16.4.2018

CHÖMAIL
Ausgabe 16.4.2018

 

Das Tibethaus Deutschland ist ein Kulturinstitut, das sich den Prinzipien der Toleranz und Offenheit verpflichtet fühlt. Tibetinteressierte, Buddhisten genauso wie Nicht-Buddhisten, finden hier einen Ort, an dem sie buddhistische Philosophie und Praxis, Heilkunde, Gesellschaftsrelevantes, Wissenschaftliches, sowie die alte und moderne Kultur Tibets kennenlernen und erfahren können.

Die Tibethaus Kulturstiftung wurde 2016 ins Leben gerufen, um insbesondere die kulturellen und sozialen Projekte des Tibethauses zu fördern.

Der berühmte Theravada-Lehrer Ajahm Amaro im Gespräch mit Bikshu Tenzin Peljor im Tibethaus © Martin Brüger

Themenübersicht

Nachrichten

1. Das neue Programmheft für 2.18 ist online
 

Programm

1. MBSR Stressbewältigung durch Achtsamkeit Kurse sind ausgebucht!
2. MBLC Mindfulness-Based Compassionate living
3. Basiskurs Traditionelle Tibetische Medizin
4. Einheit und Vielfalt der Welt – Wer war der Sufi- Meister Ibn 'Arabi, und
    gibt es Berührungspunkte mit dem Buddhismus



Vorschau

Vormerken

Zitat

Nachrichten

1. Das neue Programmheft für 2.18 ist online

Das Programmheft ist schon im Druck. Sie können aber schon in der PDF, die auf unserer Homepage www.tibethaus.com unter 'programm/aktuelles-programm' zu finden ist, stöbern!

 

 

 

Programm

1. MBSR Stressbewältigung durch Achtsamkeit Kurse sind ausgebucht!
   
Montag 16.und Dienstag 17. April
    8-Wochen-Programme | Christian Stocker

Das 8-Wochen-Programm basiert auf dem von Prof. Jon Kabat-Zinn entwickelten und wissenschaftlich erforschten Mindfulness-Based Stress Reduction Programme, das in Nordamerika inzwischen an Hunderten von Kliniken und Gesundheitszentren durchgeführt wird. Begleitend zu einer ärztlichen oder psychotherapeutischen Behandlung wird dort das Trainingsprogramm bei Stresserkrankungen unterschiedlichster Ursachen angewendet und trägt so aktiv zum Erhalt und zur Verbesserung der Gesundheit bei.

Achtung: Beide Abendkurse und der Morgenkurs sind inzwischen ausgebucht!

Bitte informieren Sie sich über die nächsten Kurse unter info(at)tibethaus(dot)com

2. MBLC Mindfulness-Based Compassionate living
    Mittwoch 18.
April 2018
    8-Wochen-Programm in Selbst-Mitgefühl (Kurs 1_2018) Christian Stocker

Im Programm werden achtsamkeitsbasierte Übungen für mehr Mitgefühl und Selbstakzeptanz trainiert, um besser mit der eigenen Neigung zur Selbstkritik und Scham- und Schuldgefühlen umgehen zu können. MBCL ist weiterhin eine Methode zur Stressbewältigung und Burnout-Prophylaxe. Bitte beachten: Dieses MBCL-Training ist speziell als Vertiefungstraining für Menschen gedacht, die bereits einen MBSR-Kurs absolviert oder anderweitig eine solide Achtsamkeitsmeditationspraxis erlernt haben.

Folgende Termine im MBCL Kurs 1_2018 sind vorgesehen: 18.4., 25.4., 9.5., 16.5., 30.5., 6.6, 13.6., 20.6.2018 und ein Übungstag am 3.6. von 10 bis 16 Uhr. Bitte bequeme Kleidung mitbringen. Um Anmeldung bis zum 11. April wird gebeten. Max. 12 Teilnehmer

Christian Stocker, Coach und Dipl. Kommunikationsdesigner (FH). MBSR- und MBCL-Lehrer, Leitung des Bereichs Persönlichkeit und Gesellschaft.
 

Zeit | jeweils mittwochs, 18.30 bis 21 Uhr
Kosten | Mitglieder 360 Euro | Nichtmitglieder 420 Euro Ermäßigung auf Anfrage

3. Basiskurs Traditionelle Tibetische Medizin
    Einführung in die tibetische Heilkunde
    Leitung | Prof. Dr. Klaus Jork und Christine Koch

Achtung: der Beginn des Programms wird sich aus dringenden beruflichen Gründen auf Anfang 2019 verschieben. Alle Details finden sich auf unserer Homepage.

© Elke Hessel

4. Einheit und Vielfalt der Welt – Wer war der Sufi- Meister Ibn 'Arabi,
    und gibt es Berührungspunkte mit dem Buddhismus

    Freitag 27. April 2018
    Vortrag und Diskussion | Prof. Pablo Beneito

Als einer der einflussreichsten Vertreter der mystischen Tradition des Islam gilt der aus Murcia im maurischen Spanien stammende Ibn ‘Arabi (1165‒1240). In intellektuell anspruchsvoller aber auch poetischer Weise verstand er es, den Gedanken der „Einheit” (tawhid) mit der Vielfalt der Welt zu verbinden. Als Ausdruck der Einheit galt ihm alles als miteinander verbunden, was es ihm erlaubte, auch über Glaubensgrenzen hinweg weniger Dissens, sondern eine zugrundeliegende Harmonie zu erkennen. Vor allem seine Gebete zeigen eine tiefe Einsicht in die Herausforderungen des Alltag und eine große Sympathie mit allem Menschlichen. Der Referent ist einer der weltweit bekanntesten Sufi-Experten. Er diskutiert anschließend mit dem Religionswissenschaftler Dr. Karsten Schmidt und stellt sich den Fragen des Publikums. Diese Veranstaltung findet im Rahmen der Reihe „Forum Buddhismus im Dialog" statt. Der Vortrag wird bei Bedarf ins Deutsche übersetzt.

Pablo Beneito ist Professor in der Abteilung für Übersetzung und Interpretation innerhalb der Fakultät für Briefe an der Universität Murcia, Spanien. Seit seiner Doktorarbeit in arabischer Philosophie forscht er über das Werk des berühmten Sufi-Meisters Ibn ‘Arabi.

Zeit | 19 bis 21 Uhr
Kosten
 | Mitglieder 10 Euro | Nichtmitglieder 15 Euro | Schüler und Studenten frei

Vorschau

Sa. 28.4.  Bhutan-Tag im Tibethaus: Wie verändert sich der Buddhimus in Bhutan? | Deutsche Bhutan Himalaya Gesellschaft e.V.
So. 29.4.  SÄLRIG - ein Übungstag zum Thema Sterben, Tod und Trauer | Leitung | Dr. Corina Aguilar-Raab
So. 29.4.  MBSR "Tag der Achtsamkeit" für Ehemalige im Berghof | Seminar | Christian Stocker

Vormerken

Di. 1.5.  Achtsames Wandern im Taunus | Leitung | Pierre Gorsegner und Heike d’Oleire
Do. 3.5.  „Café Philosophie“ (Was ist eigentlich Tantra?) | Leitung | Prof. Dr. Klaus Jork
Sa. 5. und So. 6.5.  Die heilende Kraft des Yoga – Wochenende im Retreathaus Berghof | Kursleitung | Tanja Wanda Dias
Mo. 7.5.  Gewaltfreie Kommunikation – Ein Sprache des Friedens | Einstiegsseminar in 6 Abenden | Heinz Lovetinsky

 

Das neue buddhistische Grundlagenstudienprogramm hat begonnen, Anmeldung ist im ersten Jahr noch nachträglich möglich.

Schauen Sie auch auf unsere Homepage für weitere Details: www.tibethaus.com

 

 

 

„Ein Haus für das Kulturerbe Tibets“
Wir haben es endlich gefunden!!

Unsere Homepage zum neuen Tibethaus und dem Umbau:

http://www.dasneuetibethaus.com/

Werden Sie Teil des neuen Tibethauses! Bitte unterstützen Sie uns durch eine Spende!

Spendenkonto:   

Tibethaus Kulturstiftung
GLS Gemeinschaftsbank eG
44774 Bochum
BIC:  GENODEM1GLS
IBAN: DE64430609671194023300
Zweck: das neue Tibethaus

Zitat der Woche:

Frieden ist nicht nur die Abwesenheit sichtbarer Konflikte."
Barack Obama

 

 

 

 

Wir sind eine Nonprofit Organisation und suchen immer motivierte Ehrenamtliche für kleine und große regelmäßige und besondere Aufgaben!! Wer Interesse hat, melde sich bitte unter: info(at)tibethaus(dot)com