18.6.2018

CHÖMAIL
Ausgabe 18.6.2018


Das Tibethaus Deutschland ist ein Kulturinstitut, das sich den Prinzipien der Toleranz und Offenheit verpflichtet fühlt. Tibetinteressierte, Buddhisten genauso wie Nicht-Buddhisten, finden hier einen Ort, an dem sie buddhistische Philosophie und Praxis, Heilkunde, Gesellschaftsrelevantes, Wissenschaftliches, sowie die alte und moderne Kultur Tibets kennenlernen und erfahren können.

Die Tibethaus Kulturstiftung wurde 2016 ins Leben gerufen, um insbesondere die kulturellen und sozialen Projekte des Tibethauses zu fördern.

Der spirituelle Leiter des Tibethauses, Dagyab Rinpoche, wird bald wieder in Frankfurt sein © Elke Hessel

Themenübersicht

Nachrichten

1. Vesak-Feier in Frankfurt
2. Aktion „Unter einem Zelt – Triff deinen Nachbarn“ an der Bockenheimer Warte
3. Veranstaltungshinweis: Ohm sweet Ohm

Programm

1. Geburtsvorbereitung mit Achtsamkeit (MBCP)
    nach Nancy Bardacke und Jon Kabat-Zinn
2. Medizinisches Qi Gong
3. Langlebenspraxis - Weiße Tara
4. Yoga - Das Leben positiv verändern mit Ralf Bauer

Vorschau

Vormerken

Zitat

Nachrichten

©Tibethaus

1. Vesak-Feier in Frankfurt

Auf der diesjährigen Vesak-Feier haben 11 verschiedene Frankfurter buddhistische Gruppen teilgenommen, es gab ein umfangreiches Programm, und der Verein der Tibeter hat leckere tibetische Gerichte gekocht. Tibethaus Deutschland hat auch wieder an seinem Stand über seine vielfältigen Aktivitäten informiert und viele alte und neue Freunde getroffen.

© privat

2. Aktion „Unter einem Zelt – Triff deinen Nachbarn“ an der Bockenheimer Warte

Die Evangelische Kirche Frankfurt und das Zentrum für Islamische Studien der Goethe-Universität Frankfurt am Main wird vom 20.-24. Juni 2018 ein Zelt an der Bockenheimer Warte aufbauen und damit einen solchen Ort schaffen. Tibethaus Deutschland ist einer der Kooperationspartner. In diesem Zelt sollen Menschen die Möglichkeit erhalten, mehr über andere Religionen und Kulturen zu erfahren und Menschen kennenzulernen, die sich für den Dialog und für ein gemeinsames Frankfurter Haus engagieren. Am 20. Juni um 19 Uhr ist die Eröffnungsveranstaltung. Dazu werden Vertreterinnen und Vertreter verschiedener Religionsgemeinschaften das Zelt gemeinsam mit einer Podiumsdiskussion zum Thema  „Als religiöser Mensch in Frankfurt leben“ eröffnen. Dr. Karsten Schmidt vom Tibethaus wird dabei sein. Alle sind herzlich eingeladen!

Eine Auszüge aus dem spannenden Programm:

Do. 22.6., 17 Uhr: werden Andreas Ansmann und Greta Yangchen im Zelt eine der berühmten buddhistischen Jataka-Geschichten vorstellen.

So. 24.6., 12 Uhr: Friedensstunde der Religionen

Vertreter der Religionsgemeinschaften rund um die Bockenheimer Warte beten, singen und lesen aus ihren heiligen Texten für den Frieden! Besucher sind eingeladen sich ihnen mit ihren persönlichen Friedensbitten und Wünschen anzuschließen. Es besteht die Möglichkeit, diese am Sonntagvormittag in Form von Zetteln an einem kleinen Zelt zu befestigen.

Näheres zum Programm findet sich unter: evangelischesfrankfurt.de/media/documents/Dialogzelt_Programm_online.pdf

 

 

3. Veranstaltungshinweis: Ohm sweet Ohm

Vernissage der Sommerausstellung im La Nef, der ehemaligen Kirche von Le Noirmont (Schweiz), am Sonntag, dem 24. Juni 2018 ab 11 Uhr. Die tibetische Künstlerin Sonam Dolma Brauen ist eine der Ausstellenden. Weitere Infos unter: http://www.lanef.ch/

Programm

1. Geburtsvorbereitung mit Achtsamkeit (MBCP)
    nach Nancy Bardacke und Jon Kabat-Zinn

    Freitag 22. bis Sonntag 24. Juni 2018
    Kompaktkurs Mindfulness-Based Childbirth and Parenting (MBCP) | Mela Pinter

Ein Wochenende für werdende Eltern und eine Fortbildung für Hebammen und andere Fachleute, die sich für das MBCP-Programm (Mindfulbased-Childbirth-Parenting) interessieren. Dieser erweiterte Geburtsvorbereitungskurs ist geeignet für alle schwangeren Paare, die sich intensiv auf die Geburt und den neuen Lebensabschnitt vorbereiten wollen, sowie für Eltern, die neue Wege für sich und ihre Kinder gehen möchten. Hebammen und andere Fachleute können einen ersten Eindruck von Achtsamkeit in der Geburtsvorbereitung gewinnen. Grundlage des Kurses ist das Buch von Nancy Bardacke: „Der achtsame Weg durch Schwangerschaft und Geburt“ (Abor Verlag).

Mela Pinter ist Hebamme, hat einen Masterabschluss in angewandter Physiologie für Hebammen (MSc Midwifery) und ist seit mehr als 20 Jahren als Haus- und Geburtshaushebamme tätig. In MBCP ist sie direkt von Nancy Bardacke ausgebildet. (www.mindfulbirthing.de)

Zusatzinfo | Der Kurs kann für Schwangere als Geburtsvorbereitungskurs mit der Krankenkasse abgerechnet werden. (Viele Krankenkassen geben für den Partner einen Zuschuss.)

Zeit | Freitag 17.30 Uhr bis Sonntag 13.30 Uhr
Kosten |  280 Euro | Paar (wenn der Kurs nicht mit der Krankenkasse abgerechnet werden soll) 180 Euro | Paar (wenn der Kurs mit der Krankenkasse abgerechnet werden soll) 200 Euro | Fachleute (als Fortbildungskosten mit Teilnahmebescheinigung)

Bitte umgehend anmelden!

2. Medizinisches Qi Gong 
    Freitag 22. bis Sonntag 24. Juni 2018
    Workshop | Gerda Müller

Medizinisches Qi Gong umfasst Übungen, die in der Traditionellen Chinesischen Medizin angewendet werden, um körperliche und geistige Blockaden zu lösen. Sie erfassen den ganzen Menschen und stärken und harmonisieren die Lebensenergie. Vorkenntnisse sind nicht erforderlich! Der Kurs findet im schönen Retreathaus Berghof im Spessart statt, ca. 1 Stunde von Frankfurt entfernt.

Die Teilnehmerzahl ist begrenzt, es sind nur noch wenige Plätze frei.

Gerda Müller hat bei der chinesischen Ärztin Li die Ausbildung zur Qi-Gong-Therapeutin absolviert und arbeitet schon seit vielen Jahren mit Gruppen und Einzelpersonen.

Zeit | Freitag 18 Uhr bis Sonntag 15 Uhr
Kosten | Mitglieder 85 Euro | Nichtmitglieder 110 Euro zzgl. Übernachtung (10-30 Euro pro Nacht) und vegetarische Verpflegung (25 Euro pro Tag)
Ort | BERGHOF | SPESSART

© Rainer Drexler

3. Langlebenspraxis - Weiße Tara
    Donnerstag 28. Juni bis Fr. 27. Juli 2018
    Leitung | Andreas Ansmann u.a.

Wir möchten in diesem Jahr wieder eine vierwöchige Langlebenspraxis in Verbindung mit der Weißen Tara für S. E. Dagyab Rinpoche durchführen. Die gemeinsame Meditation findet an Werktagen am Abend im Tibethaus statt. Die Praxis ist offen für alle und kann auch zu Hause durchgeführt werden. Am Samstag, 28. Juli wird im Retreathaus Berghof zum Abschluss der Praxis eine Feuer-Puja durchgeführt. Wer Mantra ansammeln möchte kann die Zahl der rezitierten Mantras am Ende der vier Wochen an unser Büro schicken: info(at)tibethaus(dot)com. Die Gesamtzahl der Mantras werden wir dann symbolisch Rinpoche übergeben.

Beginn am Donnerstag, den 28.6. 19-20 Uhr

Montag: 19-20 Uhr

Dienstag: 17-18 Uhr

Mittwoch: 17-18 Uhr

Donnerstag: 19-20 Uhr

Freitag: 17-18 Uhr

Ort: Tibethaus, tibetischer Meditationsraum im 2. Stock

Der Text kann unten mit dem Link heruntergeladen werden:https://www.tibethaus.com/fileadmin/user_upload/Langelebenspraxis_Wei%C3%9Fe_Tara_2012.pdf

Für weitere Fragen: ansmann(at)tibethaus(dot)com

Zeit | Montag bis Freitag | abends
Kosten | Auf Spendenbasis

4. Yoga - Das Leben positiv verändern mit Ralf Bauer
    Donnerstag 28. und Freitag 29. Juni 2018
    Yoga-Workshops mit Ralf Bauer

Der Yoga-Workshop ist ausgebucht. Sie können sich auf eine Warteliste setzen lassen!

Vormerken


FR. 6.7.  S.H. Dalai Lama Geburtstagsfeier
Fr. 6. bis So. 8.7.  Freudige Tatkraft (am Anfang, in der Mitte und am Ende des Weges | Unterweisungen | S. E. Dagyab Rinpoche
Fr. 13. bis So. 15.7.  Das Füttern der (eigenen) „Dämonen“ | Minka Hauschild | RETREATHAUS BERGHOF | SPESSART

 

 

Jeder kann sich bewerben:  MANDALA - ein gemeinsames Ausstellungsprojekt

Wir planen in unseren schönen Räumen des Tibethauses am 14. September 2018 die Eröffnungsveranstaltung zur Ausstellung zum Thema „Mandala“.

Jeder, der Freude daran hat, kann sich für einen Beitrag bewerben!

Mehr dazu: https://www.tibethaus.com/kunst-kultur/ausstellungen.html

 

 

Buddhistische Studien- und Praxisprogramme im Tibethaus: Schauen Sie auch auf unsere Homepage unter Programm/Studienprogramme für weitere Details: www.tibethaus.com

 

 

© privat

 

„Ein Haus für das Kulturerbe Tibets“
Wir haben es endlich gefunden!!

Unsere Homepage zum neuen Tibethaus und dem Umbau:

http://www.dasneuetibethaus.com/

Werden Sie Teil des neuen Tibethauses! Bitte unterstützen Sie uns durch eine Spende!

Spendenkonto:   

Tibethaus Kulturstiftung
GLS Gemeinschaftsbank eG
44774 Bochum
BIC:  GENODEM1GLS
IBAN: DE64430609671194023300
Zweck: das neue Tibethaus

Zitat der Woche:

 

„Solange uns die Menschlichkeit miteinander verbindet,
ist egal, was uns trennt."

Ernst Ferstl

 

 

 

 

 

 

Wir sind eine Nonprofit Organisation und suchen immer motivierte Ehrenamtliche für kleine und große regelmäßige und besondere Aufgaben!! Wer Interesse hat, melde sich bitte unter: info(at)tibethaus(dot)com