02.09.2019

CHÖMAIL
Ausgabe 02.09.2019

Das Tibethaus Deutschland ist ein Kulturinstitut, das sich den Prinzipien der Toleranz und Offenheit verpflichtet fühlt. Tibetinteressierte, Buddhisten genauso wie Nicht-Buddhisten, finden hier einen Ort, an dem sie buddhistische Philosophie und Praxis, Heilkunde, Gesellschaftsrelevantes, Wissenschaftliches sowie die alte und moderne Kultur Tibets kennenlernen und erfahren können.

Die Tibethaus Kulturstiftung wurde 2016 ins Leben gerufen, um insbesondere die kulturellen und sozialen Projekte des Tibethauses zu fördern.

© Tibethaus
© Tibethaus

Themenübersicht

Nachricht

1. Unterweisung des Dalai Lama in Indien

2. Gemeinsames Arbeiten im Retreathaus Berghof 

Programm

1. Varanasi - Die Stadt des Lichts

2. Buddhismus kennenlernen - Abkehr von Samsara

3. Tara, die Befreierin von den acht Ängsten

4. MBSR "Tag der Achtsamkeit" für MBSR-Absolventen im Berghof

5. MBCT - Achsamkeitsbasierte Rückfallprävention bei Depression

Vorblick

Vorschau

Zitat

Nachrichten

© Tibethaus
© Tibethaus

1. Unterweisungen des Dalai Lama in Indien

Vom 4.bis zum 6. September wird S. H. der Dalai Lama Unterweisungen zu den Vier Edlen Wahrheiten und ihren 16 Charakteristika geben sowie zu den 37 Erleuchtungsfaktoren. Des weiteren wird er über Nagarjunas Kommentar zu Bodhicitta (jangchub Semdrel) lehren.  Geshema Kelsang Wangmo wird Vorort während des ins Deutsche übersetzen. Siehe https://www.dalailama.org/live. Achtung: normalerweise unterrichtet der Dalai Lama von 4 bis 8 Uhr MEZ. Bitte noch einmal auf die Dalai Lama Homepage schauen. Kelsang Wangmo hat einige der Texte, auf die sich der Dalai Lama beziehen wird, ins Deutsche übersetzt, die uns jetzt zur Verfügung stehen und die von der Tibethaus Homepage als PDF runterzuladen sein werden.

© Tibethaus
© Tibethaus

2. Gemeinsames Arbeiten im Retreathaus Berghof

Wir laden ein, am Wochenende 6. Sept. ab ca. 17 h bis 8. Sept. ca. 16 h sich mit uns gemeinsam den dringendsten Arbeiten im Garten und am Haus zu widmen, gemeinsam zu essen, uns auszutauschen und auch zusammen zu praktizieren. Eine Rückmeldung, wenn ihr kommen könnt, hilft uns bei der Planung: meyerkoenig@retreathaus-berghof.de . Hier ggf. auch weitere Informationen.

Programm

© Minka Hauschild
© Minka Hauschild

1. Varanasi - Die Stadt des Lichts

Donnerstag 5. September 2019

Lichtbildvortrag | Minka Hauschild

Varanasi/Benares, an den Ufern des Ganges gelegen, ist mit 3.500 Jahren eine der ältesten Städte der Welt. Man sagt, hier zu leben bedeute, von den Göttern gesegnet zu sein, hier zu sterben, führe zu direkter Befreiung. Und hierhin zu pilgern, ist eine Pflicht für gläubige Hindus. Varanasi ist ein Angriff auf alle Sinne. Sie ist die Stadt der Musik, des Tanzes, der Dichtung und der Verehrung des Heiligen, die Stadt der edlen  Brokate und Seiden, der Verbrennungsplätze, der Wasserbüffel und der Yogis. Die wilde Stadt der Götter, voller Anmut, Armut und Würde. Die Referentin bringt atemberaubende Geschichten und Lichtbilder mit, die einen Vorgeschmack von dem vermitteln, was das „wahre Varanasi“ bedeutet.7

Ab 19 Uhr laden wir schon vorab ein zu einem echten indischen Tee in der Lhasa Lounge. 

Zeit | 19.30 bis 21 Uhr

Mitglieder 10 Euro | Nichtmitglieder 15 Euro | Schüler/Studenten frei

© Tibethaus
© Tibethaus

2. Buddhismus kennenlernen – Abkehr von Samsara

Freitag, 6. September 2019 

Unterweisung | Ehrw. Shenphen Rinpoche

Shenphen Rinpoche erläutert an drei Abenden die drei Hauptaspekte des Pfades: Entsagung, Bodhicitta und Leerheit. In dieser ersten Unterweisung geht es darum zu verstehen, was Abkehr oder Überdruss vom Leidenskreislauf eigentlich bedeutet und wie man diese innere Einstellung schrittweise entwickeln kann. Warum ist dieser Überdruss so wichtig für den Weg zur Befreiung, den Weg, der aus dem Leiden herausführt?

Zeit | Freitag 20 bis 21 Uhr

Mitglieder 10 Euro | Nichtmitglieder 15 Euro | Schüler/Studenten frei

© Tibethaus
© Tibethaus

3. Tara, die Befreierin von den acht Ängsten

Samstag, 07. September 2019

Seminar | Dr. Cornelia Weishaar-Günter

Tara ist eine Praxis, die besonders leicht in tantrisches Denken einführt. In Tibet richten sich viele Menschen mit ihren persönlichen Anliegen an diesen weiblichen Buddha. Welche Wirkprinzipien stehen wirklich dahinter? Warum arbeiten wir im buddhistischen Tantra so gerne mit Bildern? Die acht Ängste, vor denen Buddha Tara uns besonders schützen soll, beziehen sich auf äußere, innere und geheime Ebenen. Die geheime Ebene betrifft dabei unsere tiefe Wirklichkeit, zu der die Tara-Praxis schrittweisen Zugang ermöglicht. Vom Ausgangspunkt weltlicher Anliegen können diese drei Ebenen bis zum höchsten Ziel des Erwachens führen. Um Anmeldung bis zum 5. September wird gebeten.

Zeit | Samstag 11 bis 19 Uhr | Sonntag 9.30 bis 13 Uhr

Mitglieder 65 Euro | Nichtmitglieder 90 Euro

© Tibethaus
© Tibethaus

4. MBSR „Tag der Achtsamkeit“ für MBSR-Absolventen im Berghof

Sonntag, 8. September 2019

Wir werden den Tag im Retreathaus im schönen Spessart größtenteils in „Edlem Schweigen“ verbringen, Übungen wiederholen und neue Meditationen kennenlernen. Geplant sind auch ein Mittagessen sowie achtsames Gehen in der Natur. 

Zusatzinfo | Um Anmeldung bis zum 1. September wird gebeten.

Zeit | 10 bis 16 Uhr

Mitglieder 60 Euro | Nichtmitglieder 80 Euro

Ort | BERGHOF | SPESSART

© Tibethaus
© Tibethaus

5. MBCT − Achtsamkeitsbasierte Rückfallprävention bei Depression

Donnerstag, 12. September 2019

Informationsabend | Monika Kansy

Das Programm richtet sich an Personen, die akut nicht depressiv sind, aber bereits mehrere depressive Episoden erlebt haben. Die aktuell vorliegenden wissenschaftlichen Studien lassen darauf schließen, dass MBCT eine wirkungsvolle Methode ist, um das Rückfallrisiko zu reduzieren. Neben den formalen Achtsamkeitsübungen und der Schulung der Achtsamkeit im Alltag beinhaltet das Programm grundlegende Informationen zum Thema Depression und greift auf Übungen der kognitiven Verhaltenstherapie zurück. Schritt für Schritt lernen die Teilnehmer, Frühwarnsymptome, wie depressionsfördernde Gedanken, Gefühle und Körperempfindungen, rechtzeitig wahrzunehmen und GrübelProzesse zu unterbrechen. Interessierte können dann im MBCTSeminar ab 24. Oktober diese Methode vertiefen. Um Anmeldung bis zum 10. September wird gebeten.

Zeit |  19 bis 21 Uhr

Mitglieder 10 Euro | Nichtmitglieder 15 Euro

© Tibethaus
© Tibethaus

Vorschau

Das große Mitgefühl

Freitag, 13. September 2019

Ermächtigung und Kommentarunterweisungen S.E. Dagyab Rinpoche

Rinpoche wird eine Ermächtigung (tib.: Wang) in das Dreizehn- Gottheiten-Mandala des vierarmigen Avalokiteshvara der Mitra-Gyatsa-Tradition geben. Dieser gilt als die Grundform der Buddhas des Mitgefühls. Nur wenige Lamas besitzen die dazugehörige Übertragungslinie. Rinpoche legt sehr großen Wert darauf, dass die Grundlagen tantrischer Praxis bekannt und verinnerlicht sind, um die Praxis in das Alltagsleben zu integrieren. Am Freitagabend wird Rinpoche eine Einführung in die Kriya-Tantra-Struktur und eine kurze Zusammenfassung in wesentliche Punkte der Lehrer-Schüler-Beziehung geben. Beide Themen werden am Samstagvormittag durch Vorträge und Meditationsanleitungen durch Dharma-Tutoren vertieft. Der Ermächtigungsteil beginnt am Samstagnachmittag. Voraussetzung für die Teilnahme: Buddhistische Zufluchtnahme, Erfahrung mit Lamrim (o.ä.) und Meditation. Achtung: freitags beginnt die Veranstaltung schon um 18 Uhr !

Zusatzinfo | Um Anmeldung bis zum 2. September wird gebeten

Zeit | Freitag 18 bis 21 Uhr | Samstag 10 bis 13 Uhr + 15 bis 18 Uhr | Sonntag 9.30 bis 13 Uhr

Mitglieder 85 Euro | Nichtmitglieder 120 Euro

Vorschau

Do. 19.9. Gewaltfreie Kommunikation – Eine Sprache des Friedens | Heinz Lovetinski

Do. 19.9. Café Philosophie - Religion - Segen oder Fluch für die Menschheit | Prof. Dr. Klaus Jork

Fr. 20.9. Buddhismus kennenlernen - Bodhicitta | Ehrw. Shenphen Rinpoche

Sa. 21.9. Kognitiv-basiertes Mitgefühlstraining (CBCT®) | Dr. Corina Aguilar-Raab

Do. 26.9. Die Wandmalereien des Lukhang-Tempels in Lhasa | Jakob Winkler

© Tibethaus
© Tibethaus

Werden Sie Teil des neuen Tibethauses! Mit Ihrer Unterstützung der Projekte des Tibethauses und seiner Stiftung leisten Sie einen wichtigen Beitrag für die Bewahrung und Förderung der tibetischen Kultur und Philosophie und für unser gesellschaftliches Engagement.

Weitere Informationen finden sich unter: http://www.tibethauskulturstiftung.com/

Spendenkonto:   

Tibethaus Kulturstiftung
GLS Gemeinschaftsbank eG
44774 Bochum
BIC:  GENODEM1GLS
IBAN: DE64430609671194023300

Zitat der Woche

"Anders sah er jetzt die Menschen an als früher, weniger klug, weniger stolz, dafür wärmer, dafür neugieriger, beteiligter."

Hermann Hesse, Siddhartha

Wir sind eine Nonprofit Organisation und suchen immer motivierte Ehrenamtliche für kleine und große regelmäßige und besondere Aufgaben!! Wer Interesse hat, melde sich bitte unter: info(at)tibethaus(dot)com