10.9.2018

CHÖMAIL
Ausgabe 10.9.2018


Das Tibethaus Deutschland ist ein Kulturinstitut, das sich den Prinzipien der Toleranz und Offenheit verpflichtet fühlt. Tibetinteressierte, Buddhisten genauso wie Nicht-Buddhisten, finden hier einen Ort, an dem sie buddhistische Philosophie und Praxis, Heilkunde, Gesellschaftsrelevantes, Wissenschaftliches, sowie die alte und moderne Kultur Tibets kennenlernen und erfahren können.

Die Tibethaus Kulturstiftung wurde 2016 ins Leben gerufen, um insbesondere die kulturellen und sozialen Projekte des Tibethauses zu fördern.

Unser spiritueller Leiter, S. E. Dagyab Rinpoche, wird am Wochenende wieder im Tibethaus sein © Tibethaus

Themenübersicht

Nachrichten

1. Wanted: Unterstützung der ehrenamtlichen Arbeitsgruppen im Berghof 


Programm

1. Woche der Stille - Zur Ruhe kommen am Mittag
2. „Café Philosophie“ (Was bedeutet 'Unwissenheit' in der buddhistischen Lehre?)
3. Vernissage des Mandala-Ausstellungs-Projekts
4. Glück, Harmonie & menschliche Werte: Erklärungen aus dem zweibändigen
    Lamrim-Buch
5. MBSR 'Tag der Achtsamkeit' für Ehemalige im Berghof
6. Yoga für eine stabile Mitte und einen entspannten Rücken

 

Vorschau

Vormerken

Zitat

Nachrichten

© Tibethaus

1. Wanted: Unterstützung der ehrenamtlichen Arbeitsgruppen im Berghof

Unsere „grüne Oase“, das Retreathaus Berghof im Spessart, wird fast ausschließlich auf ehrenamtlicher Basis geführt. Bei unserem diesjährigen Sommertreffen mit Dagyab Rinpoche haben fünf Gruppen (für Hauswirtschaft, Kochen für kleinere Kurse, Renovierung, Garten- und Außenanlagen, PR- und Kursentwicklung) die Arbeit (genannt Karma-Yoga) aufgenommen, die sich kontinuierlich selbst organisieren und koordinieren werden. Einige dieser Gruppen sind bereits recht gut besetzt, andere existieren erst mehr als Keimzelle. Großartig wäre auch eine Helfergruppe, die für gemeinschaftliche Einzelaktionen wie Entrümpelung, Streicharbeiten, Frühjahrs-Hausputz usw. zur Verfügung stünde. Zusätzlich suchen wir 2-3 Menschen, die sich vorstellen könnten, unsere Kursbetreuerin zunächst tageweise oder bei kleineren Kursen zu vertreten und dann auch Urlaubs- und Krankheitsvertretungen zu übernehmen.

Wir freuen uns über weitere tatkräftige Hände, Fähigkeiten, Sachverstand und Ideen!

Kontaktaufnahme bitte an: vorstand(at)retreathaus-berghof(dot)de

Programm

© Tibethaus

1. Woche der Stille - Zur Ruhe kommen am Mittag
    Donnerstag 13. September 2018
    Meditation im Tibethaus | Andreas Ansmann

Um zur Ruhe zu kommen, sind die Atemmeditation und die Gehmeditation besonders wertvoll. Ist unser Geist erst einmal etwas ruhiger geworden, können wir ihn leichter auf Dinge richten, die uns wichtig sind (www.wochederstille.de).

Andreas Ansmann (Ehrw. Jampa Tsöndrü)  ist ordinierter Mönch (Getsül). Studium der Psychologie, Psychotherapeut, Teil des Leitungsteams Buddhismus und verantwortlich für den Tibethaus Verlag.

Zeit | 13 bis 14 Uhr
Kosten | Kostenfrei
Ort | TIBETHAUS DEUTSCHLAND e.V.

2. „Café Philosophie“ (Was bedeutet 'Unwissenheit' in der
    buddhistischen Lehre?)

    Donnerstag 13. Septmber 2018
    Leitung | Prof. Dr. Klaus Jork

Mit Unwissenheit meint man in unserem Kulturkreis, volkstümlich ausgedrückt, Dummheit. Doch handelt es sich in indischen Weisheitslehren nur um ein „Nicht-Wissen“? Nein, hier geht es um das Verständnis von relativer und absoluter Wirklichkeit ebenso wie um das Bild, das wir normalerweise von unserem Ich haben. Wir wollen diese Begriffe und ihr Verständnis klären und die Bedeutung für unseren Alltag überprüfen.

Der Buddhismus hat sich im Laufe von Jahrhunderten in kulturell und pragmatisch unterschiedlicher Weise in den Ländern Asiens, aber auch in allen Teilen der Welt etabliert. Mitglieder des Tibethauses sind vor allem mit den Besonderheiten des tibetischen Buddhismus vertraut. Im „Café Philosophie“ wollen wir aber auch „über den Tellerrand schauen“ und über Besonderheiten anderer Weisheitslehren diskutieren sowie diese auf ihre praktische Bedeutung überprüfen. Zu jedem Thema der Veranstaltung im Tibethaus werden Arbeitsunterlagen bereitgestellt.

Prof. Dr. Klaus Jork ist Leiter des Bereichs Heilkunde und Ehrenpräsident des Tibethaus Deutschland.

Zeit | 19 bis 20.30 Uhr
Kosten | Spendenempfehlung 5 Euro

© Tibethaus

3. Vernissage des Mandala-Ausstellungs-Projekts
    Freitag 14. September 2018

Die verschiedenen Mandalas, die in den letzten Monaten bei uns eingetroffen sind, werden in ihrer Vielfalt präsentiert. Lassen Sie sich überraschen von der Farbenfreude, der Kreativität und der Intensität dieser kleinen und großen Kunstwerke. Sie machen Freude und regen zum Nachdenken an! Alle Tibethaus-Freunde sind herzlich willkommen!

Zeit | 17 bis 19 Uhr

4. Glück, Harmonie & menschliche Werte: Erklärungen aus dem zweibändigen
    Lamrim-Buch

    Freitag 14. bis Sonntag 16. September 2018
    Unterweisungen | S. E. Dagyab Rinpoche

Alle Menschen sind auf der Suche nach Glück und Harmonie – unabhängig von Religion, Herkunft oder ethnischer Zugehörigkeit. Grundlegende menschliche Werte – auf deren Basis Gemeinsamkeiten hervorgehoben und gleichzeitig Diversität wertgeschätzt werden – sind in einer globalisierten Welt besonders bedeutsam. An diesem Wochenende wird uns  Rinpoche einen Einblick in den 1. Band des großen zweibändigen Lamrim-Kommentars, welchen er auf Basis vieler Unterweisungen von S. H. dem XIV. Dalai Lama verfasst hat, gewähren. Wir werden wichtige Punkte lebendig diskutieren und auch darüber meditieren.

S. E. Loden Sherab Dagyab Kyabgön Rinpoche ist der spirituelle Leiter des Tibethaus Deutschland. Er zählt zu den ranghöchsten Tulkus Tibets. Studium in Drepung (Tibet), Geshe Lharampa-Abschluss, Direktor des Tibethauses in Delhi, 1966 bis 2004 Tibetologe (Universität Bonn).

Achtung: Bitte umgehend anmelden, es sind nicht mehr viele Plätze frei!

Zeit | Freitag 19.30 bis 21 Uhr | Samstag 10 bis 13 Uhr + 15 bis 18 Uhr | Sonntag 9.30 bis 13 Uhr
Kosten | Mitglieder 90 Euro | Nichtmitglieder 160 Euro | Ermäßigungen für Schüler/Studenten

5. MBSR 'Tag der Achtsamkeit' für Ehemalige im Berghof
    Sonntag 16. September 2018
    Seminar | Christian Stocker

Dieser Übungstag ist für alle, die bereits einen MBSR-Kurs absolviert haben und die die Achtsamkeitspraxis intensiv auffrischen oder vertiefen möchten. Wir werden den Tag im Retreathaus Berghof im schönen Spessart größtenteils im „Edlen Schweigen“ verbringen, Übungen aus dem MBSR 8-Wochenkurs wiederholen und auch einige weitere Meditationen kennenlernen. Geplant ist auch ein gemeinsames Mittagessen vor Ort sowie achtsames Gehen in der Natur.

Christian Stocker, Coach und Dipl. Kommunikationsdesigner (FH). MBSR- und MBCL-Lehrer, Leitung des Bereichs Persönlichkeit und Gesellschaft.

Zusatzinfo | Um Anmeldung bis zum 12. September wird gebeten.

Zeit | 10 bis 16 Uhr
Kosten | Mitglieder 60 Euro | Nichtmitglieder 80 Euro
Ort | BERGHOF | SPESSART

6. Yoga für eine stabile Mitte und einen entspannten Rücken
    Sonntag 16. September 2018
    Workshop | Claudia Rauer

Die Kräftigung und Entspannung der Bauch- und Rückenmuskulatur verhelfen dem Körper zu einem natürlichen Korsett das sowohl körperlich als auch seelisch aufrichtet. Im Zentrum des Workshops steht eine Yogapraxis bei der die Muskulatur der Körpermitte und des Stützapparates gekräftigt und gedehnt wird, so entsteht Stabilität, Flexibilität und Entspannung. Indem körperliche Verspannungen bewusst wahrgenommen und entspannt werden, öffnet sich auch der Zugang zur feineren, energetischen Ebene. Der Workshop schließt mit einer Klangschalen Meditation ab und ist für Anfänger mit Yogaerfahrung und Geübte geeignet.

Zeit | 16 bis 19 Uhr

Zusatzinfo | Workshop | Claudia Rauer

Zeit | 16 bis 19 Uhr
Kosten | Mitglieder 25 Euro | Nichtmitglieder 35 Euro

Vorschau

Fr. 21.9.  Informationsabend Gewaltfreie Kommunikation - Eine Sprache des Friedens | Interaktiver Vortrag | Heinz Lovetinsky
Sa. 22.9.  Einführung in die Meditation | Praxisseminar | Simone Hensel

Vormerken

Fr. 29.9.  Nagarjunas Brief an einen Freund | Fortlaufende Unterweisungen mit Ehrw. Shenphen Rinpoche
Fr. 29.9.  Einführung in die Tibetische Sprache | Beginn des Kurses | Thoesam Rinpoche
Sa. 30.9.  Kompakte Einführung in das Mindfulness-Based Stress Reduction Program (MBSR) | Schnupperkurs | Lena Raab-Tsering & Christian Stocker
Do. 4.10.  Die Nichtdualität von ruhigem und bewegtem Geist im Dzogchen (The non-duality of stillness and movement in dzogchen) e | Vortrag | James Low
Fr. 5.10.  Wie wir auf die Komplexität des Alltags mit der entspannten Leichtigkeit eines weiten Geistes reagieren können (Relating to ev       | Tagesseminar | James Low
Sa. 6. und So. 7.10.  Die Dämonen des Geistes - Die verborgene Gastion des Ego Seminar | Dr. Cornelia Weishaar-Günter

„Ein Haus für das Kulturerbe Tibets“ 

Wir haben es endlich gefunden!!

Unsere Homepage zum neuen Tibethaus und dem Umbau:

http://www.dasneuetibethaus.com/

Werden Sie Teil des neuen Tibethauses! Bitte unterstützen Sie uns durch eine Spende!

Spendenkonto:   

Tibethaus Kulturstiftung
GLS Gemeinschaftsbank eG
44774 Bochum
BIC:  GENODEM1GLS
IBAN: DE64430609671194023300
Zweck: das neue Tibethaus

Zitat der Woche:

Wir leben alle unter dem gleichen Himmel,
aber wir haben nicht alle den gleichen Horizont.

Konrad Adenauer

Wir sind eine Nonprofit Organisation und suchen immer motivierte Ehrenamtliche für kleine und große regelmäßige und besondere Aufgaben!! Wer Interesse hat, melde sich bitte unter: info(at)tibethaus(dot)com