19.11.2018

CHÖMAIL
Ausgabe 19.11.2018

Das Tibethaus Deutschland ist ein Kulturinstitut, das sich den Prinzipien der Toleranz und Offenheit verpflichtet fühlt. Tibetinteressierte, Buddhisten genauso wie Nicht-Buddhisten, finden hier einen Ort, an dem sie buddhistische Philosophie und Praxis, Heilkunde, Gesellschaftsrelevantes, Wissenschaftliches, sowie die alte und moderne Kultur Tibets kennenlernen und erfahren können.

Die Tibethaus Kulturstiftung wurde 2016 ins Leben gerufen, um insbesondere die kulturellen und sozialen Projekte des Tibethauses zu fördern.

© Zong Rinpoche zu Besuch im Tibethaus
© Zong Rinpoche zu Besuch im Tibethaus

Themenübersicht

Nachrichten

1. Der große Stufenweg des Tantra - Ngag-Rim Chenmo

Programm

1. MBSR-Vertiefung der Übungspraxis

2. Glück ist jetzt! (Happiness is now!)

3. Geistestraining - Herausforderung angenommen!   

Vorschau

Vormerken

Zitat

Nachrichten

©Retreatgruppe "Ngag Rim-Chenmo" im Berghof
©Retreatgruppe "Ngag Rim-Chenmo" im Berghof

1. Der große Stufenweg des Tantra - Ngag Rim-Chenmo

Der große Stufenweg des Tantra des herausragenden tibetischen Gelehrten und Yogi Tsongkhapa beschreibt systematisch alle Stufen der tantrischen Praxis. Zong Rinpoche gibt diese Woche im Retreathaus Berghof Unterweisungen über die Yoga-Tantra-Klasse.

Programm

© Tibethaus
© Tibethaus

1. MBSR – Vertiefung der Übungspraxis

Donnerstag 22. November 2018

Kursleitung | Christian Stocker

Die monatlichen Vertiefungsabende stehen allen Menschen offen, die bereits einen 8-wöchigen MBSR-Kurs absolviert haben und die ihre Achtsamkeitspraxis auffrischen oder vertiefen möchten. Inhaltlich orientieren sich die MBSR-Übungsabende an den Übungen des MBSR 8-Wochen-Programms und ergänzen diese um vertiefende und neue Aspekte. Jedes einzelne Treffen ist eigenständig und in sich abgeschlossen.

Christian Stocker, Coach und Dipl. Kommunikationsdesigner (FH). MBSR- und MBCL-Lehrer, Leitung des Bereichs Persönlichkeit und Gesellschaft.

Zusatzinfo | Um Anmeldung bis zum 20. November wird gebeten

Zeit | 18.30 bis 21 Uhr

Kosten | Mitglieder 20 Euro | Nichtmitglieder 25 Euro

Co-Spiritueller Leiter Zong Rinpoche © Tibethaus
Co-Spiritueller Leiter Zong Rinpoche © Tibethaus

2. Glück ist jetzt! (Happiness is now!)

Freitag 23. November 2018

Vortrag | S. E. Zong Rinpoche

In unserem stressigen Alltag ist es nur allzu leicht, in Konflikte mit unseren Mitmenschen zu geraten, sich gar in diesen zu verlieren und womöglich noch die eigenen Energiereserven dafür aufzubrauchen. Glücklichsein sieht irgendwie anders aus. Aber was hält uns eigentlich von einem friedlichen und harmonischen Miteinander ab? Wie wir unser Glück im Hier und Jetzt und vor allem IN UNS SELBST entdecken können, werden wir an diesem Abend erfahren. S. E. Zong Rinpoche, der spirituelle Co-Leiter des Tibethauses, lehrt auf humorvolle, klare und philosophisch strukturierte Weise.  (Übersetzung aus dem Englischen)

S. E. Zong Rinpoche ist der spirituelle Co-Leiter des Tibethauses. Der junge Tulku studiert und unterrichtet im Ganden Shartse Kloster in Südindien. Er spricht hervorragend Englisch und kommt zweimal im Jahr für eine Woche nach Frankfurt.

Zeit | Zeit | 19.30 bis 21 Uhr

Kosten | Mitglieder 10 Euro | Nichtmitglieder 15 Euro Schüler/Studenten frei

3Geistestraining – Herausforderung angenommen!

Samstag 24. bis Sonntag 25. November 2018

Seminar | S. E. Zong Rinpoche

„Training“ lässt schon vermuten, dass es um etwas Ungewohntes geht, das wir uns erst durch Einübung und Gewöhnung aneignen müssen: die geistige Einstellung, alle (inklusive meiner selbst) mehr wertzuschätzen als das Ich (exklusive anderer). Mit dieser inneren Haltung nähern wir uns unseren Mitmenschen wieder an, indem wir aufhören, nur das zu sehen, was uns voneinander unterscheidet und trennt. S. E. Zong Rinpoche wird uns an diesem Wochenende lebensnah und mit Meditationsanleitung zum „Austauschen von sich selbst und anderen“ zeigen, wie wir den Fokus auf das Verbindende und die Gemeinsamkeiten legen können. Bitte rechtzeitig anmelden!

S. E. Zong Rinpoche ist der spirituelle Co-Leiter des Tibethauses. Der junge Tulku studiert und unterrichtet im Ganden Shartse Kloster in Südindien. Er spricht hervorragend Englisch und kommt zweimal im Jahr für eine Woche nach Frankfurt. 

Zeit | Zeit | Samstag 10 bis 18 Uhr | Sonntag 9.30 bis 13 Uhr

Kosten | Mitglieder 65 Euro | Nichtmitglieder 90 Euro

Vorschau

Fr. 7.12. Jowo Rinpoche: Das "spirituelle Herz" der tibetisch-buddhistischen Kultur

Der etwa 1.300 Jahre alte im Zentrum der Altstadt von Lhasa liegende Jokhang Tempel, der im Jahr 2.000 von der UNESCO zum Weltkulturerbe erklärt worden war, ist die wichtigste Pilgerstätte aller Tibeter.  In der innersten Kapelle residiert der Jowo Rinpoche, eine reich geschmückte, goldschimmernde Statue, die den zehnjährigen Buddha Sakyamuni verkörpert. Während des tibetischen Neujahrs gingen dramatische Bilder durch das Netz: ein Teil des Tempels stand in hellen Flammen, die schnell gelöscht worden sind. Wie hoch der Schaden ist, können wir noch nicht einschätzen.

Vormerken

Do. 29.11. MBSR Informationsabend | Lena-Raab Tsering und Christian Stocker 

So. 02.12. Übungsnachmittag für SÄLRIG-Absolventen | Dr. Corina Aguilar-Raab

So. 02.12. Gnaden Ngachö - Lichterfest 

Do. 06.12  Café Philosophie - Kann es gelingen, die Angst vor dem Sterben zu verlieren? | Prof. Dr. Klaus Jork

„Ein Haus für das Kulturerbe Tibets“ 

Wir haben es endlich gefunden!!

Unsere Homepage zum neuen Tibethaus und dem Umbau:

http://www.dasneuetibethaus.com/

Werden Sie Teil des neuen Tibethauses! Bitte unterstützen Sie uns durch eine Spende!

Spendenkonto:   

Tibethaus Kulturstiftung
GLS Gemeinschaftsbank eG
44774 Bochum
BIC:  GENODEM1GLS
IBAN: DE64430609671194023300
Zweck: das neue Tibethaus

Zitat der Woche:

„Solange du nach dem Glück jagst, bist du nicht reif zum Glücklichsein.“
Hermann Hesse

Wir sind eine Nonprofit Organisation und suchen immer motivierte Ehrenamtliche für kleine und große regelmäßige und besondere Aufgaben!! Wer Interesse hat, melde sich bitte unter: info(at)tibethaus(dot)com