27.05.2019

CHÖMAIL
Ausgabe 27.05.2019

Das Tibethaus Deutschland ist ein Kulturinstitut, das sich den Prinzipien der Toleranz und Offenheit verpflichtet fühlt. Tibetinteressierte, Buddhisten genauso wie Nicht-Buddhisten, finden hier einen Ort, an dem sie buddhistische Philosophie und Praxis, Heilkunde, Gesellschaftsrelevantes, Wissenschaftliches sowie die alte und moderne Kultur Tibets kennenlernen und erfahren können.

Die Tibethaus Kulturstiftung wurde 2016 ins Leben gerufen, um insbesondere die kulturellen und sozialen Projekte des Tibethauses zu fördern.

Retreathaus Berghof Garten © Tibethaus
Retreathaus Berghof Garten © Tibethaus

Themenübersicht

Nachrichten

1. Neues Halbjahresprogramm online

2. Buddhismus kennenlernen mit Shenphen Rinpoche auf Youtube

Programm

1. Die Rolle und Haltung des ehrenamtlichen Sterbebegleiters und seine Handlungsmöglichkeiten

2. MBSR Informationsabend

3. Retreat zu den 21 Taras aus der Suryagupta-Tradition

4. Café Philosophie: Mystik – die Sehnsucht nach dem Absoluten

Vormerken

Vorschau

Zitat

Nachrichten

© Tibethaus
© Tibethaus

2. Neues Halbjahresprogramm online

Das Programm für die Tibethaus Veranstaltungen zwischen Juli und Dezember 2019 ist in der Druck gegangen. Wir haben die PDF jetzt schon online gestellt. Wir freuen uns, Ihnen ein reichhaltiges und spannendes Programm präsentieren zu können. 

Das Tibethausprogramm für Juli bis Dezember 2019 ist erschienen. 

© Tibethaus
© Tibethaus

2. Buddhismus kennenlernen mit Shenphen Rinpoche auf Youtube

Ab heute können Sie eine Unterweisung unseres philosophischen Lehrers Shenphen Rinpoche auf Youtube sehen. Im ersten Teil einer zweiteiligen Serie geht es um die "Acht Verse des Geistestrainings", einen bekannten Text von Geshe Langri Thangpa, der das buddhistische Geistestraining prägnant zusammenfasst. Der Wurzeltext ist zusammen mit einer kurzen Biographie des Autors und einem Kommentar von S. E. Dagyab Rinpoche im Buch des Tibethaus Verlag „Aus dem Herzen gesprochen“ veröffentlicht worden. 

Viel Spaß beim Schauen!

https://youtu.be/oEZ1l1oMiqw

Programm

© Tibethaus
© Tibethaus

1. Die Rolle und Haltung des ehrenamtlichen Sterbebegleiters und seine Handlungsmöglichkeiten

Freitag, 31. Mai 2019 

Öffentlicher Vortrag | Miriam Pokora

Ehrenamtliche in der Hospizarbeit haben als Teil eines multiprofessionellen Teams eine besondere und wichtige Aufgabe. Während Ärzt/innen und Pflegende ihren Schwerpunkt in der medizinischen Versorgung setzen und dies häufig unter Termindruck tun müssen, können Ehrenamtliche die Begegnung mit schwerstkranken Menschen und ihren Angehörigen individueller gestalten. Der Vortrag soll Handlungsmöglichkeiten ehrenamtlicher Begleiter/ innen aufzeigen und einen Überblick zu Rolle und Haltung vermitteln. Anhand von Fallbeispielen gewinnen die Teilnehmer/ innen Einblick in lebendige Hospizkultur, die den Menschen als ganzheitliches Wesen betrachtet und individuell gelebte Spiritualität als selbstverständlich mit einschließt. Anmeldung bitte bis zum 25. Mai.

Zeit | 19 bis 21 Uhr (inkl. Frage und Antworten)

Mitglieder 15 Euro | Nichtmitglieder 20 Euro | für SÄLRIG III - Teilnehmer kostenfrei

© Tibethaus
© Tibethaus

2. MBSR Informationsabend

Donnerstag, 06. Juni 2019

Leitung |Christian Stocker und Lena Raab-Tsering

Dieser Informationsabend für den dritten Durchgang der 8-Wochenkurse 2019 (Kursbeginn am 12.8. und 13.8. bzw. 16.8. und 20.8.2019) dient dazu, die von Prof. Dr. Jon Kabat-Zinn entwickelte und wissenschaftlich erforschte MBSR-Methode (Stressbewältigung durch Achtsamkeit) kennenzulernen. Anmeldung bitte bis zum 4. Juni.

Zeit | 19 bis 20.30 Uhr

Auf Spendenbasis

© Privat
© Privat

3. Retreat zu den 21 Taras aus der Suryagupta-Tradition

Samstag 8. bis Samstag 15. Juni 2019

Retreatleitung | Elke Hessel und Robert Jandaka

Während des Osterkurses haben wir von S. E. Dagyab Kyabgön Rinpoche eine vollständige Ermächtigung in die Praxis der 21 Taras aus der Suryagupta-Tradition erhalten. Die Göttinnen sind von unterschiedlicher Gestalt, vielarmig oder auch tanzend und verkörpern die unterschiedlichen Buddha-Qualitäten und -Aktivitäten: friedvolle, vermehrende, heranziehende und zornvolle. Damit die Verbindung und die Erfahrung in Bezug auf diese kraftvolle Praxis erhalten und verstärkt werden, bieten wir ein gemeinsames, intensives Retreat an, das mit einer gemeinsamen Feuerpuja abgeschlossen werden wird. 

Elke Hessel, Geschäftsführender Vorstand (inhaltliche Leitung), Leitung des Bereichs Wissenschaft, Dharma-Tutorin. 

Robert Jandaka, Heilpädagoge und Musiker, seit 1982 Praxis und Studium des Buddhismus. 13 Jahre ordinierter Mönch. Dharma-Tutor.

Zusatzinfo | Teilnahmevoraussetzung ist eine vollständige Ermächtigung des Höchsten Yoga-Tantra in die 21 Taras der Suryagupta-Tradition. Anmeldung bitte bis zum 1. Juni.

Zeit | Samstag 16 Uhr bis Samstag 15 Uhr

Mitglieder 168 Euro | Nichtmitglieder 203 Euro zzgl. Übernachtung und Verpflegung, siehe www.retreathaus-berghof.de/Anmeldunghttp://www.retreathaus-berghof.de/Anmeldung

Ort | BERGHOF | SPESSART

© Tibethaus
© Tibethaus

4. CAFÉ PHILOSOPHIE: Mystik - die Sehnsucht nach dem Absoluten 

Donnerstag, 13. Juni 2019 

Leitung | Prof. Dr. Klaus Jork

Unter Mystik versteht man Berichte und Erfahrungen einer göttlichen Wirklichkeit in theistischen und nichttheistischen Traditionen, die wissenschaftlich nicht objektivierbar sind. Unsere Geistesgeschichte ist geprägt von Persönlichkeiten mit mystischen Erfahrungen. Wozu können diese hilfreich sein? Können wir dazu selbst einen Bezug herstellen?

Zeit | 19 bis 20.30 Uhr 

Spendenempfehlung 5 Euro

© Tibethaus
© Tibethaus

Vormerken

Buddhismus kennenlernen − Acht Verse des Geistestrainings (Teil 2)

Freitag, 14. Juni 2019

Unterweisungen | Ehrw. Shenphen Rinpoche

Shenphen Rinpoche erklärt an zwei Abenden den bekannten Text von Geshe Langri Thangpa,  der in acht Versen das buddhistische Geistestraining prägnant zusammenfasst. Der Wurzeltext zusammen mit einer kurzen Biographie des Autors und Kommentar von S. E. Dagyab Rinpoche ist im Tibethaus Verlag als ein Kapitel des Buchs „Aus dem Herzen gesprochen“ veröffentlicht. 

Ehrw. Shenphen Rinpoche, Geshe Lharampa, ist seit März 2017 der Residenzlehrer des Tibethaus Deutschland. Er leitet die buddhistischen Studienprogramme und zeichnet sich durch umfassendes Wissen und besonders klar strukturierte Unterweisungen aus. 

Zeit | jeweils 20 bis 21 Uhr

Mitglieder 10 Euro | Nichtmitglieder 15 Euro | Schüler/Studenten (U25) frei

Vorschau

Di. 18.06. Saka Dawa – Über das Leben des Buddha sowie gemeinsame Sudra-Rezitation | Ehrw. Shenphen Rinpoche

Do. 20.06. Achtsames Wandern im Taunus | Pierre Gorsegner und Thomas Wolf

Fr. 21.06. Fremd? Vertraut? Verbunden. | Ehrw. Tenzin Peljor

Sa. 22.- 23.06. Die Boddhisattva-Gelübde (Teil 2)  | Ehrw. Tenzin Peljor

Do. 27.06. MBSR – Vertiefung der Übungspraxis | Lena Raab-Tsering

© Tibethaus
© Tibethaus

Werden Sie Teil des neuen Tibethauses! Mit Ihrer Unterstützung der Projekte des Tibethauses und seiner Stiftung leisten Sie einen wichtigen Beitrag für die Bewahrung und Förderung der tibetischen Kultur und Philosophie und für unser gesellschaftliches Engagement.

Weitere Informationen finden sich unter: http://www.tibethauskulturstiftung.com/

Spendenkonto:   

Tibethaus Kulturstiftung
GLS Gemeinschaftsbank eG
44774 Bochum
BIC:  GENODEM1GLS
IBAN: DE64430609671194023300

Zitat der Woche

 

"Das einzige, was bedeutsam ist, ist, die Liebensfähigkeit des Herzens so zu entwickelt, dass es nichts anderes mehr empfinden kann."

Ayya Khema

Wir sind eine Nonprofit Organisation und suchen immer motivierte Ehrenamtliche für kleine und große regelmäßige und besondere Aufgaben!! Wer Interesse hat, melde sich bitte unter: info(at)tibethaus(dot)com