CHÖMAIL
Ausgabe 5.2.2018

 

Das Tibethaus Deutschland ist ein Kulturinstitut, das sich den Prinzipien der Toleranz und Offenheit verpflichtet fühlt. Tibetinteressierte, Buddhisten genauso wie Nicht-Buddhisten, finden hier einen Ort, an dem sie buddhistische Philosophie und Praxis, Heilkunde, Gesellschaftsrelevantes, Wissenschaftliches, sowie die alte und moderne Kultur Tibets kennenlernen und erfahren können.

Die Tibethaus Kulturstiftung wurde 2016 ins Leben gerufen, um insbesondere die kulturellen und sozialen Projekte des Tibethauses zu fördern.

Winterliche Szene am Berghof © Elke Hessel

Themenübersicht

Nachrichten

1. Treffen der Dharma-Tutoren des Tibethauses im Retreathaus Berghof


Programm

1. MBSR Informationsabend
2. Grundgedanken des Buddhismus
3. Tibet in Frankfurt - Die Kunst der tibetischen Kalligraphie (Teil 1)
4. Tibetisches Neujahr im Tibethaus 


Vorschau

Vormerken

Zitat

Nachrichten

Tutorentreffen © privat

1. Treffen der Dharma-Tutoren des Tibethauses im Retreathaus Berghof

Schon seit über 20 Jahren existiert die Institution der Dharma-Tutoren. Das ist eine Gruppe von langjährigen Schülerinnen und Schülern, die von S. E. Dagyab Rinpoche ernannt worden sind, sich an der Gestaltung des Buddhismus-Programms, aber auch an der allgemeinen Konzeptionierung und der Entwicklung des Buddhismus im Westen im Rahmen des Tibethauses zu beteiligen. Sie unterrichten im Tibethaus, betreuen Kurse und besuchen auf Anfrage auch die Stadtgruppen. Mindestens zweimal im Jahr treffen sie sich, um sich auszutauschen und auch spezielle Anfragen und Themen zu bearbeiten. Letztes Wochenende fand das Treffen wieder im Retreathaus Berghof statt: intensive Diskussionen am Kaminofen während draußen der Schnee rieselte.

Programm

1. MBSR  Informationsabend
    Donnerstag 8. Februar
    Leitung | Christian Stocker

Dieser Informationsabend für den zweiten 8-Wochenkurs 2018 (Kursbeginn am 16.4. bzw. 17.4.2018) dient dazu, die von Prof. Dr. Jon Kabat-Zinn entwickelte und wissenschaftlich erforschte MBSR-Methode (Stressbewältigung durch Achtsamkeit) kennenzulernen.

Christian Stocker, Coach und Dipl. Kommunikationsdesigner (FH). MBSR- und MBCL-Lehrer, Leitung des Bereichs Persönlichkeit und Gesellschaft.

Zusatzinfo | Bitte umgehend anmelden.

Zeit | 19 bis 20.30 Uhr
Kosten | Auf Spendenbasis

© Museum Angewandte Kunst

2. Grundgedanken des Buddhismus
    Freitag 9. Februar
    Vortrag, Lichtbilder und Dialog | Dr. Karsten Schmidt

Dieser Abend ist für alle gedacht, die einen Überblick über die Entwicklung und Grundideen des Buddhismus erhalten wollen. Was sind die wesentlichen Merkmale, aber auch die Gemeinsamkeiten und Unterschiede zu den anderen religiösen Traditionen? Ist der Buddhismus überhaupt eine Religion? Wir stellen uns Ihren Fragen!

Dr. Karsten Schmidt ist Religionswissenschaftler (Universität Frankfurt), im Vorstand des Rats der Religionen, Bereichsleiter Wissenschaft.

Zeit | 19.30 bis 21 Uhr
Kosten | Mitglieder 10 Euro | Nichtmitglieder 15 Euro | Schüler/Studenten frei

Tibetische Kalligraphie © Puntsok Tsering Duechung

3. Tibet in Frankfurt - Die Kunst der tibetischen Kalligraphie (Teil 1)
    Samstag 10. Februar
    Workshop | Puntsok Tsering Duechung

Puntsok Tsering wird in die meditative Kunst der tibetischen Kalligraphie einführen. Im Gegensatz zur chinesischen Kalligraphie wird in Tibet mit einer angespitzten Feder geschrieben. Am Ende des Tages wird jeder Teilnehmer fähig sein, in dieser eleganten Schrift seinen eigenen Namen zu schreiben. Vorkenntnisse sind nicht erforderlich. Die Teilnehmerzahl ist begrenzt. Bitte bis zum 5. Februar anmelden!

Puntsok Tsering Duechung, Leitung des Bereichs Kunst und Kultur, Geschäftsführender Vorstand, Tibetisch-Lehrer.

Zeit | 11 bis 16 Uhr
Kosten | Mitglieder 50 Euro | Nichtmitglieder 75 Euro | Studenten 30 Euro (inkl. Material)

4. Tibetisches Neujahr 2145

Tibetisches Neujahr im Tibethaus

Im Rahmen des Erdhundjahres, das am 16. Februar beginnt, möchten wir herzlich zu folgenden Veranstaltungen einladen:

Donnerstag 15. 2., 17 bis 19 Uhr: Vor der Jahreswende: Neujahrsrituale und Reinigung

Programmleitung | Puntsok Tsering Duechung

Am letzten Tag des alten tibetischen Jahres erfolgt die gemeinsame (rituelle und konkrete) Reinigung des Hauses. Puntsok Tsering wird auch in – teilweise sehr lustige – Neujahrsrituale einführen.
Um Anmeldung bis zum 14. Februar wird gebeten!


Donnerstag, 15.2., 10 – 21 Uhr: Tsatsas – kleine zauberhafte Bildnisse, Guthuk, die „tibetische Orakelsuppe“

Vernissage im Tibethaus mit Elke Hessel

Wir möchten unsere Sammlung mit einem Empfang der Öffentlichkeit vorstellen und Begeisterung erzeugen für diese vielfältigen, kleinen, zerbrechlichen Botschafter der tibetischen Geisteswelt. Elke Hessel wird einen einführenden Vortrag halten.

Anschließend wird gemeinsam die traditionell eine Suppe, genannt „Guthuk“ oder Orakelsuppe, gegessen.

 

Samstag, 17.2., 11 bis 13 Uhr: Tibetische Neujahrsfeier 2145

Im großen Saal wird der traditionelle tibetische Neujahrsaltar aufgebaut sein. Wir werden Neujahrsrituale kennenlernen, eine kurze gemeinsame Puja durchführen und danach zusammen feiern.

Ablauf der Losar-Zeremonie:
Sanchö: Ritual des Wacholderverbrennens mit tibetischer Rezitation, Kathak-Darbietung, Musik aus der Sherab Ling Schule der tibetischen Kinder aus dem Rhein-Main Gebiet. Abschließend gibt es tibetisches Neujahrsgebäck „Kabse“ und süßen Reis.

Vorschau


Sa. 17. bis Di. 20.2.  Bodhicitta: vertiefende Praxistage | Leitung | Sabine Leuschner  | BERGHOF | SPESSART

Vormerken

Fr. 23.2.  Nagarjunas Brief an einen Freund | Shenphen Rinpoche
Sa. 24.2.  Die tibetische Medizin in meiner Küche - Kochen und Genießen | Workshop | Dr. phil. Rodica Meyers
Do. 1.3.  „Café Philosophie“: Wie entsteht Gesundheit? - Überlegungen zum Konzept der Salutogenese | Leitung | Prof. Dr. Klaus Jork
Fr. 2.3.  Informationsabend Gewaltfreie Kommunikation - Eine Sprache des Friedens | Interaktiver Vortrag | Heinz Lovetinsky
Fr. 2.3.  Info-Abend zum neuen Studienpragramm TARIG - Einführung in Logik | Leitung | Ehrw. Shenphen Rinpoche und Tutoren

 

Das neue buddhistische Grundlagenstudienprogramm hat begonnen, Anmeldung ist im ersten Jahr noch nachträglich möglich.

Schauen Sie auch auf unsere Homepage für weitere Details: www.tibethaus.com

 

 

 

„Ein Haus für das Kulturerbe Tibets“
Wir haben es endlich gefunden!!

Unsere Homepage zum neuen Tibethaus und dem Umbau:

http://www.dasneuetibethaus.com/

Werden Sie Teil des neuen Tibethauses! Bitte unterstützen Sie uns durch eine Spende!

Spendenkonto:   

Tibethaus Kulturstiftung
GLS Gemeinschaftsbank eG
44774 Bochum
BIC:  GENODEM1GLS
IBAN: DE64430609671194023300
Zweck: das neue Tibethaus

Zitat der Woche:

„Drei Fächer stehen nach wie vor in keiner Schule auf dem Stundenplan:
Toleranz, Logik und Menschlichkeit."
Werner Mitsch

 

 

Wir sind eine Nonprofit Organisation und suchen immer motivierte Ehrenamtliche für kleine und große regelmäßige und besondere Aufgaben!! Wer Interesse hat, melde sich bitte unter: info(at)tibethaus(dot)com