06.10.2009

Ausgabe 06.10.2009


Themenübersicht


Berichte und Nachrichten:

1. Defizit der Veranstaltung "Die Kunst des Lebens" mit S. H. dem Dalai Lama ausgeglichen!
2. Privat-Bürgschaften
3. Überwältigende Nachfrage für die buddhistischen Studienprogramme im Tibethaus!
4. Tibethaus Deutschland e. V. ist aus den Kinderschuhen herausgewachsen!
5. Neuer Mitarbeiter
6. Frankfurter Buchmesse - Tibethaus wird mit einem Stand vertreten sein.

Programm:
1. AMDO GENDÜN CHÖPEL - ein moderner tibetischer "Heiliger Narr"
2. Termine
3. Zitat der Woche

1. Defizit der Veranstaltung "Die Kunst des Lebens" mit S. H. dem Dalai Lama ausgeglichen! 

Liebe Mitglieder und Freunde des Tibethauses,

acht Wochen ist es her, dass S. H. der Dalai Lama in der Frankfurter Commerzbank Arena zu Besuch gewesen ist. Die unmittelbaren Herausforderungen und Erlebnisse der Veranstaltung im Allgemeinen und die tiefgründigen Unterweisungen Seiner Heiligkeit im Speziellen haben nachhaltig bei allen Gästen, HelferInnen und Mitwirkenden Spuren hinterlassen.

Durch Ihre/Eure Hilfe ist es gelungen, die Veranstaltung mit einem leichten finanziellen Plus abzuschließen! Die Veranstalter und das Tibethaus-Team bedanken sich auf diesem Weg von ganzem Herzen bei allen Gästen für die großzügigen Spenden vor, während und nach dem Event und bei allen Mitwirkenden (die z. T. auf ihr Honorar verzichtet haben). Danke!

2. Privat-Bürgschaften

Des Weiteren möchten wir folgendes bekanntgeben. Es sind uns ja freundlicherweise auch Privat-Bürgschaften zur finanziellen Absicherung der Veranstaltung zur Verfügung gestellt worden. Diese Bürgschaften mussten glücklicherweise nicht in Anspruch genommen werden und sind - wie vereinbart -  seit dem 30. August hinfällig.
Nochmals vielen Dank für Ihre Bereitschaft und den Willen zur Unterstützung!

3. Überwältigende Nachfrage für die buddhistischen Studienprogramme im Tibethaus!

 

Am 19./20. September hat das dreijährige buddhistische Studienprogramm unter der Leitung der buddhistischen Nonne Dr. Birgit Schweiberer und Bhikshu Tenzin Peljor begonnen. Die Nachfrage im Vorfeld war so groß, dass wir aufgrund der begrenzten Räumlichkeiten im Tibethaus leider nicht alle Anfragen für das Präsenzstudium annehmen konnten. Doch Interessierte werden das Studienprogramm auch als Fernstudium absolvieren können. Diese Möglichkeit besteht jeder Zeit - auch noch nach dem eigentlichen Starttermin! 

Das Aufbaustudium wird am 17. Oktober beginnen, hierfür können sie sich noch anmelden.

4. Tibethaus Deutschland e. V. ist aus den Kinderschuhen herausgewachsen!

Viele unserer Veranstaltungen sind ausgebucht. Um dieser Situation Abhilfe zu schaffen, sind wir intensiv auf der Suche nach einem neuen Standort in Frankfurt mit größeren Räumlichkeiten. Helfen Sie uns ein neues Zuhause zu finden!

5. Neuer Mitarbeiter

Seit ersten Oktober hat Tibethaus einen neuen Mitarbeiter: Püntsok Tsering Duechung, der Tibethaus und Dagyab Rinpoche schon lange verbunden ist. Er wird zuständig sein für internationale und interkulturelle Kontakte und dient als Ansprechpartner für Tibeter. Zusätzlich wird er die tibetische Version der Tibethaus Homepage aufbauen. Wir heißen ihn hiermit herzlich willkommen!! Wenn Sie Fragen oder Ideen zu seinem Bereich haben, wenden Sie sich bitte an ihn: tsering(at)tibethaus(dot)com 

6. Frankfurter Buchmesse - Tibethaus wird mit einem Stand vertreten sein.

Die Buchmesse 2009 findet vom 14. bis 18. Oktober 2009 statt. Ehrengast ist diesmal China. Näheres findet sich unter: http://www.book-fair.com/de/fbm/

1. AMDO GENDÜN CHÖPEL - ein moderner tibetischer "Heiliger Narr"
Lichtbildvortrag im Museum der Weltkulturen in Frankfurt am Mittwoch 7. Oktober 2009

Die Künstler der Fotoausstellung im Museum der Weltkulturen, die in Kooperation mit Tibethaus organisiert wurde, stammen alle aus der Gendün Chöpel Gallery für zeitgenössische Kunst in Lhasa. Wer aber ist Gendün Chopel?
1903 in Amdo als Sohn eines Ngakpa (tantrischer Laienpriester) geboren gilt er als einer der bekanntesten und umstrittensten Tibeter des 20. Jh. Die Referentin Elke Hessel hat eine Biographie über Gendün Chöpel verfasst und die Orte, an denen er gelebt hat, bereist.
Achtung, falsche Ankündigung im Chökor und Programm, Vortrag beginnt schon um 19 Uhr !

2. Termine

  • 07.10.09 | AMDO GENDÜN CHÖPEL - ein moderner tibetischer "Heiliger Narr" Lichtbildvortrag| Elke Hessel | im Museum der Weltkulturen | 19:00 - 21:30 |
  • 11.10.09 | MBSR - Stressbewältigung durch Achtsamkeit nach Prof. Jon Kabat-Zinn | Übungstag für Fortgeschrittene | Angelika Wild-Regel
  • 16.10.09 | Gnade und Bodhicitta aus der Sicht transpersonaler Psychotherapie Vortrag | Dr. Klaus Buch | 19:30 - 21:00 |
  • 30.10.09 | Der mongolische Meister Lama Purevbat zu Gast im Tibethaus | Vortrag | Der große mongolische Künstler und Gelehrte Zanabazar Vernissage und Lichtbildvortrag| Lama Purevbat | 19:30 - 21:30 |

3. Zitat der Woche

"Die bewusste Entwicklung von Aufmerksamkeit ist mit dem Erlernen der Kontrolle unserer mentalen Prozesse direkt verbunden."

aus: "Die Welt in einem einzigen Atom." von S.H. dem Dalai Lama