17.9.2018

CHÖMAIL
Ausgabe 17.9.2018


Das Tibethaus Deutschland ist ein Kulturinstitut, das sich den Prinzipien der Toleranz und Offenheit verpflichtet fühlt. Tibetinteressierte, Buddhisten genauso wie Nicht-Buddhisten, finden hier einen Ort, an dem sie buddhistische Philosophie und Praxis, Heilkunde, Gesellschaftsrelevantes, Wissenschaftliches, sowie die alte und moderne Kultur Tibets kennenlernen und erfahren können.

Die Tibethaus Kulturstiftung wurde 2016 ins Leben gerufen, um insbesondere die kulturellen und sozialen Projekte des Tibethauses zu fördern.

Goldenes Mandala im roten Saal des Tibethauses © Tibethaus

Themenübersicht

Nachrichten

1. Mandala-Vernissage im Tibethaus


Programm

1. Informationsabend Gewaltfreie Kommunikation - Eine Sprache des Friedens
2. Einführung in die Meditation

 

Vorschau

Vormerken

Zitat

Nachrichten

Das dreidimensionale Mandala im blauen Raum © Tibethaus

1. Mandala-Vernissage im Tibethaus

Am letzten Freitag wurde im Tibethaus mit großem Besucherandrang die aktuelle Ausstellung eröffnet, bei der siebzehn Künstler/innen insgesamt 38 Objekte ausstellen. Die wunderschönen Malereien, Objekte und Fotomontagen sind im ganzen Haus verteilt. Besucher sind zu den üblichen Öffnungszeiten: Mittwoch bis Freitag, jeweils von 11 bis 19 Uhr eingeladen, sich die Ausstellung anzuschauen.

Programm

1. Informationsabend Gewaltfreie Kommunikation - Eine Sprache des Friedens
    Freitag 21. September 2018
    Interaktiver Vortrag | Heinz Lovetinsky

An diesem Abend stellt Heinz Lovetinsky das Menschenbild, die innere Haltung und die „4 Schritte“ der GFK vor, mit denen die eigenen Sprach-, Denk- und Handlungsmuster betrachtet und ggf. geändert werden können. In ersten kleinen Übungen erforschen Sie dabei Wege, um mit sich selbst und anderen in eine wohlwollende Verbindung zu kommen. Interessierte können dann im GFK-Seminar ab 29.10. diese Methode an sechs Abenden weiter vertiefen. Um Anmeldung bis zum 19. September wird gebeten.

Heinz Lovetinsky, Trainer für Gewaltfreie Kommunikation, Mediator und Coach.

Zeit | 19 bis 21 Uhr
Kosten | Mitglieder 15 Euro | Nichtmitglieder 20 Euro
Organisator | TIBETHAUS DEUTSCHLAND e.V.

Simone Hensel © privat

2. Einführung in die Meditation
    Samstag 22. September 2018
    Praxisseminar | Simone Hensel

Wenn wir uns zum Meditieren hinsetzen, die alltägliche Geschäftigkeit hinter uns lassen und unseren Fokus nach innen richten, gilt es, das Tempo unserer Sinnes- und Gedankenflut zu reduzieren. Bei dieser Einführung werden Achtsamkeitsübungen und die wichtigsten Formen der buddhistischen Meditation, die konzentrative und die analytische Meditation, besprochen und gemeinsam praktiziert. Theoretische und praktische Teile wechseln sich dabei ab. Der Kurs ist sowohl für Anfänger geeignet als auch zur Vertiefung für diejenigen, die bereits etwas Meditationserfahrung haben.
Um sofortige Anmeldung wird gebeten.

Simone Hensel, Yoga-Lehrerin (Vinyasa Soft Flow, Viniyoga), Heilpraktikerin, MBSR- und MBCL-Lehrerin, Dharma-Tutorin und langjährige Schülerin von Dagyab Rinpoche

Zeit | 12 bis 16 Uhr
Kosten | Mitglieder 25 Euro | Nichtmitglieder 40 Euro Schüler/Studenten 15 Euro

Vorschau

Fr. 29.9.  Nagarjunas Brief an einen Freund | Fortlaufende Unterweisungen mit Ehrw. Shenphen Rinpoche
Sa. 30.9.  Kompakte Einführung in das Mindfulness-Based Stress Reduction Program (MBSR) | Schnupperkurs | Lena Raab-Tsering & Christian Stocker

Vormerken

Do. 4.10.  Die Nichtdualität von ruhigem und bewegtem Geist im Dzogchen (The non-duality of stillness and movement in dzogchen) e | Vortrag | James Low
Fr. 5.10.  Wie wir auf die Komplexität des Alltags mit der entspannten Leichtigkeit eines weiten Geistes reagieren können (Relating to everyday complexity with the relaxed ease of our spacious mind) e | Tagesseminar | James Low
Sa. 6. und So. 7.10.  Die Dämonen des Geistes - Die verborgene Gastion des Ego Seminar | Dr. Cornelia Weishaar-Günter
Fr. 12. bis Di. 16.10.  Hand aufs Herz - Intensiv Selbst-Mitgefühl üben rb | Praxisretreat | Evelyn Rodtmann und Christian Stocker
Fr. 12. 10.  Tarig -  Einführung in buddistische Logik Neues Studienprogramm | Informationsabend | Ehrw. Shenphen Rinpoche und Tutoren

„Ein Haus für das Kulturerbe Tibets“ 

Wir haben es endlich gefunden!!

Unsere Homepage zum neuen Tibethaus und dem Umbau:

http://www.dasneuetibethaus.com/

Werden Sie Teil des neuen Tibethauses! Bitte unterstützen Sie uns durch eine Spende!

Spendenkonto:   

Tibethaus Kulturstiftung
GLS Gemeinschaftsbank eG
44774 Bochum
BIC:  GENODEM1GLS
IBAN: DE64430609671194023300
Zweck: das neue Tibethaus

Zitat der Woche:

„Leid adelt den Menschen.
Nur wer Leid erträgt, wird Glück erfahren
.
S. H. 14. Dalai Lama

Wir sind eine Nonprofit Organisation und suchen immer motivierte Ehrenamtliche für kleine und große regelmäßige und besondere Aufgaben!! Wer Interesse hat, melde sich bitte unter: info(at)tibethaus(dot)com