Chömail 16.05.2022

CHÖMAIL

Ausgabe 16.05.22

 

© Tibethaus
© Tibethaus
© Tibethaus
© Tibethaus

Liebe Tibethaus-Freundinnen und -Freunde,        

Unser Tibethaus-Garten der Achtsamkeit ist wunderschön geworden, und wir möchten Euch alle einladen, dort zu verweilen oder Runden um das Haus zu „drehen“, so wie das im tibetischen Kulturkreis üblich ist. 

Mit herzlichen Grüßen von Eurem Tibethaus-Team

Nachrichten und Impulse

© OHHDL
© OHHDL

„Zunächst solltet ihr die Lehre studieren und über die Vier edlen Wahrheiten nachdenken. Darüber hinaus solltet ihr das mutige Herz des Bodhicitta kultivieren, um anderen zu dienen.“

Botschaft des Dalai Lama zum Vesak-Fest

Anlässlich des buddhistischen Festes zur Erinnerung an Buddhas Geburt, Erleuchtung und Tod hat das Oberhaupt der Tibeter heute in Dharamsala, Nordindien eine Ansprache gehalten, auf die wir hier hinweisen wollen: https://youtu.be/iT97PTHL8-8

Übersetzung aus dem Englischen: Annette Kleinbrod.

Im tibetischen Kulturkreis und auch im Tibethaus wird dieses Fest Saga Dawa Düchen genannt und erst vier Wochen später gefeiert, nämlich am 14. Juni! Dazu und zu den begleitenden Veranstaltungen unter der Leitung von Shenphen Rinpoche möchten wir euch gerne einladen!

Programm

© Tibethaus
© Tibethaus

Buddhismus kennenlernen 3: Tibetischer Buddhismus (VOR ORT + ONLINE)

Donnerstag, 19. Mai 2022 

Vortrag und Austausch mit Bildern | Elke Hessel und Dr. Corina Aguilar-Raab

Farbenfrohe Bilder, Mandalas, Rituale – voller Geheimnisse erscheint zunächst die tibetische 

Ausprägung des Buddhismus, die oft tantrisch geprägt ist. Dieser Abend unter der Leitung der beiden Referentinnen, die beide lange Zeit im tibetischen Kulturraum gewesen sind, möchte Klarheit und Verständnis für die Symbolik und Praxis dieses Übungswegs vermitteln und einen Einblick in die tiefe Weisheit und Methode bieten. Dies ist der letzte Teil unserer Reihe von drei Abenden, die gedacht für alle Interessierten, die den Buddhismus modern und fundiert kennenlernen möchten. Wir geben Einblicke in Tradition, Lehrinhalte, allgemeine Praxis und Anwendbarkeit im Alltag und in die Welt des Tantra. Wer dann Lust auf mehr bekommen hat, ist herzlich eingeladen, im zweiten Halbjahr am Studien- und Praxisprogramm „Erklär mir Buddhismus“ an vier Samstagen teilzunehmen.

Zeit | 19.30 bis 21 Uhr

Regulär  15 Euro | Mitglieder 10 Euro | Ermäßigt 5 Euro

 

Referentinnen

Elke Hessel, Geschäftsführender Vorstand (inhaltliche Leitung), Teil der Bereichsleitung Wissenschaft, seit 1989 Praxis und Studium des Buddhismus, Dharma-Tutorin.

Dr. Corina Aguilar-Raab, Dipl.-Psych., Wissenschaftlerin, approbierte Psychotherapeutin. Sie forscht und lehrt an der Universität Heidelberg. Als langjährige Schülerin von Dagyab Rinpoche ist sie mit dem Tibethaus eng verbunden.

© Merkle
© Merkle

MBSR – Vertiefung der Übungspraxis (nur vor Ort)

Donnerstag, 19. Mai 2022

Leitung | Heike Merkle

Der nächste Vertiefungsabend, der diesmal in der Bibliothek des Tibethauses stattfindet, steht wie immer allen offen, die bereits einen 8-wöchigen MBSR-Kurs absolviert haben und die ihre Achtsamkeitspraxis auffrischen oder vertiefen möchten. Jedes einzelne Treffen ist eigenständig und in sich abgeschlossen.

Anmeldung bitte jeweils bis spätestens zwei Tage vorher.

Zeit | jeweils 18.30 bis 21 Uhr

Regulär 25 Euro | Mitglieder 20 Euro | Ermäßigter Preis auf Anfrage

Kursleiterin:

Heike Merkle, Marketing-Kommunikations-Ökonomin, MBSR-Lehrerin, Achtsamkeitscoach, Kursleiterin für Meditation.

© Tibethaus
© Tibethaus

Die Rolle und Haltung der Ehrenamtlichen in der Sterbebegleitung und deren Handlungsmöglichkeiten (VOR ORT + ONLINE)

Freitag, 20. Mai 2022

Öffentlicher Vortrag | Lydia Röder

Die Referentin gewährt einen Einblick in die lebendige Hospizkultur, die den Menschen als ganzheitliches Wesen betrachtet. Dabei haben Ehrenamtliche eine besondere und wichtige Aufgabe. Während Ärzt/innen und Pflegekräfte ihren Schwerpunkt in der medizinischen und pflegerischen Versorgung setzen und häufig unter Zeitdruck stehen, können Ehrenamtliche die Begegnung mit schwerstkranken Menschen und ihren Angehörigen individueller und freier gestalten. Sie können sich Zeit nehmen und einfach „da sein“, als Gesprächspartner/in dienen, Behördengänge erledigen oder helfen, eine spirituelle Kraftquelle zu finden. Sie können Ruhe vermitteln, wenn alles zusammenbricht, und menschliche sowie psychosoziale Unterstützung anbieten. Der Vortrag soll Handlungsmöglichkeiten ehrenamtlicher Begleiter/innen aufzeigen und einen Überblick zu Rolle und Haltung vermitteln. 

Hinweis: Für Teilnehmer/innen der SÄLRIG IV-Ausbildung gebührenfrei.

Anmeldung bitte bis spätestens zwei Tage vorher.

Zeit | 19 bis 21 Uhr

Regulär 20 Euro | Mitglieder 15 Euro | Ermäßigt 7,50 Euro

Referentin: Lydia Röder hat über 20 Jahre einen Hospizdienst geleitet. Seit Beginn ihrer beruflichen Laufbahn arbeitete sie mit Menschen am Lebensende. Heute ist sie Referentin für die Themen Sterben, Tod und Trauer und bietet Trauerbegleitung und Trauerreisen an.

© privat
© privat

Eine Drehtür zur Seele: Schlaf und Traum in der jüdisch-christlichen Religionsgeschichte (VOR ORT)

Samstag, 28. bis Sonntag, 29. Mai 2022

Interaktives Seminar | Juniorprof. Dr. Bernadett Bigalke und Dr. Daniel Vorpahl

Offenbarungen im Traum, Seelenreise im Schlaf und Erlangen höheren Wissens in schlafähnlichen Bewusstseinszuständen sind fester Bestandteil der jüdisch-christlichen Religionsgeschichte. An ausgewählten Fallbeispielen wie traumhaften Prophezeiungen in der Bibel, rabbinischen Traumdeutungen im jüdischen Mittelalter und „somnambulistischen“ Zuständen junger Frauen in christlichen Milieus des 19. Jahrhunderts werden wir uns diesen Themen und Praktiken widmen. Gemeinsam werden wir die konkreten Kontexte erarbeiten, die unterschiedlichen Transzendenzkonzepte rekonstruieren und zum Ende des Workshops einen vergleichenden Blick auf die Fälle wagen. Wir verstehen den Workshop als kleine „Geschichtswerkstatt“ zum Thema Schlaf und Traum aus religionswissenschaftlicher Perspektive.

Anmeldeschluss ist der 23. Mai.

Zeit | Samstag 13 bis 18 Uhr, Sonntag 9.30 bis 13.30

Regulär 90 Euro | Mitglieder 55 Euro | Ermäßigt 35 Euro

Referent/innen:

Juniorprof. Dr. Bernadett Bigalke ist Religionswissenschaftlerin an der Universität Leipzig. 

Dr. Daniel Vorpahl ist Judaist und Religionswissenschaftler an der Universität Potsdam.

© Tibethaus
© Tibethaus

VORMERKEN

Veranstaltungen zum Saka Dawa Monat (VOR ORT + ONLINE)

Dienstag, 31. Mai bis Mittwoch, 29. Juni 2022

Unterweisungen und Praxis | Shenphen Rinpoche

Der Monat, in dem buddhistische Traditionen ihre wichtigsten Feiertage wie Buddhas Geburt, Erleuchtung und Parinirvana feiern, gilt als besonders kraftvoll und segensreich. Deshalb hat Shenphen Rinpoche angeregt, jedes Jahr eine Praxisserie in diesem Zeitraum durchzuführen. Diesmal wird er zunächst detaillierte Anleitungen zur Praxis geben und im Anschluss daran gemeinsame Mantra-Rezitationen anleiten. 

Weitere Details unter: https://www.tibethaus.com/programm/aktuelles-programm/detailansicht/calendar/05/31/event/tx_cal_phpicalendar/vor-ort-online-veranstaltungen-zum-saka-dawa-monat.html

© Tibethaus
© Tibethaus

WEITERE VERANSTALTUNGEN

Fr. 3.6. Schlafen, träumen, sterben: Die fünf nächtlichen Meditationen im Tibetischen Buddhismus | Andrew Holecek 

Do. 9.6. Café Philosophie: Die Kunst, einen Drachen zu reiten – Schritte menschlicher Erkenntnis  | Prof. Dr. Klaus Jork 

Do. 9.6. MBSR-Informationsabend | Christian Stocker und Heike Merkle 

Sa. 11. bis Sa. 18.6. Vajrayogini-Retreat (rb) | Roland Schönwitz

 

DAS KOMPLETTE PROGRAMMHEFT

https://tinyurl.com/3syb62ke

https://www.tibethaus.com/programm/aktuelles-programm.html

Zitat der Woche

„Natürlich gibt es Dutzende von Meditationstechniken, aber es läuft alles auf eins hinaus – lass alles so sein, wie es ist.“

Ajahn Chah

© Tibethaus
© Tibethaus

Um unsere vielfältigen Aktivitäten durchzuführen, sind wir auf Eure finanzielle Unterstützung durch Spenden angewiesen. 

Kontoinhaber: Tibethaus Deutschland e.V. 
Bank: Frankfurter Volksbank 
IBAN: DE81 5019 0000 6100 0142 95 

Herzlichen Dank! 

Diese Unterstützung hilft dem Tibethaus sehr, und wir danken allen Spenderinnen und Spendern von Herzen.