Chömail 21.03.2022

CHÖMAIL

Ausgabe 21.03.22

 

S. H. der Dalai Lama bei seiner Unterweisung © Tenzin Jamphel
S. H. der Dalai Lama bei seiner Unterweisung © Tenzin Jamphel

Liebe Tibethaus-Freundinnen und -Freunde,    

S. H. der XIV. Dalai Lama hat am letzten Freitag anlässlich von Chötrül Düchen, dem „Tag der Wunder“ das erste Mal seit Beginn der Corona-Pandemie wieder in der Öffentlichkeit Unterweisungen gegeben. Ein Berührender Moment. Weiteres siehe: https://www.dalailama.com/news/2022/celebrating-the-day-of-miracles

Mit herzlichen Grüßen von Eurem Tibethaus-Team

Nachrichten und Impulse

© Ganden
© Ganden

Tibethaus Reise nach Südindien geplant

Noch eine brandneue Nachricht möchten wir mit Euch allen teilen: S. E. Dagyab Rinpoche plant, vom 24. November bis 12. Dezember 2022 einen zweiwöchigen Ermächtigungszyklus in Gaden Nyagre Khamtsen in Südindien zu geben. Diesmal wird Rinpoche auf Tibetisch lehren, es wird jedoch Übersetzungen geben. Hinzu kommen zwei weitere Veranstaltungen, eine Jahresfeier und eine Langlebenszeremonie. Aus diesem Grund möchten wir vom Tibethaus aus eine Gruppenreise unter der Leitung von Thösam Rinpoche für Mitglieder und Freunde organisieren. Die Plätze sind begrenzt. Wir bitten alle, die sich ernsthaft für eine Teilnahme interessieren und die weitere Informationen erhalten wollen, sich spätestens bis zum 31. März auf eine (noch unverbindliche) Interessentenliste setzen zu lassen unter: info(at)tibethaus(dot)com.

Mount Kailash © Elke Hessel
Mount Kailash © Elke Hessel

Veranstaltungstipp

5th International Conference on the Phenomenon of the Holy Mt. Kailash

“Compilation of Traditional and New Aspects of Mt. Kailash and Surrounding Pilgrimage Sites”

University of Hamburg, March 25 - 27, 2022.

https://www.aai.uni-hamburg.de/indtib/forschung/veranstaltungen/kailash-conference.html

© Tibethaus
© Tibethaus

Tibethaus-Arbeitskreis Gate Gate: Buddhistisches Englisch

Alle, die sich zwar auf Englisch verständigen können, aber mit dem Studium von buddhistischer Literatur und dem präzisen Verstehen von buddhistischen Unterweisungen in dieser Sprache etwas Probleme haben, sind herzlich eingeladen, mitzumachen. Mit dem sowohl des Englischen als auch des buddhistischen Vokabulars bestens vertrauten Frank Hofmann, der als ehrenamtlicher Übersetzer für das Tibethaus tätig ist, wollen wir einmal im Monat durch gemeinsames interaktives Lesen und Übersetzen von englischen buddhistischen Texten unsere Kenntnisse verbessern. Wir arbeiten mit dem Buch „Good Karma“ von Thubten Chodron. Es ist auch möglich, einzelne Treffen zu besuchen. Zurzeit finden die Sitzungen im ZOOM-Modus statt und die Texte können auch am Monitor verfolgt werden. Die Teilnahme am Arbeitskreis ist verbunden mit der Bitte um eine Spende an das Tibethaus.

Zeit: jeweils Sonntag, 14 bis 17 Uhr. Nächste Termine: 24.04./22.05./16.06.2022. 

Bei Fragen bitte Kontakt unter: ewa.k(at)a-e-k(dot)de

Programm

© Emory University
© Emory University

Neu: CBCT® Lehrerzertifizierungsprogramm im Tibethaus – Kooperation mit der Emory Universität

Das Tibethaus bietet in diesem Jahr erstmalig eine Ausbildung zum CBCT-Lehrenden (auf Deutsch) unter der Leitung von Dr. Corina Aguilar-Raab (CBCT Senior Instructor) an in Kooperation mit der Emory Universität. CBCT® ist ein säkulares System von kontemplativen Übungen, das darauf abzielt, Mitgefühl zu kultivieren und unterstützt die Entwicklung von inneren Qualitäten und Haltungen, wie Dankbarkeit, Großzügigkeit und Warmherzigkeit. Im ersten Durchgang 2022 können maximal 5 Bewerber*innen für das CBCT‐Lehrerzertifizierungsprogramm aufgenommen werden. Ausbildungsstart ist der 25. Juni 2022. Einzelheiten zum Zeitplan und den einzelnen Modulen könnt Ihr bei Interesse bei Margit Müller unter m.mueller(at)tibethaus(dot)com erhalten.

© Tibethaus
© Tibethaus

VOR ORT + ONLINE Buddhismus kennenlernen Teil 2: Buddhismus im Alltag leben

Donnerstag, 24. März 2022 

Vortrag, Übungen und Austausch | Birgit Justl und Martin Brüger 

Wie könnte ein ganzheitlicher Weg, den Buddhismus ins eigene Leben zu integrieren, aussehen? Wie kann uns die Kombination von Ethik, Konzentration und Weisheit bereichern, wie lassen sich gewonnene Einsichten ins Handeln umsetzen? Dieser Abend ist der praktischen Umsetzbarkeit buddhistischer Inhalte gewidmet. 

Hinweis: Teil 3 zum Thema tibetischer Buddhismus und buddhistisches Tantra findet am 19. Mai 2022 statt. Anmeldung bitte jeweils bis spätestens zwei Tage vorher.  

Zeit | 19.30 bis 21 Uhr 

Regulär 15 Euro | Mitglieder 10 Euro | ermäßigt 5 Euro 

Referent/innen:

Martin Brüger, Künstler, langjähriger Praktizierender, Dharma-Tutor, Manager des Tibethaus Shop. 

Birgit Justl, Dipl.-Betriebswirtin, Dipl.-Psychologin, Psychoanalytikerin, Dharma-Tutorin, Mitglied des Tibethaus Aufsichtsrates.

© Stefanie Kösling
© Stefanie Kösling

VOR ORT MBSR – Vertiefung der Übungspraxis

Donnerstag, 31. März 2022

Leitung | Christian Stocker

Die Vertiefungsabende stehen allen offen, die bereits einen 8-wöchigen MBSR-Kurs absolviert haben und die ihre Achtsamkeitspraxis auffrischen oder vertiefen möchten. Jedes einzelne Treffen ist eigenständig und in sich abgeschlossen.

Anmeldung bitte jeweils bis spätestens zwei Tage vorher.

Zeit | jeweils 18.30 bis 21 Uhr

Regulär 25 Euro | Mitglieder 20 Euro | Ermäßigter Preis auf Anfrage 

Kursleiter: Christian Stocker, Coach und Dipl.-Kommunikationsdesigner (FH), Certified Live-Online MBSR-Trainer, MBSR- und MBCL-Lehrer und Autor.

© Tibethaus
© Tibethaus

VOR ORT Mahamudra – „Lied der Sichtweise“ von Changkya Rölpäi Dorje

Samstag, 2. und Sonntag, 3. April 2022 

Seminar | Dr. Cornelia Weishaar-Günter 

Mahamudra, das „große Siegel“, ist eine der anspruchsvollsten und beeindruckendsten Geistestrainings im tibetischen Buddhismus. Die Referentin hat über zwei Jahre lang tiefgründige Texte für das gleichnamige Buch in enger Zusammenarbeit mit Dagyab Rinpoche aus dem tibetischen ins Deutsche übersetzt. Es enthält u.a. verschiedene „Lieder der Erleuchtung“. Am Wochenende wird eine Komposition des großen Meisters Changkya Rölpäi Dorje vorgestellt. Die „Mutter“, die Vollkommenheit der Weisheit, wird in diesem Lied spielerisch durch verschiedene Sichtweisen auf die Natur der Realität verfolgt. Sie entgleitet immer allen Begriffen und hinterlässt doch Hinweise auf ihre Existenz, eine Ahnung, was Verwirklichung sein könnte. Das vorliegende Lied ist sehr berühmt und wird weit über die Gelug-Schulrichtung hinaus geschätzt. In diesem Seminar wollen wir uns an ihm freuen, seiner Inspiration nachspüren und seine tiefere Bedeutung zu verstehen suchen. 

Das Lied von Changkya Rölpäi Dorje ist in dem Buch „Mahamudra - Lieder der Verwirklichung und Erklärungen zur Natur des Geistes“, erschienen im Tibethaus Verlag seit Januar 2022 erhältlich. 

Anmeldeschluss ist der 25. März. 

Zeit | Samstag 12 bis 19 Uhr, Sonntag 9.30 bis 13.30 Uhr 

Regulär 90 Euro | Mitglieder 55 Euro | Ermäßigt 35 Euro 

KursleiterinDr. Cornelia Weishaar-Günter, Studium und Praxis des Buddhismus seit 1976. Enge Zusammenarbeit mit S. E. Dagyab Rinpoche als Tibetisch-Übersetzerin des Tibethauses. Dharma-Tutorin.

© Stefanie Kösling
© Stefanie Kösling

VORMERKEN

ONLINE Osterkurs: Der Stufenweg in 60 Versen, Teil 3

Donnerstag, 14. bis Sonntag, 17. April 2022

Seminar | S. E. Dagyab Kyabgön Rinpoche und Shenphen Rinpoche

Dagyab Rinpoche kommentiert im Retreatzentrum Berghof den dritten und damit letzten Teil seines „Lamrim der Unterweisungen in 60 Versen“. Mit diesem Werk möchte er den klassischen Stufenweg, der eine kompakte Zusammenfassung des gesamten Wegs zur Buddhaschaft darstellt, in einer für das 21. Jahrhundert zugeschnittenen, aber gleichzeitig im besten Sinne auf der Tradition beruhenden Weise präsentieren. Moderne und Tradition, Dagyab Rinpoche verbindet beides voller Wärme und Weisheit. An den Nachmittagen wird Shenphen Rinpoche jeweils einen kontemplativen Rückblick auf die schon gelehrten Verse vermitteln.

Die Plätze vor Ort sind schon belegt. Für die Online-Teilnahme meldet Euch bitte über das untenstehende Anmeldungsformular oder direkt per Mail an info(at)tibethaus(dot)com an. 

Zeit | Beginn: Donnerstag 18 Uhr, Ende: Sonntag 14 Uhr

Regulär 150 Euro | Mitglieder 90 Euro | Ermäßigt 60 Euro

 

Kursleiter:

S. E. Loden Sherab Dagyab Kyabgön Rinpoche, spiritueller Leiter des Tibethaus Deutschland. Er zählt zu den ranghöchsten Tulkus Tibets. Studium in Drepung (Tibet), Geshe Lharampa-Abschluss, Direktor des Tibethauses in Delhi, 1966 bis 2004 Tibetologe (Universität Bonn).

Shenphen Rinpoche, Residenzlehrer des Tibethaus Deutschland und Leiter des Buddhismus-Programms. Er hält den höchsten akademischen Grad des Geshe Lharampa, lehrt in tibetischer Sprache und wird ins Deutsche übersetzt

 

 

© Tibethaus
© Tibethaus

WEITERE VERANSTALTUNGEN

Do. 7.4. Café Philosophie: Vom rechten Maß – Gedanken zu einer „maßvollen“ Lebensführung | Prof. Dr. Klaus Jork  

Fr. 8.4. Funktion und Sinn des Träumens aus psychoanalytischer Sicht | Prof. Dr. Ralf Zwiebel  

 

DAS KOMPLETTE PROGRAMMHEFT

https://tinyurl.com/3syb62ke

https://www.tibethaus.com/programm/aktuelles-programm.html

© Tibethaus
© Tibethaus

Zitat der Woche

"Wenn du willst, dass ein Huhn eine Ente ist und eine Ente ein Huhn, wirst du leiden."

Ajahn Chah

© Tibethaus
© Tibethaus

Um unsere vielfältigen Aktivitäten durchzuführen, sind wir auf Eure finanzielle Unterstützung durch Spenden angewiesen. 

Kontoinhaber: Tibethaus Deutschland e.V. 
Bank: Frankfurter Volksbank 
IBAN: DE81 5019 0000 6100 0142 95 

Herzlichen Dank! 

Diese Unterstützung hilft dem Tibethaus sehr, und wir danken allen Spenderinnen und Spendern von Herzen.