17.02.2020

CHÖMAIL
Ausgabe 17.02.20

Das Tibethaus Deutschland ist ein Kulturinstitut, das sich den Prinzipien der Toleranz und Offenheit verpflichtet fühlt. Tibetinteressierte, Buddhisten genauso wie Nicht-Buddhisten, finden hier einen Ort, an dem sie buddhistische Philosophie und Praxis, Heilkunde, Gesellschaftsrelevantes, Wissenschaftliches sowie die alte und moderne Kultur Tibets kennenlernen und erfahren können.

Die Tibethaus Kulturstiftung wurde 2016 ins Leben gerufen, um insbesondere die kulturellen und sozialen Projekte des Tibethauses zu fördern.

© Tibethaus
© Tibethaus

Themenübersicht

Nachrichten

1. Infoabend zu den beiden neuen Tibethaus Studien- und Praxisprogrammen

2. Thoesam Rinpoche im Buddha Raum Erlangen

3. Feuer und Klang: Die Schönheit und Tiefgründigkeit des Kriya-Tantra

Programm

1. Einführung in die Meditation: Eine praktische Meditations-Toolbox

2. Training Positive Neuroplastizität – Das Gute annehmen

3. Vor der Jahreswende: Rituelle Reinigung und Guthuk, die „tibetische Orakelsuppe“

Vorblick

Vorschau

Zitat

Nachrichten

© Tibethaus
© Tibethaus

1. Infoabend zu den beiden neuen Tibethaus Studien- und Praxisprogrammen



Donnerstag 27. Februar 2020



Das Tibethaus-Team freut sich, am Buddhismus interessierten Menschen aller Altersgruppen ab September 2020 neue Studien- und Praxisprogramme anbieten zu können.

Das Programm „Mut zur Stille“ bietet die Möglichkeit, eine eigene Meditationspraxis zu etablieren oder die eigene Praxis zu vertiefen. Dabei werden die „Stufen meditativer Versenkung“ fundiert und interaktiv vermittelt. 



In „Anleitung auf dem Weg zur Erleuchtung“ steht ein Werk Shantidevas im Zentrum. Neben dem Bezug der Lehren auf unser heutiges Leben sowie das Miteinbeziehen psychologischer und neurowissenschaftlicher Erkenntnisse, wird es ebenfalls achtsamkeitsbasierte Praxiseinheiten geben.



Dieser Infoabend umfasst sowohl die detaillierte Vorstellung der beiden neuen Programme sowie die Beantwortung von Fragen als auch eine kurze Meditationsübung.

Bitte beachten: Der Veranstaltungsbeginn wurde auf 18 Uhr vorverlegt.

Weitere Informationen zu den beiden Programmen sowie die Veranstaltungsflyer finden Sie unter: 



„Mut zur Stille“: www.tibethaus.com/programm/studium-buddhismus/ab-september-2020-meditation

„Anleitung auf dem Weg zur Erleuchtung“: www.tibethaus.com/programm/studium-buddhismus/studienprogramm-aufdemweg2020

 


Zeit | 18 bis 19 Uhr

© Tibethaus
© Tibethaus

2. Thoesam Rinpoche im Buddha Raum Erlangen – Von Tibet ins Ratö-Kloster nach Indien



Freitag 28. Februar 2020



Vortrag | Thoesam Rinpoche

Thoesam Rinpoche ist in Tibet geboren und kam als Kind ins Kloster nach Indien. Seit über 2 Jahren lebt Rinpoche in Deutschland und studiert nun an der Universität in Hamburg im Masterstudium Tibetologie. Zudem unterstützt Thoesam Rinpoche die Aktivitäten von S.E. Dagyab Rinpoche und S.E. Zong Rinpoche im Tibethaus Deutschland. Zu unserer großen Freude wird Thoesam Rinpoche über seine Flucht aus Tibet sowie seine Kindheit und Jugend im Ratö-Kloster in Südindien berichten. Eine sehr seltene und kostbare Möglichkeit, Einblicke in das Leben und die Erziehung eines tibetischen Rinpoche im Kloster in Indien zu bekommen.



Der Vortrag wird von Greta Yangchen ins Deutsche übersetzt.



Um Anmeldung bis zum 24. Februar per E-Mail unter mit-methode@erleuchtung-erlangen.de wird gebeten. 



Weitere Informationen unter: www.erleuchtung-erlangen.de/weitere-kurse



Zeit | 19 bis 21 Uhr



10 Euro | Ermässigung bei Bedarf | Dana

© Tibethaus
© Tibethaus

3. Feuer und Klang: Die Schönheit und Tiefgründigkeit des Kriya-Tantra

1. Wochenende Freitag 13. März bis Sonntag 15. März 2020



Shenphen Rinpoche und Dharma-Tutoren des Tibethaus Deutschland



Die Meditationen des Kriya-Tantra ermöglichen auf einfache Weise, den Geschmack des buddhistischen Tantra kennenzulernen. Dafür ist es jedoch notwendig, die tiefgründigen Stufen der Meditation unter fachkundiger Anleitung zu üben. An drei Wochenenden und einem abschließenden Retreat werden wir den theoretischen Hintergrund zum Tantra sowie die Sadhana-Praxis bis hin zur Meditation mit vier Gliedern, dem Verweilen im Feuer und Klang und vieles mehr kennenlernen.



Der Kurs ist für alle geeignet, die eine Ermächtigung in Avalokiteshvara (Teilnahmevoraussetzung) erhalten haben und bietet die Gelegenheit, die Praxis kennenzulernen, aufzufrischen oder zu vertiefen.



Weitere Termine: 2. Wochenende Freitag 1.Mai bis Sonntag 3. Mai 2020; 3. Wochenende Freitag 19. Juni bis Sonntag 21. Juni 2020; Abschluss-Retreat Freitag 28. August bis Freitag 4. September 2020



Um direkte Anmeldung beim Büro des Retreathaus Berghof über office@retreathaus-berghof.de bis Anfang März wird gebeten.



Weitere Informationen unter: www.tibethaus.com/programm/studium-buddhismus/httpwwwtibethauscomindexphpid591



Zeit | Freitag 18:30 Uhr bis Sonntag 15 Uhr



Ort | Retreathaus Berghof

Mitglieder 440 Euro | Nichtmitglieder 660 Euro zzgl. Übernachtung und Verpflegung

Programm

© Tibethaus
© Tibethaus

1. Einführung in die Meditation: Eine praktische Meditations-Toolbox

Tenzin Peljor ist einer unserer langjährigen buddhistischen Studien- und Praxisleiter und bietet die „Meditations-Toolbox“ seit Ende Januar das erste Mal im Tibethaus mit großem Erfolg angeboten. Dieser Kurs eignet sich für jene, die Meditation allgemein erlernen wollen, als auch für diejenigen, die schon in Meditation geübt sind. Er besteht aus zwei Modulen, die gerne einzeln besucht werden können.

Teil 1: 16 bis 17 Uhr: Meditationen zur Stärkung Geistiger Ruhe – Erklärung, Meditation, Fragen und Antworten. Gemütliche Pause mit Tee und Gebäck.

Teil 2: 17.20 bis 18.30 Uhr: Analytische Meditationen – Erklärung, Meditation, Fragen und Antworten.

Zeit | immer freitags jeweils 16 bis 18.30 Uhr.

Jeweils freitags 24. Januar bis 13. März 2020 (Achtung: Am 6.3. findet der Kurs ausnahmsweise nicht statt!)

Gegen Spende (Spendenempfehlung 10 Euro)

© Tibethaus
© Tibethaus

2. Training Positive Neuroplastizität – Das Gute annehmen


Freitag 21. Februar bis Sonntag 23. Februar 2020

Training des Programms der Positiven Neuroplastizität nach Rick Hanson | Dirk Ortlinghaus

Die Erkenntnisse der Neurowissenschaften zeigen, dass das Gehirn schrittweise und bewusst verändert werden kann. Ziel des Trainings ist es, die Aufmerksamkeit und Haltung auf nützliche, positive und angenehme Zustände zu richten und diese zu inneren Ressourcen zu entwickeln. Mit Theorie, praktischen Übungen und Meditationen lernen Sie Möglichkeiten kennen, das Positive in sich zu stärken und langfristig im Gehirn zu verankern (Neuroplastizität) und damit körperliche und psychische Gesundheit zu stärken.

Bitte umgehend anmelden!

Zeit | Freitag 18 bis 21 Uhr | Samstag 10 bis 18 Uhr Sonntag 9.30 bis 16 Uhr

Mitglieder 205 Euro | Nichtmitglieder 255 Euro | 
Ermäßigung auf Anfrage

© Tibethaus
© Tibethaus

3. Vor der Jahreswende: Rituelle Reinigung und Guthuk, die „tibetische Orakelsuppe“

Sonntag 23. Februar 2020


Am letzten Tag des alten tibetischen Jahres erfolgt in Tibet (und auch im Tibethaus) die gemeinsame (rituelle und konkrete) Reinigung des Hauses. Anschließend wird traditionell eine spezielle Suppe, genannt „Guthuk“, gegessen. Diese birgt besondere Teigtaschen, die mit zukunftsweisenden Symbolzetteln gefüllt sind. Wir werden auch in weitere, teilweise sehr lustige Neujahrsrituale einführen. Die Veranstaltung wird zusammen mit dem Verein der Tibeter Deutschland, Regionalgruppe Rhein/Main, organisiert.

Bitte umgehend anmelden!

Zeit | 16 bis 19.30 Uhr

Auf Spendenbasis

© Tibethaus
© Tibethaus

Vorblick

Buddhismus kennenlernen Teil 2 – Hält der Buddhismus, was er verspricht?



Donnerstag 27. Februar 2020

Vortrag, Übung, Dialog | Dr. Corina Aguilar-Raab



Wenn wir verstehen, wo wir für Problemlösungen in unserem Leben ansetzen müssen und zudem die richtigen Werkzeuge haben, fällt es uns leichter, ausgewogen und gelassen zu leben allen Hindernissen zum Trotz.

Im interaktiven Vortrag führt Sie die Psychologin Corina Aguilar-Raab in die sogenannten vier Edlen Wahrheiten als gemeinsame Grundlage aller buddhistischen Schulen ein. Sie erarbeitet mit Ihnen, was diese mit unserem Leben zu tun haben und wie sie uns nützen können. Der Abend wird abgerundet durch eine angeleitete Achtsamkeitspraxis. 



Zeit | 19.30 bis 21 Uhr



Mitglieder 10 Euro | Nichtmitglieder 15 Euro | Schüler/Studenten frei

Vorschau

Do. 27.2. Café Philosophie: Advaita Vedanta und die Lehre Sankaras | Prof. Dr. Klaus Jork


Fr. 28.2. Ethik und Glück | Shenphen Rinpoche


Fr. 28.2. Einführung in die Meditation Eine praktische Meditations-Toolbox | Tenzin Peljor


Sa. 29.2. Tibetische Neujahrsfeier 2147 


© Tibethaus
© Tibethaus

Werden Sie Teil des neuen Tibethauses! Mit Ihrer Unterstützung der Projekte des Tibethauses und seiner Stiftung leisten Sie einen wichtigen Beitrag für die Bewahrung und Förderung der tibetischen Kultur und Philosophie sowie für unser gesellschaftliches Engagement.

Weitere Informationen finden sich unter: www.tibethauskulturstiftung.com

Spendenkonto:   

Tibethaus Kulturstiftung
GLS Gemeinschaftsbank eG
44774 Bochum
BIC:  GENODEM1GLS
IBAN: DE64430609671194023300

Zitat der Woche

 

"Das Leben ist ein Fluss, und alles ändert sich"

Jack Kornfield

Wir sind eine Nonprofit Organisation und suchen immer motivierte Ehrenamtliche für kleine und große regelmäßige und besondere Aufgaben!! Wer Interesse hat, melde sich bitte unter: info(at)tibethaus(dot)com