Chömail 28.09.2020

CHÖMAIL

Ausgabe 28.09.20

© Elke Hessel
© Elke Hessel

Liebe Tibethaus-Freundinnen und -Freunde! 

In diesem Newsletter könnt Ihr Euch wieder einen Überblick zu den neuesten Informationen und aktuellen Veranstaltungen verschaffen. Empfehlen möchten wir Euch unsere jeden Mittwoch stattfindende Meditation am Abend, bei der grundlegende buddhistische Meditationen, die zur Beruhigung des Geistes und zur Entwicklung von Mitgefühl führen, gemeinsam praktiziert werden. Wegen der Teilnahmebeschränkungen bitte spätestens bis Dienstagmittag 12 Uhr im Tibethaus-Büro anmelden. Unser schöner Tibethaus-Shop, in dem sich ein umfangreiches Büchersortiment findet und besondere Tibetica aus Nepal, Indien und Tibet, hat aktuell auch jeden Mittwoch zwischen 14 und 19 Uhr für Euch geöffnet. Siehe auch: https://www.tibethaus.com/shop.html

Wir wünschen Euch alles Gute, bleibt gesund! 

Euer Tibethaus-Team 

P.S. Das aktuelle Corona-Konzept des Tibethauses findet sich auf unserer Homepage unter: https://www.tibethaus.com/programm/hygienekonzept-im-tibethaus.html

Beginn des Studienprogramms mit Shenphen Rinpoche © Tibethaus
Beginn des Studienprogramms mit Shenphen Rinpoche © Tibethaus

Nachrichten

1. Dalai Lama Live Webcast: philosophische Unterweisungen

2. FINAL CALL: Anmeldeschluss: Yak-Wedel, Wischmopp und Thermoskanne

Programm

1. Café Philosophie - Streben nach Mahamudra

2. LIVE ONLINE – Ground, Path and Result in Dzogchen – (Basis, Weg und Ziel im Dzogchen)

3. AUCH LIVE ONLINE – Mehr als Resilienz – Die Kultivierung von Wertschätzung und Dankbarkeit in der buddhistischen Praxis

Vormerken

Vorschau

Zitat

Nachrichten

© Stefanie Kösling
© Stefanie Kösling

1. Dalai Lama Live Webcast: philosophische Unterweisungen

Freitag 2. bis Samstag 4. Oktober 2020

Seine Heiligkeit der Dalai Lama wird jeweils am Vormittag von 05.30 - 07.00 Uhr (MEZ), das ist 9 bis 10 Uhr, indische Standardzeit auf Wunsch von Buddhisten aus Taiwan eine Unterweisung über Tsongkapas Essenz der ausgezeichneten Erläuterungen (tangnye lekshey nyingpo) und Chandrakirtis Eintritt in den Mittleren Weg (uma jukpa) geben. Anschließend wird Seine Heiligkeit Fragen der Teilnehmenden beantworten.

Geshema Kelsang Wangmo wird wieder ins Deutsche übersetzen. Ihre Live Übersetzung und die beiden Unterweisungstexte finden sich auf: http://de.dalailama.com/live

Wir würden uns wie immer freuen, wenn Ihr die Arbeit, die Kelsang Wangmo seit Jahren unentgeltlich leistet, mit einer Spende auf das Tibethaus Konto, Stichwort „Förderung der Übersetzungsarbeit von Kelsang Wangmo“ unterstützen könntet.  

Aktuell wird die Aufzeichnung nicht über den Youtube Kanal des Tibethaus gesendet, da Dharamsala nicht über genügend Streaming Kapazitäten verfügt. Wenn sich etwas zum Positiven ändert, informieren wir Euch.

© Tibethaus
© Tibethaus

2. FINAL CALL: Anmeldeschluss: Yak-Wedel, Wischmopp und Thermoskanne

Wir planen in unseren schönen Räumen des Tibethaus am 20. November 2020 die Eröffnungsveranstaltung zur Fotoausstellung über Alltagsikonen aus Tibet. Jeder, der Freude daran hat, kann sich mit seinem/n Foto/s bewerben! Es sind inzwischen schon einige sehr schöne und witzige Fotos eingesendet worden. Anmeldeschluss ist der 1. Oktober 2020. Weitere Details zur Anmeldung und zu den Teilnahmebedingungen finden sich auf unserer Homepage unter https://tibethaus.com/kunst-kultur/ausstellungen.html

Auch bitte an weitere potentielle Interessenten weiterleiten!

Programm

© Tibethaus
© Tibethaus

1. Café Philosophie - Streben nach Mahamudra

Donnerstag, 01. Oktober 2020

Leitung | Prof. Dr. Klaus Jork

Die Lehre über Mahamudra gehört zu einer der tiefsinnigsten Übungen des tibetischen Buddhismus. Trotzdem sind sie für jeden anwendbar. Dabei wird der Blick auf den eigenen Geist und das Bewusstsein gerichtet, wie diese funktionieren und was wir wahrnehmen. Was können wir sehen, wenn wir auf unseren Geist blicken? Welche Bedeutung können die Übungen von Mahamudra für uns haben? Grundlage unserer Betrachtungen sind Ausführungen von Wangtschuk Dorje, dem IX. Karmapa (1556-1603). 

Um Anmeldung bis zum 30. September wird gebeten, da aktuell nur eine beschränkte Zahl an Teilnehmern willkommen geheißen werden können.

Die Veranstaltung findet vor Ort im Tibethaus statt. 

Zeit | 19 bis 20.30 Uhr

Spendenempfehlung 5 Euro

© Martin Brüger
© Martin Brüger

2. 2. LIVE ONLINE – Ground, Path and Result in Dzogchen – (Basis, Weg und Ziel im Dzogchen)

Donnerstag, 8. Oktober 2020

Einführungsvortrag | James Low

Der bekannte englische Dzogchen-Lehrer und Psychotherapeut ist wieder unser Gast und erläutert die den Dzogchen-Lehren zugrundeliegende Sichtweise. Die „Basis" (ground) ist die immer präsente innere Offenheit/Leerheit jedes Aspekts unseres Geistes. Der„Weg" (path) besteht darin, zu dieser Offenheit zu erwachen und bei ihr zu bleiben, damit sie zu unserer lebendigen Gegenwart wird. Das „Ziel" (result) ist die Nichtdualität unserer unveränderlichen Basis, unserer Buddhanatur und der erleuchtenden Erfahrungen, die auf dem Pfad erzeugt werden. (Ohne Übersetzung, James Low spricht in gut verständlichem Englisch.)

Die Veranstaltung findet online statt – d.h. live per Zoom. 

Dafür wird um verbindliche Anmeldung bis 7. Oktober gebeten.

Zeit | 19.30 bis 21 Uhr

Kosten | Mitglieder 10 Euro | Nichtmitglieder 15 Euro | Schüler/Studenten frei

Achtung: Am Freitag, 09. Oktober 2020 findet ein vertiefender ONLINE Workshop von James Low zu Ground, Path and Result in Dzogchen – (Basis, Weg und Ziel im Dzogchen) statt, den wir auch sehr empfehlen!

Um verbindliche Anmeldung bis 7. Oktober wird gebeten.

Zeit | 10.00 bis 15.15 Uhr

Mitglieder 40 Euro | Nichtmitglieder 60 Euro | Schüler/Studenten 20 Euro

© Tibethaus
© Tibethaus

3. AUCH LIVE ONLINE – Mehr als Resilienz – Die Kultivierung von Wertschätzung und Dankbarkeit in der buddhistischen Praxis

Freitag, 09. Oktober 2020

Vortrag und Diskussion | Tenzin Peljor

Die guten Qualitäten von Dankbarkeit und Wertschätzung im Rahmen der eigenen meditativen Praxis, aber genauso im Alltag im Umgang mit sich selbst und anderen zu kultivieren, werden oft unterschätzt. Wie können wir diese inneren Reichtümer stärken? Der buddhistische Mönch Tenzin Peljor gibt viele grundlegende und lebenspraktische Erklärungen und stellt sich den Fragen der Teilnehmer/innen.

Um Anmeldung bis zum 8. Oktober wird gebeten.

Zusatzinfo | Die Veranstaltung findet dual statt – d.h. live online per Zoom sowie mit beschränkter Teilnehmerzahl vor Ort. 

Zeit | 19.30 bis 21 Uhr

Mitglieder 10 Euro | Nichtmitglieder 15 Euro | Schüler/Studenten frei

© Tibethaus
© Tibethaus

Vormerken

AUCH LIVE ONLINE – Das Unbekannte – Angst und Anziehung - Der Umgang mit Fremden – Projektionen und Ursachen

Samstag, 10. Oktober 2020

Seminar | Tenzin Peljor

Es ist völlig normal, dass das Unbekannte, andere – anders Erscheinende – Irritationen, Verunsicherung, ja Abneigung auslösen kann. Oder auch unerklärliche Faszination. Manchmal sogar beides. Es ist entscheidend, dies erst einmal wahrzunehmen, anzunehmen und dann Wege zu finden, sich konstruktiv, offen und realistisch zu nähern. An diesem Wochenende wollen wir uns unter Anleitung des erfahrenen buddhistischen Lehrers und Bhikshu Tenzin Peljors dem Reichtum der buddhistischen Lehren in Bezug auf das brandaktuelle Thema zuwenden, um ihn für uns nutzbar zu machen und dadurch größere (Angst-) Freiheit zu kultivieren.

Mehr unter: https://www.tibethaus.com/programm/aktuelles-programm/detailansicht/calendar/2020/10/10/event/tx_cal_phpicalendar/tenzin-peljor-offenheit.html

© Tibethaus
© Tibethaus

Vorschau

Fr. 16.10. AUCH LIVE ONLINE - Atisha – Licht für Tibet | Shenphen Rinpoche

Mo. 19.10. MBSR Stressbewältigung durch Achtsamkeit nach Prof. Jon Kabat-Zinn | (Kurs 4_2020) Christian Stocker

Di. 20.10. LIVE ONLINE - MBSR Stressbewältigung durch Achtsamkeit nach Prof. Jon Kabat-Zinn | (Kurs 4a–2020) Christian Stocker

© Tibethaus
© Tibethaus

Zitat


„Die Suche nach Frieden ist wie die Suche nach einer Schildkröte mit Schnurrbart: Du wirst sie nicht finden können. Aber wenn dein Herz bereit ist, wird Frieden kommen und dich suchen. “

Ajahn Chah

 
© Tibethaus
© Tibethaus

Um unsere vielfältigen Aktivitäten durchzuführen, sind wir auf Eure finanzielle Unterstützung durch Spenden angewiesen.

Kontoinhaber: Tibethaus Deutschland e.V. 
Bank: Frankfurter Volksbank 
IBAN: DE81 5019 0000 6100 0142 95

Herzlichen Dank!

Es sind bereits viele Spenden von Euch eingegangen. Diese Unterstützung hilft dem Tibethaus sehr und wir danken allen Spenderinnen und Spendern von Herzen.