28.01.2019

CHÖMAIL
Ausgabe 28.01.2019

Das Tibethaus Deutschland ist ein Kulturinstitut, das sich den Prinzipien der Toleranz und Offenheit verpflichtet fühlt. Tibetinteressierte, Buddhisten genauso wie Nicht-Buddhisten, finden hier einen Ort, an dem sie buddhistische Philosophie und Praxis, Heilkunde, Gesellschaftsrelevantes, Wissenschaftliches sowie die alte und moderne Kultur Tibets kennenlernen und erfahren können.

Die Tibethaus Kulturstiftung wurde 2016 ins Leben gerufen, um insbesondere die kulturellen und sozialen Projekte des Tibethauses zu fördern.

Objekt aus der Tibethaus-Mandala-Ausstellung von B. Vögler © Elke Hessel
Objekt aus der Tibethaus-Mandala-Ausstellung von B. Vögler © Elke Hessel

Themenübersicht

Nachrichten

1. Buddhismus-Botschafter/in für das Tibethaus

 

Programm

1. MBSR - Vertiefung der Übungspraxis 

2. Wahrheit und Illusion

3. Vajrasattva-Praxis: Tiefe Reinigung

4. Kognitiv-basiertes Mitgefühlstraining (CBCT®)

5. Vor der Jahreswende: Rituelle Reinigung und Guthuk, die „tibetische Orakelsuppe“

6. Die neuen MBSR-Kurse im Tibethaus

 

Vormerken

Vorschau

Zitat

Nachrichten

1. Buddhismus-Botschafter/in für das Tibethaus

Wir haben vor einigen Wochen in der Chömail einen Aufruf für eine Bewerbung als Buddhismus-Botschafter/in des Tibethauses an dieser Stelle veröffentlicht. Es haben sich dankenswerterweise einige Tibethaus Freunde dafür beworben. Leider stammen sie alle nicht aus Frankfurt, sondern wohnen sehr weit weg. Wir benötigen aber jemanden, der/die aus Frankfurt und Umgebung stammt und Lust und Zeit hat, uns ehrenamtlich - insbesondere bei interreligiösen, oft städtischen Veranstaltungen - zu vertreten. Bitte meldet euch unter: info(at)tibethaus(dot)com

Programm

© Tibethaus
© Tibethaus

1. MBSR - Vertiefung der Übungspraxis 

Donnerstag, 31. Januar 2019

Kursleitung | Christian Stocker

Die monatlichen Vertiefungsabende stehen allen Menschen offen, die bereits einen 8-wöchigen MBSR-Kurs absolviert haben und die ihre Achtsamkeitspraxis auffrischen oder vertiefen möchten. Inhaltlich orientieren sich die MBSR-Übungsabende an den Übungen des MBSR 8-Wochen-Programms und ergänzen diese um vertiefende und neue Aspekte. Jedes einzelne Treffen ist eigenständig und in sich abgeschlossen. Um Anmeldung bis zum 29.1.2019 wird gebeten!

Zeit | 18.30 bis 21 Uhr

Kosten | Mitglieder 20 Euro | Nichtmitglieder 25 Euro

© Tibethaus
© Tibethaus

2. Wahrheit und Illusion

Ein buddhistischer Blick auf eine Welt der Täuschung 

Freitag, 1. Februar 2019

Vortrag, Diskussion und Buchvorstellung | Prof. Karl-Heinz Brodbeck

Unsere Welt ist virtuell geworden. Wir wissen vielfach nicht mehr, ob Berichte in den Medien Wahrheit sind oder Illusion. Gleichwohl hält man in der westlichen Tradition an einer strikten Trennung zwischen Fakten und Täuschungen fest. Alle Wissenschaft beruht letztlich auf diesem Unterschied. Wie ist dieser Widerspruch zu erklären? Der Buddhismus bietet eine ganz andere Theorie der Illusion, die vor diesem Hintergrund immer aktueller wird. Der Vortrag stellt dies genauer dar an der Lehre von den zwei Wahrheiten. Jeweils im Dialog mit der Naturwissenschaft, der Philosophie von der Skepsis bis zu Nietzsche und der Funktion neuer Technologien. Erläutert wird dies auch durch einen kritischen Blick auf PR und Werbung, um abschließend ethische Konsequenzen zu ziehen. Wir freuen uns, an diesem Abend auch das gleichnamige Buch von Prof. Brodbeck vorzustellen zu können, das im Tibethaus Verlag erschienen ist.

Zeit | 19 bis 21 Uhr 

Kosten | Mitglieder 15 Euro | Nichtmitglieder 20 Euro  | Schüler/Studenten kostenlos

© Tibethaus
© Tibethaus

3. Vajrasattva-Praxis: Tiefe Reinigung

Samstag 2. bis Sonntag 3. Februar 2019

Erklärungen und gemeinsame | Praxis Dr. Cornelia Weishaar-Günther

Vajrasattva ist eine spezielle Buddha-Form, mit der alles Greifen, das uns an der weiteren Entfaltung unserer guten Qualitäten hindert, geschickt beseitigt werden kann. Für tantrische Praktizierende ist sie Standard, für alle anderen ein zusätzliches Geschenk. In vielen kurzen praktischen Meditationen werden wir diese Praxis einüben, aber auch theoretisch überlegen, wie sie funktioniert und wie wir möglichen Hindernissen begegnen können, die insbesondere bei manchen westlichen Übenden erfahrungsgemäß auftreten können. Dieser Kurs ist auch für diejenigen geeignet, die erste einfache Meditationen des buddhistischen Tantra kennenlernen möchten.

Dr. Cornelia Weishaar-Günter, Studium und Praxis des Buddhismus seit 1976. Enge Zusammenarbeit mit S. E. Dagyab Rinpoche als Tibetisch- Übersetzerin des Tibethauses. Dharma-Tutorin. 

Zusatzinfo | Anmeldung bitte bis zum 29. Januar, 11 Uhr, da unser Büro mittwochs nicht  besetzt ist. 

Zeit | Samstag 14 bis 19 Uhr | Sonntag 9.30 bis 13 Uhr

Kosten | Mitglieder 60 Euro | Nichtmitglieder 90 Euro

© Tibethaus
© Tibethaus

4. Kognitiv-basiertes Mitgefühlstraining (CBCT®)

Samstag, 2. Februar 2019

Beginn des Kompaktkurses 

Leitung | Dr. Corina Aguilar-Raab

Kognitiv-basiertes Mitgefühlstraining ist eine Methode, um ein stärkeres Wohlbefinden durch die Anwendung von reflektierenden Übungen zur Entwicklung von Empathie und Mitgefühl zu entfalten. CBCT® wurde 2004 von Prof. Negi an der Emory Universität in Atlanta, GA, USA, entwickelt. Es basiert auf jahrhundertealten Techniken der indotibetischen Tradition. CBCT® ist eine säkulare Methode und bezieht sich auf grundlegende menschliche Werte unabhängig von Religion und Glaube, welche für einen harmonischen Umgang mit sich selbst und anderen besonders bedeutsam sind.

Die vorherige Teilnahme an der Informationsveranstaltung am Samstag, dem 8.12.2018, 19 bis 20.30 Uhr, ist normalerweise erforderlich. Teilnahme nur bei kompletter Kursbuchung. Begrenzte Teilnehmerzahl. Es gibt ein Abschlusszertifikat. Folgende Termine sind vorgesehen: 2.2., 9.2., 16.2., 23.2., 2.3.2019. Der CBCT®-Kurs ist eine - von der hessischen Lehrkräfteakademie staatlich anerkannte - Weiterbildung.

Dr. Corina Aguilar-Raab ist erste deutschsprachige CBCT®- Trainerin und leitet hierzu ein großes Forschungsprojekt an der Universität Heidelberg.

Bitte umgehend das Tibethaus Büro kontaktieren!

Zeit | jeweils samstags 14 bis 17.30 Uhr

Kosten | Mitglieder 380 Euro | Nichtmitglieder 500 Euro | Ermäßigung für Studenten

© Tibethaus
© Tibethaus

5. Vor der Jahreswende: Rituelle Reinigung und Guthuk, die „tibetische Orakelsuppe“

Sonntag, 3.Februar 2019

Programmleitung | Puntsok Tsering Duechung

Am letzten Tag des alten tibetischen Jahres erfolgt in Tibet die gemeinsame (rituelle und konkrete Reinigung des Hauses. Anschließend wird traditionell eine spezielle Suppe, genannt „Guthuk“, gegessen. Puntsok Tsering wird auch in weitere, teilweise sehr lustige Neujahrsrituale einführen. Anmeldung bitte bis zum 1.2.2019

Zeit | 16 – 20 Uhr

Kosten | Auf Spendenbasis

© Tibethaus
© Tibethaus

6. Die neuen MBSR-Kurse im Tibethaus

Das 8-Wochen-Programm basiert auf dem von Dr. Jon Kabat- Zinn entwickelten und wissenschaftlich erforschten Mindfulness- Based Stress Reduction (MBSR) Programm, das weltweit an Hunderten von Kliniken und Gesundheitszentren durchgeführt wird. Begleitend zu einer ärztlichen oder psychotherapeutischen Behandlung wird dort das Trainingsprogramm bei Stresserkrankungen unterschiedlichster Ursachen angewendet und trägt so aktiv zum Erhalt und zur Verbesserung der Gesundheit bei. Besonderer Wert wird im MBSR 8-Wochen-Programm auf eine gründliche Schulung der Achtsamkeit gelegt. Anregungen zur Integration in den Alltag sowie kurze Vorträge zur Stresslösung und Stärkung der eigenen Ressourcen werden ebenfalls gegeben. 

Die beiden Kurse mit Lena Raab-Tsering, die am 1. und 5. Februar beginnen, sind ausgebucht.

Genauso der Kurs mit Christian Stocker , der am 11. Februar anfängt. 

Einige wenige freie Plätze gibt es noch für Christians Dienstagmorgenkurs, der am 12.2. beginnen wird. Bei Interesse bitte umgehend unter info(at)tibethaus(dot)com melden!

Vormerken

Achtsamkeitsbasierte Rückfallprävention bei Depression (MBCT)

Donnerstag, 7. Februar 2019

8-Wochen-Programm Mindfulness-Based Cognitive Therapy

(Kurs 1_2019) | Monika Kansy

Das MBCT-Programm richtet sich an Personen, die akut nicht depressiv sind, aber bereits mehrere depressive Episoden erlebt haben. Die aktuell vorliegenden wissenschaftlichen Studien lassen darauf schließen, dass die Achtsamkeitsbasierte Kognitive Therapie eine wirkungsvolle Methode ist, um das Rückfallrisiko zu reduzieren. Neben den formalen Achtsamkeitsübungen und der Schulung der Achtsamkeit im Alltag beinhaltet das Programm grundlegende Informationen zum Thema Depression und greift auf Übungen der kognitiven Verhaltenstherapie zurück. Schritt für Schritt lernen die Teilnehmer, Frühwarnsymptome wie depressionsfördernde Gedanken, Gefühle und Körperempfindungen rechtzeitig wahrzunehmen und Grübelprozesse zu unterbrechen. 

Monika Kansy, Heilpraktikerin für Psychotherapie, Gestalttherapeutin (DVG), MBSR- und MBCT-Lehrerin.

Folgende Termine im MBCT Kurs 1_2019 sind vorgesehen: 7.2., 14.2., 21.2., 14.3., 21.3., 28.3., 4.4., 11.4. und ein Übungstag am 31.3.2019. Anmeldung bitte bis zum 1. Februar. Max. 12 Teilnehmer. Ermäßigung auf Anfrage 

Zeit | jeweils donnerstags 18.30 bis 21 Uhr 

Kosten | Mitglieder 360 Euro | Nichtmitglieder 420 Euro

Vorschau

Do. 7.2. Café Philosophie: Zum Verständnis von „leer“ und „Leerheit“ | Prof. Dr. Klaus Jork 

Do. 7.2. Mensch sein und Kommunikation | Andreas Ansmann und Karl Rumpf

Sa. 9.2. Tibetische Neujahrsfeier 2146. Das Jahr des weiblichen Erdschweines beginnt

Mo. 11.2. Gewaltfreie Kommunikation – Eine Sprache des Friedens Einstiegsseminar in 8 Abenden mit Heinz Lovetinsky

Do. 14.2. NEPAL – ACHT: Der Weg hat ein Ziel  Multivisionsschau | Dieter Glogowsk

© Tibethaus
© Tibethaus

Werden Sie Teil des neuen Tibethauses! Mit Ihrer Unterstützung der Projekte des Tibethauses und seiner Stiftung leisten Sie einen wichtigen Beitrag für die Bewahrung und Förderung der tibetischen Kultur und Philosophie und für unser gesellschaftliches Engagement.

Weitere Informationen finden sich unter: http://www.tibethauskulturstiftung.com/

Spendenkonto:   

Tibethaus Kulturstiftung
GLS Gemeinschaftsbank eG
44774 Bochum
BIC:  GENODEM1GLS
IBAN: DE64430609671194023300

Zitat der Woche


„Es ist keine Schande hinzufallen, aber es ist eine Schande einfach liegenzubleiben.“

Theodor Heuss

Wir sind eine Nonprofit Organisation und suchen immer motivierte Ehrenamtliche für kleine und große regelmäßige und besondere Aufgaben!! Wer Interesse hat, melde sich bitte unter: info(at)tibethaus(dot)com