13.8.2018

CHÖMAIL
Ausgabe 13.8.2018


Das Tibethaus Deutschland ist ein Kulturinstitut, das sich den Prinzipien der Toleranz und Offenheit verpflichtet fühlt. Tibetinteressierte, Buddhisten genauso wie Nicht-Buddhisten, finden hier einen Ort, an dem sie buddhistische Philosophie und Praxis, Heilkunde, Gesellschaftsrelevantes, Wissenschaftliches, sowie die alte und moderne Kultur Tibets kennenlernen und erfahren können.

Die Tibethaus Kulturstiftung wurde 2016 ins Leben gerufen, um insbesondere die kulturellen und sozialen Projekte des Tibethauses zu fördern.

Abschlussritual am Tag der offenen Türe © Tibethaus

Themenübersicht

Nachrichten

1. Tag der offenen Türe im Tibethaus
2. Chökor Tibethaus Journal ist erschienen
3. Private Übernachtungsmöglichkeiten während des nächsten Kurses von
    Dagyab Rinpoche

Programm

1. MBSR Informationsabend
2. Einführung in die tibetische Sprache
3. Meisterwerke der tibetisch-buddhistischen Kunst aus dem 11. bis 17. Jahrhundert


Vormerken

Zitat

Nachrichten

Eröffnungsrede von Bürgermeister Becker © Tibethaus

1. Tag der offenen Türe im Tibethaus

Am 11. August fand bei bestem Wetter der erste Tag der offenen Türe im neuen Tibethaus statt mit einleitenden, sehr warmherzigen, Grußworten von Bürgermeister Becker und der Stadtverordneten Jessica Purkhardt. Insgesamt konnten wir an die 300 Gäste begrüßen, die Schnupperkurse zur Stressbewältigung, tibetischen Heilkunde, Kalligrafie und vieles mehr besuchten und das ganze Haus von unten bis oben eroberten. Zum Abschluss gab es noch ein tibetisches Ritual, für das zunächst alle das Haus gemeinsam umrundeten. Danach wurde etwas Tsampa (geröstete und anschließend gemahlene Gerste) verteilt und – während ein glücksverheißender tibetischer Segensspruch gerufen wurde – das weiße Mehl in die Luft geworfen.

© Elke Hessel

2. Chökor Tibethaus Journal ist erschienen

Die Ausgabe 65 des Tibethaus Journals mit vielen spannenden und lehrreichen Artikeln ist am Freitag geliefert worden und wird am Donnerstag verschickt werden. Greta Yangchen sucht noch fleißige Mitstreiter/innen, die ihr am Donnerstag beim Eintüten und Verschicken helfen. Als Dankeschön gibt es Kuchen, Kaffee oder Tee. Bitte meldet euch unter:

yangchen(at)tibethaus(dot)com

3. Private Übernachtungsmöglichkeiten während des nächsten Kurses von
    Dagyab Rinpoche

Wir suchen für einige Schüler/innen von Dagyab Rinpoche während seines kommenden Kurswochenendes (14.-16. September, Freitag auf Samstag und Samstag auf Sonntag) Übernachtungsmöglichkeiten.

Es ist wieder Messe, und die Hotelpreise sind sehr hoch! Wer ein Bett zu vergeben hat, melde sich bitte unter: info(at)tibethaus(dot)com

Herzlichen Dank!

 

Programm

1. MBSR Informationsabend
    Donnerstag 16. August 2018
    Leitung | Lena Raab-Tsering und Christian Stocker

Das 8-Wochen-Programm basiert auf dem von Prof. Dr. Jon Kabat-Zinn entwickelten und
wissenschaftlich erforschten Mindfulness-Based Stress Reduction Program, das weltweit an Hunderten von Kliniken und Gesundheitszentren durchgeführt wird. Begleitend zu einer ärztlichen oder psychotherapeutischen Behandlung wird dort das Trainingsprogramm bei Stresserkrankungen unterschiedlichster Ursachen angewendet und trägt so aktiv zum Erhalt und zur Verbesserung der Gesundheit bei. Achtung: Die Kurse sind oft schnell ausgebucht, da es nur eine begrenzte Teilnehmerzahl gibt. Bitte rechtzeitig informieren und anmelden!

Dieser Informationsabend für die vierten 8-Wochenkurse 2018 (Kursbeginn am 22.10., 23.10. bzw. 26.10.2018) dient dazu, MBSR-Methode kennenzulernen.

Lena Raab-Tsering, MBSR-Lehrerin, achtsamkeitsbasiert arbeitende Physiotherapeutin. Achtsamkeitspraxis vor 20 Jahren in buddhistischem Kontext kennengelernt und in einer dreieinhalbjährigen Klausur (Retreat) vertieft. Lebt mit Familie in Frankfurt.

Christian Stocker, Coach und Dipl. Kommunikationsdesigner (FH). MBSR- und MBCL-Lehrer, Leitung des Bereichs Persönlichkeit und Gesellschaft.

Zusatzinfo | Anmeldung bis zum 14. August wird gebeten!

Zeit | 19 bis 20.30 Uhr
Kosten | Auf Spendenbasis

2. Einführung in die tibetische Sprache
    Samstag 18. August 2018
    Beginn des Kurses | Thoesam Rinpoche

Thoesam Rinpoche ist ein junger Tibeter, der seit einiger Zeit in Deutschland lebt. Er spricht sehr gut Englisch und hat bisher u.a. als Tibetischlehrer am Lotsawa Rinchen Zangpo Translator Programm in Dharamsala unterrichtet. Während des Kurses wird er die Teilnehmer in die Grundlagen der tibetischen Schrift und Sprache einführen. Hausaufgaben sind Teil des Kurses. Bitte spätestens bis zum 11. August anmelden. Weitere Termine: 29.9., 20.10., 17.11., 15.12.2018

Thoesam Rinpoche: Studium an der Ratö Klosteruniversität bis 2011, Master am „Institute of Buddhist Dialectics", Tibetischlehrer in verschiedenen Institutionen in Dharamsala. Er spricht gutes Englisch.

Zeit | jeweils 13 bis 17 Uhr
Kosten | Mitglieder 150 Euro | Nichtmitglieder 250 Euro | Schüler und Studenten 75 Euro

© privat

3. Meisterwerke der tibetisch-buddhistischen Kunst aus dem
    11. bis 17. Jahrhundert

    Freitag 24. August 2018
    Lichtbildvortrag und Führung | Dr. Amy Heller

Gerade in der frühen tibetisch buddhistischen Kunst, in den kostbaren Malereien und Skulpturen, spiegeln sich die spirituellen Sehnsüchte der Menschen auf höchstem Niveau. Unter dem Einfluss der buddhistischen Nachbarregionen Indien, Nepal und China entwickelten die tibetischen Künstler nach und nach ihr eigenes ästhetisches Vokabular und erschufen ein einmaliges Pantheon von Buddhas und Bodhisattvas, Göttinnen und Meditationsgottheiten. Die bekannte Kunsthistorikerin und Autorin Amy Heller wird zunächst im Rahmen eines Lichtbildvortrags einen Überblick über diese Hochphase der tibetischen Kultur geben und  anschließend – das ist das Besondere an diesem Abend – durch eine kleine Ausstellung von herausragenden Thangkas und Statuen aus dieser Epoche führen, die extra zu diesem Anlass von einem Privatsammler zur Verfügung gestellt worden sind. So können die Besucher „hautnah“ die Einmaligkeit der alten Kunstwerke erfahren.

Um Anmeldung wird gebeten.

Dr. Amy Heller studierte Tibetologie und Kunstgeschichte, arbeitet mit dem Centre National de la Recherche Scientifique, Paris, zusammen und war mehrere Jahre Gastprofessorin im „Centre for Tibetan Studies“, Universität Chengdu, China.

Zeit | Zeit | 19 bis 21 Uhr
Kosten | Mitglieder 15 Euro | Nichtmitglieder 20 Euro Schüler/Studenten frei

Vormerken

Sa. 25. und So. 26.8.  Umgang mit Wut – Geduld Praxiswochenende | Gelong Tenzin Peljor
Sa. 25. und So. 26.8.  Heilende Kraft des Yoga: Wochenende im Retreathaus Berghof | Kursleitung | Tanja Wanda Dias
Mo. 27. bis Do. 30.8.  Vertiefende Praxistage zu Geistestraining im Retreathaus Berghof | Leitung | Gelong Tenzin Peljor
Do. 30.8.  MBSR - Vertiefung der Übungspraxis | Kursleitung | Christian Stocker
Do. 30.8.  Zwischen den Welten - Eine wahre Geschichte über den Tod, die Liebe und das Leben | Lesung | Silke Szymura

„Ein Haus für das Kulturerbe Tibets“ 

Wir haben es endlich gefunden!!

Unsere Homepage zum neuen Tibethaus und dem Umbau:

http://www.dasneuetibethaus.com/

Werden Sie Teil des neuen Tibethauses! Bitte unterstützen Sie uns durch eine Spende!

Spendenkonto:   

Tibethaus Kulturstiftung
GLS Gemeinschaftsbank eG
44774 Bochum
BIC:  GENODEM1GLS
IBAN: DE64430609671194023300
Zweck: das neue Tibethaus

Zitat der Woche:

„Nichts in der Welt ist wirklich erstrebenswert,
das nicht in der Reichweite liegt eines klaren Verstandes und
einer umsichtigen Tatkraft.“
Edmund Burke

Wir sind eine Nonprofit Organisation und suchen immer motivierte Ehrenamtliche für kleine und große regelmäßige und besondere Aufgaben!! Wer Interesse hat, melde sich bitte unter: info(at)tibethaus(dot)com