29.10.2009

Ausgabe 29.10.2009


Themenübersicht

Berichte und Nachrichten:
1. Tibethaus Deutschland auf der Internationalen Buchmesse in Frankfurt Bericht von Püntsok Tsering
2. Nyagre Khentrül Rinpoche (Gelek Rinpoche) in Nijmegen
3. Anmeldung zum Kurs von Jetsünma Tsültrim Alione wieder möglich!


Programm:

4. Tibetische Massage - Ku Nye II 04. Nov. bis 08. Nov.09
5. Termine
6. Zitat der Woche

1. Tibethaus Deutschland auf der Internationalen Buchmesse in Frankfurt

     Bericht von Püntsok Tsering

Neben insgesamt 7000 Ständen war Tibethaus Deutschland zum ersten Mal vertreten und hat seine zahlreichen Publikationen präsentiert.

Das Publikum nahm nicht nur den Ehrengast China auf der fünftägigen Messe wahr. Es wurden auch die tibetischen, uigurischen und kritischen chinesischen Schriftsteller und Dichter enorm beachtet.
Für das Tibethaus habe ich fünf Tage lang tibetische Kalligrafien gefertigt. In der Halle 3.1 befand sich der Tibethaus-Stand, gleich gegenüber des DBU Stands und schräg gegenüber vom Stand des taiwanesischen Tempels, an dem auch chinesische Kalligrafie präsentiert wurde.

Viele Besucher betonten, dass sie verblüfft seien, wie unterschiedlich der chinesische und der tibetische Kaligraphiestil seien. 

Am zweiten Tag der Buchmesse habe ich eine tibetische Kalligrafie an den Stand der taiwanesischen Nonne, die kalligrafierte, gebracht, auf der "Sopa" steht. Sopa heißt Toleranz. Sie hat sich sehr gefreut und schrieb mir dann eine chinesische Kalligrafie, auf der "Freundschaft" steht.

An den folgenden Tagen kamen auch einige muslimische Frauen, die ihre Namen in tibetischer Kalligrafie schreiben lassen wollten. Das habe ich auch gemacht und erklärt, dass auf dem Stempel, den ich immer abschließend benutze, "Rangwang", Freiheit, steht. Und ich habe sie halb scherzhaft dazu aufgefordert, dass sie, wenn sie den Stempel sehen oder anschauen, an Tibet und auch an ihre muslimischen Mitschwestern in manchen Ländern denken sollten.

Von neun Uhr morgens bis achtzehn Uhr - unterbrochen von wenigen Pausen - war ich am Stand und konnte manchmal kaum den Andrang an Interessenten bewältigen. Ich schaffte es aber doch, während der Buchmesse über 1500 Namen und gewünschte Begriffe zu schreiben.

Am letzten Tag der Buchmesse kam auch Ralf Bauer zum Tibethaus-Stand. Annette Kirsch hatte ihn zu unserem Stand eingeladen und ihm seinen Namen als tibetische Kalligrafie (von meiner Hand) geschenkt. Als er sich bei mir bedankte, haben wir die Gelegenheit genutzt und ihm einen schönen Katak, die Image Broschüre und das Tibethaus Journal überreicht.

Besonders sollten wir im übrigen Gisela Behr danken, die die Teilnahme des Tibethauses an der Buchmesse von vorne bis hinten fachkundig organisiert hat, unterstützt von vielen Tibethaus Mitarbeitern.

Wir freuen uns schon auf die nächste Buchmesse 2010.

 

2. Nyagre Khentrül Rinpoche (Gelek Rinpoche) in Nijmegen

     24. Nov. bis 02. Dez. 09


Die weltweite Organisation Jewel Heart in Nijmegen hat seinen Gründer und spirituellen Meister Gelek Rinpoche wieder nach Holland eingeladen.
Rinpoche ist ein alter Freund von Dagyab Rinpoche und außerdem auch ein Dagyab Tulku. Er lebt in USA, spricht ausgezeichnet Englisch und wird bei Jewel Heart diesmal Unterweisungen zur Lama Chöpa Puja bzw. Guru Yoga geben.
www.jewelheart.nl

3. Anmeldung zum Kurs von Jetsünma Tsültrim Alione wieder möglich!

Der Kurs "Dämonen füttern" ist schon seit einigen Wochen ausgebucht. Auch die Warteliste ist sehr lang. So haben wir uns jetzt entschlossen, den Kurs in einen größeren Raum zu verlegen und zwar in das Ökö Haus in Bockenheim, das zehn Minuten zu Fuß vom Tibethaus entfernt liegt und auch eine sehr schöne Atmosphäre hat. So gibt es also momentan wieder einige Plätze für die, die sich gerne noch anmelden wollen.

Achtung: Diejenigen, die bisher auf der Warteliste standen, brauchen sich nicht noch einmal anmelden; sie bekommen in den nächsten Tagen vom Tibethaus Büro ein Email mit allen nötigen Informationen.

 

4. Tibetische Massage - Ku Nye II

    Mittwoch, 4. bis Sonntag, 8. November 2009

 

Dies ist der zweite Teil innerhalb des dreijährigen Ausbildungsprogramms. Alle Teilnehmer/innen mögen sich bitte umgehend anmelden.

Achtung: Dönla Tsering kann diesen Abschnitt nicht persönlich betreuen, da sie gerade stolze Mutter eines kleinen Jungen geworden ist. An ihrer Stelle wird die erfahrene Ku Nye Therapeutin und Hebamme Anu Rootalu den Kurs leiten.

Der dritte Teil wird vom 04. April bis 11. April 2010 stattfinden und der vierte Teil des Kurses im Herbst 2010, dann unter der Anleitung von Dr. Nida persönlich.

5. Termine

  • 30.10.09 | Achtung: Diese Veranstaltung fällt aus! | Der mongolische Meister Lama Purevbat zu Gast im Tibethaus | Vortrag | Der große mongolische Künstler und Gelehrte Zanabazar | Vernissage und Lichtbildvortrag| Lama Purevbat | 19:30 - 21:30
  • 31.10.09 | Tibetisches Heilyoga - Kum Nye | Seminar | Alexander Traini |
  • 04.11.09 - 08.11.09 | Tibetische Massage - Ku Nye | dreijährige Ausbildung II | Kursleitung | Donla Tsering | 10:00 - 18:00 |
  • 13.11.09 | Ethische Fragen im Zusammenhang mit der Stammzellenforschung | Vorträge und Diskussion | Professor Faissner und Franz Johannes Litsch | 19:00 - 21:00 |
  • 14.11.09 | Einführung in Tara Rokpa | Workshop | Marga Spinner | 10:00 - 17:00|
  • 19.11.09 | "Wenn der Eisenvogel fliegt" | Lesung| Klemens Ludwig | 19:30 - 21:30 |
  • 20.11.09 | Geld und Identität | Leben in der Wirtschaftskrise | Öffentlicher Vortrag | Sylvia Wetzel |
  • 21.11.09 - 22.11.09 | Geld und Identität | Übungstage | Sylvia Wetzel | 10:00 - 17:00 |
  • 30.11.09 | Einführung in die Meditation | Seminar| Birgit Justl und Martin Brüger | 19:30 - 21:00 |

6. Zitat der Woche

"Für meine Eltern, die mir dieses wunderbare Leben geschenkt haben, und für meine Meister, die mir geholfen haben zu lernen, wie man es lebt." Die Widmung aus Gelek Rinpoches Buch "Leben ist Sterben, Sterben ist Leben"