22.10.2018

CHÖMAIL
Ausgabe 22.10.2018


Das Tibethaus Deutschland ist ein Kulturinstitut, das sich den Prinzipien der Toleranz und Offenheit verpflichtet fühlt. Tibetinteressierte, Buddhisten genauso wie Nicht-Buddhisten, finden hier einen Ort, an dem sie buddhistische Philosophie und Praxis, Heilkunde, Gesellschaftsrelevantes, Wissenschaftliches, sowie die alte und moderne Kultur Tibets kennenlernen und erfahren können.

Die Tibethaus Kulturstiftung wurde 2016 ins Leben gerufen, um insbesondere die kulturellen und sozialen Projekte des Tibethauses zu fördern.

Statue

Themenübersicht

Nachrichten

1. Murals of Tibet

Programm

1. Geburtsvorbereitung mit Achtsamkeit (MBCP) nach Nancy Bardacke und Jon Kabat-Zinn

2. Nagarjunas Brief an einen Freund

3. Gewaltfreie Kommunikation – Eine Sprache des Friedens

4. Die Bedeutung von Träumen in der Traditionellen Tibetischen Medizin 

5. Stärken und Schützen

6. Der Weg des Herzens mit Mantra, Yoga und Harmonium

Vorschau

Vormerken

Zitat

Nachrichten

1. Murals of Tibet

Am Donnerstag, dem 25. Oktober 2018, 19 Uhr (Einlass: 18.30 Uhr), Roter Saal, präsentiert das Tibethaus Deutschland zusammen mit dem TASCHEN Verlag die limitierte Collectors Edition „Murals of Tibet“.

Die festliche Präsentation des kostbaren Buchobjektes wird begleitet vom Tibetologen Jakob Winkler und Florian Kobler vom TASCHEN-Verlag. Grußworte sprechen Uwe Becker, Bürgermeister der Stadt Frankfurt am Main, der langjährige Gesandte des Dalai Lama, Kelsang Gyaltsen sowie der bekannte Schauspieler und Tibetfreund, Ralf Bauer. Anschließend kann der Bildband im Tibethaus Deutschland noch bis zum 31. Oktober 2018 nach vorheriger Anmeldung besichtigt werden.

Der gut 20 Kilogramm schwere Bildband zeigt höchst künstlerische und teilweise noch nie gesehene Wandmalereien aus den Klöstern und Tempeln Tibets, die zu den größten Schätzen tibetisch-buddhistischer Kultur zählen. In einem aufwändigen Verfahren und mit neuen Methoden der Mehrbildfotografie ist es dem Fotografen Thomas C. Laird gelungen, die zum Teil bis zu zehn Meter breiten Kunstwerke zusammenzuführen, um sie in wirklichkeitsnaher Auflösung abzubilden. Der Amerikaner reiste dafür mehr als zehn Jahre kreuz und quer durch das tibetische Hochland, um die kostbaren Zeugnisse der Kultur Tibets der Nachwelt zu erhalten.

Bei Interesse bitte umgehend anmelden! 

Programm

1. Geburtsvorbereitung mit Achtsamkeit (MBCP) nach Nancy Bardacke und Jon Kabat-Zinn

Freitag 26.bis 28. Oktober 2018

Kompaktkurs | Mela Pinter

Dieser erweiterte Geburtsvorbereitungskurs ist geeignet für alle schwangeren Paare, die sich intensiv auf die Geburt und den neuen Lebensabschnitt vorbereiten wollen, sowie für Eltern, die neue Wege für sich und ihre Kinder gehen möchten. Hebammen und andere Fachleute können einen ersten Eindruck von Achtsamkeit in der Geburtsvorbereitung gewinnen.

Mela Pinter ist Hebamme, hat einen Masterabschluss in angewandter Physiologie für Hebammen (MSc Midwifery) und ist seit mehr als 20 Jahren als Haus- und Geburtshaushebamme tätig. In MBCP ist sie direkt von Nancy Bardacke ausgebildet. (www.mindfulbirthing.de)

Bitte umgehend anmelden!

Zeit | Freitag 17.30 bis 20 Uhr, Samstag 9.30 bis 17.30 Uhr + Sonntag 9.30 bis 13.30 Uhr

Kosten | Der Kurs kann für Schwangere als Geburtsvorbereitungskurs mit der Krankenkasse abgerechnet werden (viele Kranken- kassen geben für den Partner einen Zuschuss). 280 Euro | Paar (wenn der Kurs nicht mit der Krankenkasse abgerechnet werden soll) 180 Euro 

Ehrw. Shenphen Rinpoche

2. Nagarjunas Brief an einen Freund

Freitag 28. September 2018

Fortlaufende Unterweisungen mit Ehrw. Shenphen Rinpoche

Rinpoche setzt seine Unterweisungen zum „Brief“ des berühmten indischen Meisters Nagarjuna fort, in dem dieser die Grundzüge des buddhistischen Pfades darlegt.
Weitere Termine: 26.10., 14.12.2018, Einstieg jederzeit möglich.

Ehrw. Shenphen Rinpoche, Geshe Lharampa, ist seit März 2017 der Residenzlehrer des Tibethaus Deutschland. Er leitet die buddhistischen Studienprogramme und zeichnet sich durch umfassendes Wissen und besonders klar strukturierte Unterweisungen aus.

Zeit | 19.30 bis 21 Uhr

Kosten | Mitglieder 10 Euro | Nichtmitglieder 15 Euro | Schüler/Studenten frei

3. Gewaltfreie Kommunikation – Eine Sprache des Friedens

Montag 29. Oktober 2018

Einstiegsseminar in 6 Abenden | Heinz Lovetinsky

Ziel der Gewaltfreien Kommunikation (GFK) nach M. Rosenberg ist ein achtsamer und wertschätzender Umgang mit uns selbst und anderen. In diesem Abendseminar lernen Sie das Menschenbild, die innere Haltung und die „4 Schritte“ der GFK kennen und setzen diese in vielen Übungen und an eigenen Fällen um. Sie betrachten dabei Ihre Denk-, Sprach- und Handlungsmuster und ändern diese bei Bedarf, um so mit sich und anderen in eine wohlwollende Verbindung zu kommen und die eigenen Bedürfnisse im Einklang mit den Bedürfnissen der anderen zu erfüllen.
Folgende Termine sind vorgesehen: 29.10., 5.11., 12.11., 19.11., 26.11., 3.12.2018

Um Anmeldung bis zum 26. Oktober wird gebeten. Der Kurs kann nur als Ganzes besucht werden. Max. 12 Teilnehmer

Heinz Lovetinsky, Trainer für Gewaltfreie Kommunikation, Mediator und Coach.

Zeit | Zeit | jeweils montags, 18.30 bis 21 Uhr

Kosten | Mitglieder 210 Euro | Nichtmitglieder 250 Euro Ermäßigung auf Anfrage

4. Die Bedeutung von Träumen in der Traditionellen Tibetischen Medizin                                 (The Relevance of Dreams in TTM)

Freitag 2. November 2018

Vortrag | Dr. Namgyal Phunrab

Träume haben in der Traditionellen Tibetischen Medizin einen besonderen Stellenwert. Der erfahrene tibetische Arzt spricht über ihre Bedeutung, wie wir sie richtig analysieren können und welchen Einfluss sie auf das eigene Leben haben.

Zeit | Freitag 19 bis 21 Uhr

Kosten | Mitglieder 15 Euro | Nichtmitglieder 20 Euro | Schüler/Studenten frei

5. Stärken und Schützen (To strengthen and to protect)

Samstag 3. bis Sonntag 4. November 2018

Workshop | Dr. Namgyal Phunrab

Das Potential einer effektiven und nachhaltigen Gesundheits- und Selbstfürsorge mittels Ernährung, Körperübungen und mentalen Übungen wecken und nutzen, wird an diesem Wochenende im Vordergrund stehen.
Bitte bis zum 30. Oktober anmelden!

Dr. Namgyal Phunrab, Botaniker, tibetischer Arzt.

Zeit | Samstag 10 bis 17.30 Uhr Sonntag 10 bis 13.30 Uhr

Kosten | Mitglieder 90 Euro | Nichtmitglieder 130 Euro

6. Der Weg des Herzens mit Mantra, Yoga und Harmonium

Samstag 3. November 2018

Workshop | Marco Alexander Büscher

Entspannte Yoga-Übungen, herzöffnende Metta-Meditation und Mantra-Begleitung auf dem Harmonium helfen, das Herz zu öffnen, in der Mitte anzukommen und in tiefe und wohlige Entspannung zu gelangen. Das Seminar eignet sich für Erfahrene wie auch für entschlossene Unerfahrene.

Marco Alexander Büscher ist Yoga-Lehrer (BYY) und Betriebswirt(FH), studierte „Contemplative Psychology and Buddhism“ an der Naropa University in Boulder, Colorado.

Zeit | 11 bis 17 Uhr

Kosten | Mitglieder 45 Euro | Nichtmitglieder 60 Euro Schüler/Studenten 25 Euro

Vorschau

So. 4.11. Die Kunst der bewussten Präsenz im Alltag – Ein Praxisworkshop
Seminar | Dr. Matthias Ennenbach

Do. 8.11. „Leben ist Leiden und Lachen zugleich“ Akzeptanz als Praxis und Geschenk
Interaktiver Vortrag | Tom Pinkall

Do. 8.11. A Café Philosophie: Die Kunst, einen Drachen zu reiten | Prof. Dr. Klaus Jork

Vormerken

Fr. 9.11. Buddhismus und Islam im Gespräch Diskussion
Mohammed Naved Johari und Dr. Karsten Schmidt

Sa. 10. und So. 11.11. Tarig – Einführung in buddhistische Logik
Beginn neues Studienprogramm | Shenphen Rinpoche und Tutoren

„Ein Haus für das Kulturerbe Tibets“ 

Wir haben es endlich gefunden!!

Unsere Homepage zum neuen Tibethaus und dem Umbau:

http://www.dasneuetibethaus.com/

Werden Sie Teil des neuen Tibethauses! Bitte unterstützen Sie uns durch eine Spende!

Spendenkonto:   

Tibethaus Kulturstiftung
GLS Gemeinschaftsbank eG
44774 Bochum
BIC:  GENODEM1GLS
IBAN: DE64430609671194023300
Zweck: das neue Tibethaus

Zitat der Woche:

„Wir sagen gerne, “ich kenne mich selbst am besten”. Aber das stimmt nicht, wir kennen uns eigentlich selbst am wenigsten, denn meistens beobachten wir die anderen und betrachten unser eigenes Handeln als korrekt.“

S. E. Dagyab Kyabgön Rinpoche

Wir sind eine Nonprofit Organisation und suchen immer motivierte Ehrenamtliche für kleine und große regelmäßige und besondere Aufgaben!! Wer Interesse hat, melde sich bitte unter: info(at)tibethaus(dot)com