22.1.2018

CHÖMAIL
Ausgabe 22.1.2018

 

Das Tibethaus Deutschland ist ein Kulturinstitut, das sich den Prinzipien der Toleranz und Offenheit verpflichtet fühlt. Tibetinteressierte, Buddhisten genauso wie Nicht-Buddhisten, finden hier einen Ort, an dem sie buddhistische Philosophie und Praxis, Heilkunde, Gesellschaftsrelevantes, Wissenschaftliches, sowie die alte und moderne Kultur Tibets kennenlernen und erfahren können.

Die Tibethaus Kulturstiftung wurde 2016 ins Leben gerufen, um insbesondere die kulturellen und sozialen Projekte des Tibethauses zu fördern.

Kleine und große Teilnehmer bei den Unterweisungen des Dalai Lama in Bodhgaya © Lobsang Tsering

Themenübersicht

Nachrichten

1. Der Dalai Lama kommentiert in Bodhgaya das Diamantschneider-Sutra


Programm

1. Nagarjunas Brief an einen Freund
2. Racing Extinction
3. Praxisretreat zu Guhyasamaja Akshobya Vajra


Vorschau

Vormerken

Zitat

Nachrichten

1. Der Dalai Lama kommentiert in Bodhgaya das Diamantschneider-Sutra

Am 22. und 23. Januar kommentiert der Dalai Lama auf Bitten von chinesischen Schüler/innen zu unserer großen Freude überraschend das Diamantschneider-Sutra. Der Text dazu findet sich als PDF auf unserer Homepage, Startseite, aktuelle Veranstaltungen. Die Übersetzung in Deutsche wird wieder von Geshe ma Kelsang Wangmo durchgeführt. Ihr könnt also ab 4.30 Uhr bis ca. 7 Uhr MEZ die Unterweisungen Live verfolgen, falls ihr so früh aufstehen wollt und könnt. Es lohnt sich! Von unserer Homepage aus könnt Ihr Euch ab ca. 4 Uhr direkt zu unserem Tibethaus YouTube Kanal durchklicken und die deutsche Übersetzung hören, die wir hier von Frankfurt aus einspeisen.
Kelsang Wangmo wird übrigens in Zukunft sukzessive frühere Unterweisungen des Dalai Lama nachträglich mit einer deutschen Übersetzung versehen, die dann auf der ganz neuen deutschsprachigen Homepage des Dalai Lama zu sehen sein werden: http://de.dalailama.com/videos

Programm

Shenphen Rinpoche bei einer Unterweisung © Elke Hessel

3. Nagarjunas Brief an einen Freund
    Freitag 26. Januar
    Fortlaufende Unterweisungen | Ehrw. Shenphen Rinpoche

Nagarjuna, der – als zweiter Buddha bezeichnet – zur Geburtsstunde des Mahayana Buddhismus maßgeblich die Lehre von Shunyata (Leerheit) darlegte, schrieb für den König Udayabhadra einen Text in 123 Versen, genannt „Brief an einen Freund“, in dem er die Grundzüge des Dharma darlegt. Dieser Text ist einer der ältesten erhaltenen Briefe der indischen Literatur und spricht in poetischen Bildern alle Themen des buddhistischen Pfades an. Diese Freitagabend-Unterweisungen können auch einzeln besucht werden, da jeder Abend für sich steht und verstanden werden kann.

Shenphen Rinpoche, Jahrgang 1975, Geshe Lharampa, ist der ständige Philosophielehrer des Tibethauses, der umfassendes Wissen mit einer bescheidenen, freundlichen Persönlichkeit verbindet.

Zusatzinfo | Weitere Termine: 9.2.; 23.2.; 9.3.; 6.4.; 27.4.; 4.5.; 8.6.; 22.6.2018

Zeit | 19.30 bis 21 Uhr
Kosten | Spenden willkommen

© Shawn Heinrichs

2. Racing Extinction
    Freitag 2. Februar 2018
    Dokumentarfilm im Tibethaus

Der aufwühlende und höchst informative Dokumentarfilm des Oskarpreisträgers Louie Psihoyos aus dem Jahr 2015 macht mit beeindruckenden Filmaufnahmen und Interviews auf das rasante Artensterben aufmerksam. Viele Wissenschaftler warnen davor, dass bis zum Ende des Jahrhunderts die Hälfte der bekannten Tierarten ausgestorben sein werden. Gründe dafür sind u. a. das Anwachsen der Weltbevölkerung und eine hemmungslose Ausbeutung der Natur. Der Mensch ist aber auch das einzige Lebewesen, das das Aussterben stoppen kann. Die US-amerikanische Umweltschutzorganisation Oceanic Preservation Society (OPS) und viele Wissenschaftler weltweit arbeiten daran, diese Entwicklung zu verhindern. Der Film ist auch besonders für Jugendliche und junge Erwachsene geeignet, die Gruppe, die die Sünden unserer Generation ausbaden muss. Zu unserer großen Freude, hat Dieter Paulmann, einer der Produzenten des Filmes und Vorsitzender der Okeanos Foundation for the Sea, zugesagt, persönlich anwesend zu sein und mit dem Publikum über das wichtige Engagement in einen Austausch zu gehen.

Zeit | 19 bis 21.30 Uhr
Kosten | Freier Eintritt

3. Praxisretreat zu Guhyasamaja Akshobya Vajra
    Leitung | Roland Schönwitz
    Freitag 2. bis Freitag 9. Februar

Das Retreat bietet die Möglichkeit, die Vorstellungsstufe der Guhyasamaja-Praxis fundiert kennenzulernen und zu vertiefen. Wir werden die Annäherung üben mit gemeinsamer Sadhana-Praxis und geleiteten Meditationen.
Teilnahmevoraussetzung: Erhalt der Guhyasamaja-Ermächtigung (Akshobhya-Vajra) sowie der Kommentarunterweisungen zur Praxis.

Bitte rechtzeitig anmelden im Tibethaus-Büro.

Zusatzinfo | findet im Retreathaus Berghof im Spessart statt.

Zeit |  Freitag 18 Uhr bis Freitag 15 Uhr (bzw. nach dem anschl. Mittagessen)
Kosten | Mitglieder 100 Euro | Nichtmitglieder 150 Euro zzgl. Übernachtung (10-30 Euro pro Nacht) und vegetarische Vollverpflegung (25 Euro pro Tag)
Ort | BERGHOF | SPESSART

Vorschau

Do. 1.2.  „Café Philosophie“: "Wer bin ich?" - die zentrale Frage der Spiritualität | Leitung | Prof. Dr. Klaus Jork
Fr. 2.2.  Entgiftung des Körpers aus Sicht der Traditionellen Tibetischen Medizin (TTM) | Vortrag | Christine Koch

Vormerken

Sa. 3. und So. 4.2.  Nejang - Tibetisches Yoga der Selbstheilung aus der Kalachakra Tradition | Workshop | Dr. phil. Rodica Meyers
Do. 8.2.  MBSR  Informationsabend | Christian Stocker
Fr. 9.2.  Nagarjunas Brief an einen Freund | Fortlaufende Unterweisungen mit Ehrw. Shenphen Rinpoche
Fr. 9.2.  Grundgedanken des Buddhismus | Vortrag, Lichtbilder und Dialog | Dr. Karsten Schmidt

 

 

Das neue buddhistische Grundlagenstudienprogramm hat begonnen, Anmeldung ist im ersten Jahr noch nachträglich möglich.

Schauen Sie auch auf unsere Homepage für weitere Details: www.tibethaus.com

 

 

 

„Ein Haus für das Kulturerbe Tibets“
Wir haben es endlich gefunden!!

Unsere Homepage zum neuen Tibethaus und dem Umbau:

http://www.dasneuetibethaus.com/

Werden Sie Teil des neuen Tibethauses! Bitte unterstützen Sie uns durch eine Spende!

Spendenkonto:   

Tibethaus Kulturstiftung
GLS Gemeinschaftsbank eG
44774 Bochum
BIC:  GENODEM1GLS
IBAN: DE64430609671194023300
Zweck: das neue Tibethaus

Zitat der Woche:

„Das Wesentliche im Umgang miteinander ist nicht der Gleichklang,
sondern der Zusammenklang."
© Ernst Ferstl

 



 

 

Wir sind eine Nonprofit Organisation und suchen immer motivierte Ehrenamtliche für kleine und große regelmäßige und besondere Aufgaben!! Wer Interesse hat, melde sich bitte unter: info(at)tibethaus(dot)com