Aktuelles Programm

Veranstaltungstermine

Seminar | Dr. Namgyal Phunrab

Der erfahrene tibetische Arzt und Botaniker Dr. Namgyal Phunrab wird an diesem Wochenende eine Auswahl an Kräutern vorstellen, die sowohl in der westlichen als auch in der tibetischen Medizin zur Anwendung kommen. Er wird speziell zu unterschiedlichen Beschwerden und Krankheitsbildern Kräuterempfehlungen darlegen.

Dr. Namgyal Phunrab, Botaniker, tibetischer Arzt. Er leitet u.a. die „Chöyang Tibetan Help Foundation“

Zeit | Samstag 10 bis 13 Uhr + 15 bis 17.30 Uhr Sonntag 10 bis 13.30 Uhr

Kosten | Mitglieder 75 Euro | Nichtmitglieder 110 Euro

Ort | TIBETHAUS | FRANKFURT

Leitung | Shenphen Rinpoche und Andreas Ansmann

An Saka Dawa Düchen wird die Erleuchtung des Buddha gefeiert und auch seinem Tod (dem Eingehen ins Parinirvana) gedacht. Ehrw. Shenphen Rinpoche wird zu diesem Anlass über Erlebnisse aus der Lebensgeschichte des Buddha unterrichten. Unsere Übersetzerin Greta Yangchen wird diese ins Deutsche übersetzen.

Anschließend wird Shenphen Rinpoche die wunderschönen neuen Schreinmöbel unseres traditionellen Lhakhangs einweihen, die wir auf Bitten und nach den Vorgaben von Dagyab Rinpoche haben herstellen lassen.

Danach gibt es die Gelegenheit, bis um Mitternacht gemeinsam Sutras (Lehrreden des Buddha) zu rezitieren. Neben der persönlichen Teilnahme beim Rezitieren beziehen wir gerne Widmungen für Angehörige, Freunde oder einen selbst mit in die Rezitationen ein. Entsprechende Widmungen können uns vorher zugesandt werden. Ebenso ist es möglich, die Rezitationen der Sutras mit einer Spende zu unterstützen.

Wünsche für Widmungen können an unser Büro geschickt werden: info@tibethaus.com

Wir freuen uns auch über weitere Spenden für die Gestaltung des Lhakhang, so wie sie traditionell zu Saka Dawa als besonders positiv angesehen werden.

Zusatzinfo | Für weitere Informationen | Andreas Ansmann (ansmann@tibethaus.com)

Zeit | 19.30 bis 0.30 Uhr

Kosten | Auf Spendenbasis

Ort | TIBETHAUS | FRANKFURT

Leitung | Christian Stocker

Dieser Informationsabend für den dritten 8-Wochenkurs 2018 (Kursbeginn am 6.8. bzw. 7.8.2018) dient dazu, die von Prof. Dr. Jon Kabat-Zinn entwickelte und wissenschaftlich erforschte MBSR-Methode (Stressbewältigung durch Achtsamkeit) kennenzulernen. 

Christian Stocker, Coach und Dipl. Kommunikationsdesigner (FH). MBSR- und MBCL-Lehrer, Leitung des Bereichs Persönlichkeit und Gesellschaft.

Zusatzinfo | Um Anmeldung bis zum 5. Juni wird gebeten

Zeit | 19 bis 20.30 Uhr

Kosten | Auf Spendenbasis

Ort | TIBETHAUS | FRANKFURT

Fortlaufende Unterweisungen mit Ehrw. Shenphen Rinpoche

Freitag, den 29. Juni statt Freitag, den  8.  Juni

Nagarjuna schrieb für den König Udayabhadra einen Text in

123 Versen, genannt „Brief an einen Freund“, in dem er die Grundzüge des

buddhistischen Pfades darlegt. Dieser Text ist einer der ältesten erhaltenen

Briefe der indischen Literatur und spricht in poetischen Bildern alle Themen

des Dharma an. Diese Freitagabend-Unterweisungen können auch einzeln besucht

werden, da jeder Abend für sich steht und verstanden werden kann. Auch für

informellen „Tee & Fragen“ wird Zeit sein.

Ort | TIBETHAUS | FRANKFURT

Kursleitung | Robert Jandaka

Mediationen in der Natur bergen eine stark inspirierende und heilende Kraft, wie sie von großen Mystikern aller Traditionen wert geschätzt wird. Wir werden in besonderer Weise Unterweisungen, Zitate und Gedichte des berühmten tibetischen Yogi Shabkar, der im 19. Jh. gelebt hat, als Grundlage für unsere Meditationen nehmen. Shabkar hat ja Zeit seines Lebens in der Natur meditiert. Und wir genießen die Praxis der Stillen Meditation auf schattigen Lichtungen in der Nähe unseres Retreathauses in Wiesen (Spessart), das ganz von Wald umgeben nur eine Stunde von Frankfurt entfernt liegt. Bitte spätestens bis zum 1. Juni anmelden.

Robert Jandaka, Heilpädagoge und Musiker, seit 1982 Praxis und Studium des Buddhismus. 13 Jahre ordinierter Mönch. Dharma-Tutor.

Zeit | Samstag 11 bis 18 Uhr | Sonntag 10 bis 15 Uhr

Kosten | Mitglieder 50 Euro | Nichtmitglieder 70 Euro zzgl. Übernachtung (10-30 Euro) und vegetarische Verpflegung (30 Euro) pro Tag

Leitung | Prof. Dr. Klaus Jork

Fündig werden kann man bei der Suche nach Antworten auf diese Frage z.B. in einer Form der Praxis des tibetischen Buddhismus, dem Dzogchen, und zum anderen bei der Lehre des kashmirischen Shivaismus. In beiden Systemen lassen sich vergleichbare Sichtweisen finden: Höchster Wirklichkeit, zur Manifestation des Weltprozesses und zur Bildung des Individuellen Selbst. Shabkar Lama und die Siva-Sutras aus Kashmir vermitteln dazu differenzierte Vorstellungen.


Der Buddhismus hat sich im Laufe von Jahrhunderten in kulturell und pragmatisch unterschiedlicher Weise in den Ländern Asiens, aber auch in allen Teilen der Welt etabliert. Mitglieder des Tibethauses sind vor allem mit den Besonderheiten des tibetischen Buddhismus vertraut. Im „Café Philosophie“ wollen wir aber auch „über den Tellerrand schauen“ und über Besonderheiten anderer Weisheitslehren diskutieren, sowie diese auf ihre praktische Bedeutung überprüfen. Zu jedem Thema der Veranstaltung im Tibethaus werden Arbeitsunterlagen bereitgestellt.


Prof. Dr. Klaus Jork ist Leiter des Bereichs Heilkunde und Ehrenpräsident des Tibethaus Deutschland.

Zeit | 19 bis 20.30 Uhr

Kosten | Auf Spendenbasis

Ort | TIBETHAUS | FRANKFURT

Leitung | Ehrw. Shenphen Rinpoche und Tutoren

Im neuen vertiefenden philosophischen Studienprogramm, das im September 2018 unter der Leitung des Residenzlehrers des Tibethauses, dem Ehrw. Shenphen Rinpoche, beginnen wird, geht es darum, die Grundzüge der buddhistischen Logik kennenzulernen. Die Auseinandersetzung mit Begriffen wie Wahrnehmung, Schlussfolgerung und Beweis schult das präzise Denken und bereitet auf den philosophischen Diskurs, die Debatte, vor. Logik (tib. rtags) und Erkenntnistheorie (blo rigs) werden verbunden. Das einjährige Programm ist nach LORIG eine weitere Vorbereitung auf das Madhyamaka Studium, der Königsdisziplin, die sich der tieferen Sichtweise der Wirklichkeit widmet. Keine Anmeldung erforderlich.

Shenphen Rinpoche, Jahrgang 1975, Geshe Lharampa, ist der ständige Philosophielehrer des Tibethauses, der umfassendes Wissen mit einer bescheidenen, freundlichen Persönlichkeit verbindet.

Zeit | 19.30 bis 21 Uhr

Kosten | Kostenfrei

Ort | TIBETHAUS | FRANKFURT

Kompaktkurs Mindfulness-Based Childbirth and Parenting (MBCP) | Mela Pinter

Ein Wochenende für werdende Eltern und eine Fortbildung für Hebammen und andere Fachleute, die sich für das MBCP-Programm (Mindfulbased-Childbirth-Parenting) interessieren. Dieser erweiterte Geburtsvorbereitungskurs ist geeignet für alle schwangeren Paare, die sich intensiv auf die Geburt und den neuen Lebensabschnitt vorbereiten wollen, sowie für Eltern, die neue Wege für sich und ihre Kinder gehen möchten. Hebammen und andere Fachleute können einen ersten Eindruck von Achtsamkeit in der Geburtsvorbereitung gewinnen. Grundlage des Kurses ist das Buch von Nancy Bardacke: „Der achtsame Weg durch Schwangerschaft und Geburt“ (Abor Verlag). Um Anmeldung bis zum 8. Juni wird gebeten.

Mela Pinter ist Hebamme, hat einen Masterabschluss in angewandter Physiologie für Hebammen (MSc Midwifery) und ist seit mehr als 20 Jahren als Haus- und Geburtshaushebamme tätig. In MBCP ist sie direkt von Nancy Bardacke ausgebildet. (www.mindfulbirthing.de)

Zusatzinfo | Der Kurs kann für Schwangere als Geburtsvorbereitungskurs mit der Krankenkasse abgerechnet werden. (Viele Krankenkassen geben für den Partner einen Zuschuss.)

Zeit | Freitag 17.30 Uhr bis Sonntag 13.30 Uhr

Kosten |  280 Euro | Paar (wenn der Kurs nicht mit der Krankenkasse abgerechnet werden soll) 180 Euro | Paar (wenn der Kurs mit der Krankenkasse abgerechnet werden soll) 200 Euro | Fachleute (als Fortbildungskosten mit Teilnahmebescheinigung)

Ort | TIBETHAUS | FRANKFURT

Workshop | Gerda Müller

Medizinisches Qi Gong umfasst Übungen, die in der Traditionellen Chinesischen Medizin angewendet werden, um körperliche und geistige Blockaden zu lösen. Sie erfassen den ganzen Menschen und stärken und harmonisieren die Lebensenergie. Vorkenntnisse sind nicht erforderlich! Die Teilnehmerzahl ist begrenzt, bitte rechtzeitig anmelden.

Gerda Müller hat bei der chinesischen Ärztin Li die Ausbildung zur Qi-Gong-Therapeutin absolviert und arbeitet schon seit vielen Jahren mit Gruppen und Einzelpersonen.

Zeit | Freitag 18 Uhr bis Sonntag 15 Uhr

Kosten | Mitglieder 85 Euro | Nichtmitglieder 110 Euro zzgl. Übernachtung (10-30 Euro pro Nacht) und vegetarische Verpflegung (25 Euro pro Tag)

Ort | BERGHOF | SPESSART

Leitung | Andreas Ansmann

Wir möchten in diesem Jahr wieder eine vierwöchige Langlebenspraxis in Verbindung mit der Weißen Tara für S. E. Dagyab Rinpoche durchführen. Die gemeinsame Meditation findet an Werktagen am Abend im Tibethaus statt. Die Praxis ist offen für alle und kann auch zu Hause durchgeführt werden. Der Text findet sich auf unserer Homepage. Am Samstag, 28. Juli wird im Retreathaus Berghof zum Abschluss der Praxis eine Feuer-Puja durchgeführt. Die genaue Zeit wird rechtzeitig auf der Homepage bekanntgegeben.

Jampa Tsöndrü (Andreas Ansmann) ist ordinierter Mönch (Getsül), Studium der Psychologie, im Leitungsteam Buddhismus und für die Publikationen und die Pflege des Lhakhang zuständig.

Zusatzinfo | Für weitere Informationen | Andreas Ansmann (ansmann@tibethaus.com)

Zeit | Montag bis Freitag | abends (Die genauen Zeiten werden rechtzeitig auf der Homepage bekanntgegeben)

Kosten | Auf Spendenbasis

Ort | TIBETHAUS | FRANKFURT

Seite 1 von 10 12345678910 >>