CHÖMAIL
Ausgabe 8.1.2018

 

Das Tibethaus Deutschland ist ein Kulturinstitut, das sich den Prinzipien der Toleranz und Offenheit verpflichtet fühlt. Tibetinteressierte, Buddhisten genauso wie Nicht-Buddhisten, finden hier einen Ort, an dem sie buddhistische Philosophie und Praxis, Heilkunde, Gesellschaftsrelevantes, Wissenschaftliches, sowie die alte und moderne Kultur Tibets kennenlernen und erfahren können.

Die Tibethaus Kulturstiftung wurde 2016 ins Leben gerufen, um insbesondere die kulturellen und sozialen Projekte des Tibethauses zu fördern.

Lhasa Lounge im Tibethaus © Elke Hessel

Themenübersicht

Nachrichten

1. Tibethaus ist wieder offen


Programm

1. Geleitete Meditation am Mittwoch
2. Liebende Güte – Metta
    Praxisorientierte Veranstaltungsreihe mit Tenzin Peljor
3. Mit Yoga den Tag beginnen
4. Gedanken verloren – Unthinking: Vom Analysten, der ging,
    um die Welt mit dem Herzen zu sehen 
5. Infoabend zum Basiskurs Traditionelle Tibetische Medizin (TTM)


Vorschau

Vormerken

Zitat

Nachrichten

© Elke Hessel

1. Tibethaus ist wieder geöffnet

Seit dem 8.01.2018 ist unser Haus wieder zu den normalen Besuchszeiten geöffnet. Wir freuen uns auf Euren Besuch in unseren schönen Räumen und im Tibethaus-Shop!

Programm

1. Geleitete Meditation am Mittwoch
    Mittwoch 10. Januar 2018
    Kursleitung | Birgit Justl, Martin Brüger und Pierre Gosegner

Die Winterpause ist vorbei und der offene Kurs, an dem jeder teilnehmen kann, findet wieder statt! Es werden grundlegende buddhistische Meditationen, die zur Beruhigung des Geistes und zur Entwicklung von Mitgefühl und Erkenntnis führen, vorgestellt und gemeinsam praktiziert. Bitte kommen Sie bei Ihrem ersten Besuch zehn Minuten früher.

Einmal im Monat (meistens am letzten Mittwoch) leitet der langjährige Zen-Praktizierende Pierre Gorsegner die Meditation aus seiner Tradition an.

Zeit | 19.30 bis 21 Uhr
Kosten | Mitglieder frei | Nichtmitglieder 3 Euro

2. Liebende Güte – Metta
    Inneren Frieden finden und ein gutes Herz entwickeln

    Samstag 13. und Sonntag 14. Januar 2018
    Praxisorientierte Veranstaltungsreihe mit Tenzin Peljor

Der deutsche Mönch und langjährige Studienprogrammleiter Tenzin Peljor legt auf gewohnt kompetente und lebendige Weise verschiedene Aspekte und Methoden aus dem Buddhismus zur meditativen Schulung und inneren Entwicklung dar. Jedes Wochenende steht mit einem eigenständigen Thema für sich.

Durch die Übungen zur Entwicklung liebender Güte lernen wir zunächst, uns selbst liebevoll anzunehmen, uns Wohlwollen und Liebe entgegen zu bringen. Ausgehend von einer tieferen Selbstakzeptanz weiten wir in einem zweiten Schritt unseren Fokus und beziehen Freunde, Fremde und Feinde mehr und mehr mit ein. Dies hilft uns, Konflikte zu lösen, die aus einem Mangel an Selbstakzeptanz entstehen sowie heilsame, erfüllte Beziehungen zu den Wesen, die uns umgeben, zu entfalten. Als Resultat wird Glück und Freude in uns zunehmen und wir werden unser Leben als reicher und erfüllter wahrnehmen. An diesem Wochenende werden die Grundlagen und Methoden der Metta Meditation dargelegt und geübt.

Zeit │Samstag 10 bis 18 Uhr │ Sonntag 9.30 bis 13 Uhr
Kosten │ Mitglieder 75 Euro │ Nichtmitglieder 110 Euro

© privat

3. Mit Yoga den Tag beginnen: Hatha-Yoga für Anfänger und Fortgeschrittene
    Beginn am Donnerstag, dem 18. Januar 2018
    Kursleitung | Heike d’Oleire

Mit Hilfe aufeinander aufbauender Übungsfolgen, die gezielt Rücken und Wirbelsäule im Blick haben, lockern wir Spannungen. Jede Bewegung wird in Verbindung mit dem Atem geübt.

Der Atem wird tiefer und ruhiger, so entwickeln Sie innere Ruhe und Gelassenheit.

Zeit | jeweils 8 bis 9 Uhr  (Insgesamt 18 Abende. Der Kurs geht bis zum 21.6.2018.)

ACHTUNG: Am 8.2. sowie am 29.3. und 5.4.2018 (Osterferien) findet kein Yoga statt.

Kosten | Mitglieder 153 Euro | Nichtmitglieder 189 Euro

4. Gedanken verloren – Unthinking: Vom Analysten, der ging,
    um die Welt mit dem Herzen zu sehen

    Donnerstag 18. Januar 2018
    Ein Abend mit Fotografien und Texten aus Südostasien von Christof Jauernig

Christof Jauernig, ehemaliger Analyst einer Unternehmensberatung aus Frankfurt, brach aus dem Hamsterrad aus, schmiss seinen Job und reiste für ein halbes Jahr mit dem Rucksack durch Südostasien. Nun kommt er ins Tibethaus, um seine Gäste mit auf diese Reise zu nehmen, aber auch auf seinen inneren Weg, heraus aus der Sinnkrise, hinein in die Fülle des Moments. Zu einer großen Auswahl projizierter Reisefotografien liest er Texte, die unterwegs entstanden sind, untermalt von Piano-Improvisationen, die er eigens hierfür eingespielt hat. Ein Abend, der zum Innehalten einlädt. Im Anschluss ist ausführlicher Raum für Fragen und Gespräch.

www.unthinking.me/future-kommende-events

Zeit | 19.30 Uhr bis 21 Uhr
Kosten | Mitglieder 15 Euro | Nichtmitglieder 20 Euro | Schüler und Studenten frei

TTM Schautafel © Tibethaus

5. Infoabend zum Basiskurs Traditionelle Tibetische Medizin (TTM)
    Freitag 19. Januar 2018
    Leitung | Prof. Dr. Klaus Jork

DieInfoveranstaltung gibt einen Überblick über die traditionelle tibetische Medizin. In Wort und Bild erfolgt eine Annäherung an diese Erfahrungsheilkunde mit ihren wissenschaftlichen Grundlagen. Diese Einführung informiert über Inhalte, Struktur und Voraussetzungen für den Basiskurs ab April 2018 unter der Leitung von tibetischen und westlichen Ärzten, der in Kooperation mit dem Mentsikhang in Dharamsala/Indien durchgeführt wird. Die vermittelten Therapien sind zur Selbstheilung geeignet, rechtfertigen jedoch nicht zur Behandlung von Patienten. Die Teilnehmerzahl ist begrenzt. Der Kurs kann nur als Ganzes gebucht werden. Für Tibethaus-Mitglieder und Studenten gibt es Ermäßigungen.

Prof. Dr. Klaus Jork ist Leiter des Bereichs Heilkunde und Ehrenpräsident des Tibethaus Deutschland.

Zeit | Freitag 19.30 Uhr
Kosten | Kostenfrei

Vormerken

Mo. 22.1. MBSR-Kurs ist ausgebucht, Warteliste | Christian Stocker
Di. 23.1. MBSR-Morgenkurs: nur noch wenige Plätze frei | Christian Stocker
Di. 23.1. MBSR-Kurs ist ausgebucht, Warteliste | Christian Stocker
Do. 25.1. MBSR – Vertiefung der Übungspraxis ist ausgebucht, Warteliste | Christian Stocker
Fr. 26.1.  Nagarjunas Brief an einen Freund |Shenphen Rinpoche

 

Das neue buddhistische Grundlagenstudienprogramm hat begonnen, Anmeldung ist im ersten Jahr noch nachträglich möglich.

Schauen Sie auch auf unsere Homepage für weitere Details: www.tibethaus.com

 

 

 

„Ein Haus für das Kulturerbe Tibets“
Wir haben es endlich gefunden!!

Unsere Homepage zum neuen Tibethaus und dem Umbau:

http://www.dasneuetibethaus.com/

Werden Sie Teil des neuen Tibethauses! Bitte unterstützen Sie uns durch eine Spende!

Spendenkonto:   

Tibethaus Kulturstiftung
GLS Gemeinschaftsbank eG
44774 Bochum
BIC:  GENODEM1GLS
IBAN: DE64430609671194023300
Zweck: das neue Tibethaus

Zitat der Woche:

....zu einer Oase des Friedens werden,
ein Reservoir der Gelassenheit, das zu allen um uns herum hinplätschert."
aus: The Book of Joy,
S.H. Dalai Lama und Erzbischof Desmond Tutu



 

 

Wir sind eine Nonprofit Organisation und suchen immer motivierte Ehrenamtliche für kleine und große regelmäßige und besondere Aufgaben!! Wer Interesse hat, melde sich bitte unter: info(at)tibethaus(dot)com