold und Mandalas - Bilder der Stille: Vernissage im Tibethaus

Am Freitag, dem 30. Januar ist die Ausstellung der Heidelberger Malerin Maurah eröffnet worden. Ihre poetischen und meditativen Gemälde zeigen zumeist Buddhaportraits oder haben abstrakten Charakter. Den Eröffnungsvortrag hielt Elke Hessel, die über die Entstehung und Bedeutung der buddhistischen Ikongraphie sprach. Bis zum 31. Juni werden die Bilder im Tibethaus zu den üblichen Öffnungszeiten zu sehen sein. Sie sind herzlich eingeladen, vorbei zu schauen!

4. Tsültrim Allione erhält Auszeichnung als "herausragende Frau im Buddhismus" 2009

Die tibetisch-buddhistische Lehrerin Tsültrim Allione und Gründerin des Retreat- und Studienzentrums Tara Mandala in den USA (www.taramandala.org) wurde vom Kommitee von "Outstanding Women in Buddhism" als "Outstanding Woman in Buddhism 2009" ausgezeichnet. Diese Ehrung wird ihr verliehen werden anläßlich der Zeremonie für "Outstanding Women in Buddhism" während des internationalen "Frauen-Tages" in Bangkok, Thailand am Freitag, dem 6. März 2009.

5. Standhelfer gesucht

Für den Tibethaus-Stand auf dem Darmstädter Weitsicht-Festival (www.darmstadt-weitsicht.de) suchen wir am Samstag, den 14. März noch zwei bis drei Helfer. Interessierte, die das Tibethaus schon ein bisschen näher kennen sollten, können sich bei Annette Kirsch melden: kirsch(at)tibethaus(dot)com.

6. Freitag, 27. Februar 2009  
    WIE ES ANFING: DER ERSTE DALAI LAMA
    Öffentlicher Vortrag | S.E. Dagyab Rinpoche

Rinpoche wird am Freitag Abend auf die Biographie des ersten Dalai Lama, Gyälwa Gendun Drubpa und Tibetischen Vorgänger eingehen und seine Rolle als spiritueller Lehrer und historische Persönlichkeit beleuchten. Zeit | 19.30 bis 21 UhrKosten | 9 Euro | ermäßigt 7 Euro

7. Samstag, 28. Februar und Sonntag, 1. März 2009
    WIE ES ANFING: DER ERSTE DALAI LAMA    
    Seminar mit Segenseinweihung | S.E. Dagyab Rinpoche

Kommentar zu den Lobpreisen an die 21 Taras von Gyälwa Gendun Drubpa

Die beliebteste Gottheit des Tibetischen Buddhismus, Arya Tara, befreit Lebewesen aus Samsara und führt sie zur Erleuchtung. Und auch bei allen weltlichen Nöten und Ängsten, bei Armut, Krankheit und Gefahr ist sie sofort hilfreich zur Stelle.

Praktizierende des Tibetischen Buddhismus legen daher großen Wert darauf, eine möglichst enge Beziehung zu Tara herzustellen. Am Samstag wird Rinpoche eine Segenseinweihung zu den 21 Taras und am Samstag Nachmittag und Sonntag den Kommentar des ersten Dalai Lama zum Lobpreis an die 21 Taras erläutern.

Um Anmeldung bis zum 20. Februar wird gebeten.

Zeit | Samstag | 10 bis 13 Uhr + 15 bis 18 Uhr | Sonntag 9.30 bis 13 UhrKosten | Mitglieder 45 Euro | Nicht-Mitglieder 75 Euro

8. Termine

  • 06.02.09 - 08.02.09 | Einführung in die Thangka-Malerei | Workshop | Marian van der Horst | 18:00 - 21:00 |
  • 13.02.09 | Worüber spricht der Dalai Lama? | Öffentlicher Vortrag | Geshe Nawang Thapkhe | 19:30 - 21:00 |
  • 19.02.09 - 24.02.09 | CAKRASAMVARA STUDIEN-RETREAT | Kursleitung | Dr. Cornelia Weishaar-Günter, Roland Schönwitz |
  • 22.02.09 | Tibetisches Heilyoga - Lu Jong | Workshop | Tilmann Reiss | 10:00 - 16:00 |
  • 27.02.09 | WIE ES ANFING: DER ERSTE DALAI LAMA | Öffentlicher Vortrag | S.E. Dagyab Rinpoche | 19:30 - 21:00 |
  • 28.02.09 - 01.03.09 | WIE ES ANFING: DER ERSTE DALAI LAMA | Seminar mit Segenseinweihung | S.E. Dagyab Rinpoche |

9. Zitat der Woche

Möge der Schmerz eines jeden Lebewesensvollständig beseitigt sein.Möge ich der Arzt und die Arznei seinund auch die Pflegerinfür alle Kranken in der Welt,bis sie völlig geheilt sind.

Shantideva