Aktuelles Programm

Veranstaltungstermine

Vortrag und Meditation | Lama Tsültrim Allione

An diesem Abend stellt die amerikanische Meisterin Lama Tsültrim Allione ihr neues Buch vor. Sie beschreibt, wie das Mandala, das ein dynamisches spirituelles Denkmodell der 1.000-jährigen tibetischen Tradition ist, auch äußerst hilfreich in den stürmischen Zeiten unserer heutigen Welt sein kann. Denn das Mandala kann als ein universelles Modell der Ganzheit verstanden werden, bei dem die Identifikation mit den fünf Dakinis – den Verkörperungen des zornvollen Weiblichen – konflikterzeugende Emotionen in Weisheit verwandeln kann. Nach einer Einführung in dieses tiefgründige Denkmodell mit einem besonderen Fokus auf dem Dakini-Prinzip wird Lama Tsültrim Allione eine meditative Reise ins Zentrum des Mandala anleiten. Nach der Veranstaltung gibt es eine Signierstunde. (Übersetzung aus dem Englischen)

Achtung: Der Vortrag ist ausgebucht. Es gibt die Möglichkeit, sich auf eine Warteliste setzen zu lassen!

Lama Tsültrim Allione ist eine bekannte amerikanische buddhistische Lehrerin und Autorin sowie Gründerin des Tara Mandala Retreat Centers in den USA. Sie wurde 2007 als Emanation der Yogini Machig Labdrönma anerkannt.

Zeit | Zeit | 19 bis 21 Uhr

Kosten | iMtglieder 15 Euro | Nichtmitglieder 20 Euro | Ermäßigungen für Schüler und Studenten

Organisator | TIBETHAUS DEUTSCHLAND e.V.

Ort | TIBETHAUS | FRANKFURT

Vortrag | Sylvia Wetzel

Solange wir glauben, die anderen sind unsere Feinde, werden wir uns streiten oder bekriegen, privat und politisch. Bodhisattvas wirken zum Wohle aller. Sie sind dazu fähig, weil sie beides können: Verbundenheit sehen und unterschiedliche Perspektiven erkennen, verstehen und berücksichtigen. Die Referentin stellt buddhistische Wege zur Einsicht in tiefe Verbundenheit trotz aller Unterschiede vor.

Sylvia Wetzel (geb.1949) ist eine bekannte buddhistische Meditationslehrerin und Mitbegründerin der Buddhistischen Akademie Berlin-Brandenburg. Pionierin des Buddhismus im Westen. Zahlreiche Publikationen.

Zeit | 19.30 bis 21 Uhr

Kosten | Mitglieder 10 Euro | Nichtmitglieder 15 Euro Schüler/Studenten frei

Organisator | TIBETHAUS DEUTSCHLAND e.V.

Ort | TIBETHAUS | FRANKFURT

Einführender Vortrag, Ermächtigung und Kommentar S. E. Zong Rinpoche

Diesmal wird Rinpoche eine Ermächtigung in das Vajradhatu-Mandala mit Vairochana in der Mitte (tib.: Dorje Jing) geben. Insgesamt hat dieses besondere Mandala 37 Gottheiten plus jeweils 249 Bodhisattvas in den vier Himmelsrichtungen. Der Wang gehört zur Yogatantra-Klasse (er findet sich in der Vajramala-Sammlung, aber auch als eigenständiger Text). Teilnahmevoraussetzung ist buddhistische Zufluchtnahme sowie Erfahrung mit Lamrim und Meditation. Damit die tantrische Praxis ihre Wirkung entfalten kann, sollten darüber hinaus Entsagung, Bodhicitta und eine klare Vorstellung von Leerheit bekannt und verinnerlicht sein. Bitte umgend anmelden. (Übersetzung aus dem Englischen und Tibetischen)

Der Kurs findet im Retreathaus Berghof, Wiesen im Spessart statt. Für Übernachtung und Verpflegung bitte umgehend Angela kontaktieren: office@retreathaus-berghof.de

S. E. Zong Rinpoche ist der spirituelle Co-Leiter des Tibethauses. Der junge Tulku studiert und unterrichtet im Ganden Shartse Kloster in Südindien. Er spricht hervorragend Englisch und kommt zweimal im Jahr für eine Woche nach Frankfurt.

Zeit | Zeit | Freitag 19.30 bis 21 Uhr | Samstag 10 bis 18 Uhr + Sonntag 10 bis 15 Uhr

Kosten | Mitglieder 80 Euro | Nichtmitglieder 120 Euro zzgl. Übernach- tung und Verpflegung, s. Rahmenbedingen.

Organisator | TIBETHAUS DEUTSCHLAND e.V.

Ort | BERGHOF | SPESSART

Praxiswochenende | Gelong Tenzin Peljor

Im Buddhismus ist oft von Reinigung und Reinigungspraxis die Rede. Was versteht man darunter? Reinigung wovon? Wie kann „Reinigung“ überhaupt stattfinden und funktionieren? Dazu gibt es in den unterschiedlichen Traditionen zahlreiche verschiedene Methoden und Übungen. An diesem Wochenende werden die buddhistischen Prinzipien der sogenannten Reinigung des Geistes dargelegt und mehrere meditative Methoden vorgestellt und geübt. Dieses Wochenende setzt Offenheit in Bezug auf die Karma-Darlegungen des Buddha voraus.

Gelong Tenzin Peljor studiert und praktiziert Buddhismus seit 1996, wurde 2006 von S. H. Dalai Lama ordiniert. Teilnahme am Masters-Programm im Lama Tsongkhapa-Institut, Italien.

Zeit | Zeit | Samstag 10 bis 18 Uhr | Sonntag 9.30 bis 13 Uh

Kosten | Mitglieder 75 Euro | Nichtmitglieder 110 Euro

Organisator | TIBETHAUS DEUTSCHLAND e.V.

Ort | TIBETHAUS | FRANKFURT

Übungstag | Sylvia Wetzel

Solange wir glauben, die anderen sind unsere Feinde, werden wir uns streiten oder bekriegen, privat und politisch. Bodhisattvas wirken zum Wohle aller. Sie sind dazu fähig, weil sie beides können: Verbundenheit sehen und unterschiedliche Perspektiven erkennen, verstehen und berücksichtigen. Die Referentin stellt buddhistische Wege zur Einsicht in tiefe Verbundenheit trotz aller Unterschiede vor.

Sylvia Wetzel (geb.1949) ist eine bekannte buddhistische Meditationslehrerin und Mitbegründerin der Buddhistischen Akademie Berlin-Brandenburg. Pionierin des Buddhismus im Westen. Zahlreiche Publikationen.

Zusatzinfo | Der Vortrag am 16.11. ist Voraussetzung für die Teilnahme am Sonntag

Zeit | 10 bis 17 Uhr

Kosten | Mitglieder 40 Euro | Nichtmitglieder 60 Euro

Organisator | TIBETHAUS DEUTSCHLAND e.V.

Ort | TIBETHAUS | FRANKFURT

Kompaktseminar | S. E. Zong Rinpoche

Der große Stufenweg des Tantra des herausragenden tibetischen Gelehrten und Yogi Tsongkhapa beschreibt systematisch alle Stufen der tantrischen Praxis. Zong Rinpoche hat bisher die Kernpunkte der Kriya- und Charya-Tantra-Klasse dargelegt. Diesmal wird er Unterweisungen über die Yoga-Tantra-Klasse geben, die einen starken Bezug auf Mudras und ein ausgefeiltes Mandala-System hat. Anmeldung (Infos und Voraussetzungen finden sich auf der Homepage) bis zum 12. November. (Übersetzung aus dem Englischen)

S. E. Zong Rinpoche ist der spirituelle Co-Leiter des Tibethauses. Der junge Tulku studiert und unterrichtet im Ganden Shartse Kloster in Südindien. Er spricht hervorragend Englisch und kommt zweimal im Jahr für eine Woche nach Frankfurt.

Zeit | Montag 10 Uhr bis Freitag 15 Uhr

Kosten | Mitglieder 170 Euro | Nichtmitglieder 270 Euro zzgl. Übernach- tung und Verpflegung, s. Rahmenbedingungen.

Organisator | TIBETHAUS DEUTSCHLAND e.V.

Ort | BERGHOF | SPESSART

Kursleitung | Christian Stocker

Die monatlichen Vertiefungsabende stehen allen Menschen offen, die bereits einen 8-wöchigen MBSR-Kurs absolviert haben und die ihre Achtsamkeitspraxis auffrischen oder vertiefen möchten. Inhaltlich orientieren sich die MBSR-Übungsabende an den Übungen des MBSR 8-Wochen-Programms und ergänzen diese um vertiefende und neue Aspekte. Jedes einzelne Treffen ist eigenständig und in sich abgeschlossen.

Christian Stocker, Coach und Dipl. Kommunikationsdesigner (FH). MBSR- und MBCL-Lehrer, Leitung des Bereichs Persönlichkeit und Gesellschaft.

Zusatzinfo | Um Anmeldung bis zum 20. November wird gebeten

Zeit | 18.30 bis 21 Uhr

Kosten | Mitglieder 20 Euro | Nichtmitglieder 25 Euro

Ort | TIBETHAUS | FRANKFURT

Vortrag | S. E. Zong Rinpoche

In unserem stressigen Alltag ist es nur allzu leicht, in Konflikte mit unseren Mitmenschen zu geraten, sich gar in diesen zu verlieren und womöglich noch die eigenen Energiereserven dafür aufzubrauchen. Glücklichsein sieht irgendwie anders aus. Aber was hält uns eigentlich von einem friedlichen und harmonischen Miteinander ab? Wie wir unser Glück im Hier und Jetzt und vor allem IN UNS SELBST entdecken können, werden wir an diesem Abend erfahren. S. E. Zong Rinpoche, der spirituelle Co-Leiter des Tibethauses, lehrt auf humorvolle, klare und philosophisch strukturierte Weise.  (Übersetzung aus dem Englischen)

S. E. Zong Rinpoche ist der spirituelle Co-Leiter des Tibethauses. Der junge Tulku studiert und unterrichtet im Ganden Shartse Kloster in Südindien. Er spricht hervorragend Englisch und kommt zweimal im Jahr für eine Woche nach Frankfurt.

Zeit | Zeit | 19.30 bis 21 Uhr

Kosten | Mitglieder 10 Euro | Nichtmitglieder 15 Euro Schüler/Studenten fre

Organisator | TIBETHAUS DEUTSCHLAND e.V.

Ort | TIBETHAUS | FRANKFURT

Seminar | S. E. Zong Rinpoche

„Training“ lässt schon vermuten, dass es um etwas Ungewohntes geht, das wir uns erst durch Einübung und Gewöhnung aneignen müssen: die geistige Einstellung, alle (inklusive meiner selbst) mehr wertzuschätzen als das Ich (exklusive anderer). Mit dieser inneren Haltung nähern wir uns unseren Mitmenschen wieder an, indem wir aufhören, nur das zu sehen, was uns voneinander unterscheidet und trennt. S. E. Zong Rinpoche wird uns an diesem Wochenende lebensnah und mit Meditationsanleitung zum „Austauschen von sich selbst und anderen“ zeigen, wie wir den Fokus auf das Verbindende und die Gemeinsamkeiten legen können. Bitte rechtzeitig anmelden!

S. E. Zong Rinpoche ist der spirituelle Co-Leiter des Tibethauses. Der junge Tulku studiert und unterrichtet im Ganden Shartse Kloster in Südindien. Er spricht hervorragend Englisch und kommt zweimal im Jahr für eine Woche nach Frankfurt.

Zeit | Zeit | Samstag 10 bis 18 Uhr | Sonntag 9.30 bis 13 Uhr

Kosten | Mitglieder 65 Euro | Nichtmitglieder 90 Euro

Organisator | TIBETHAUS DEUTSCHLAND e.V.

Ort | TIBETHAUS | FRANKFURT

Leitung | Lena Raab-Tsering und Christian Stocker

Das 8-Wochen-Programm basiert auf dem von Prof. Dr. Jon Kabat-Zinn entwickelten und wissenschaftlich erforschten Mindfulness-Based Stress Reduction Program, das weltweit an Hunderten von Kliniken und Gesundheitszentren durchgeführt wird. Begleitend zu einer ärztlichen oder psychotherapeutischen Behandlung wird dort das Trainingsprogramm bei Stresserkrankungen unterschiedlichster Ursachen angewendet und trägt so aktiv zum Erhalt und zur Verbesserung der Gesundheit bei. Besonderen Wert wird im MBSR 8-Wochen-Programm auf eine gründliche Schulung der Achtsamkeit gelegt. Anregungen zur Integration in den Alltag sowie kurze Vorträge zur Stresslösung und Stärkung der eigenen Ressourcen werden ebenfalls gegeben.
Achtung: Die Kurse sind oft schnell ausgebucht, da es nur eine begrenzte Teilnehmerzahl gibt. Bitte rechtzeitig informieren und anmelden!

Lena Raab-Tsering MBSR-Lehrerin, achtsamkeitsbasiert arbeitende Physiotherapeutin. Achtsamkeitspraxis vor 20 Jahren in buddhistischem Kontext kennengelernt und in einer dreieinhalbjährigen Klausur (Retreat) vertieft. Lebt mit Familie in Frankfurt.

Christian Stocker, Coach und Dipl. Kommunikationsdesigner (FH). MBSR- und MBCL-Lehrer, Leitung des Bereichs Persönlichkeit und Gesellschaft.

Zusatzinfo | Um Anmeldung bis zum 27. November wird gebeten.

Zeit | 19 bis 20.30 Uhr

Kosten | Auf Spendenbasis

Ort | TIBETHAUS | FRANKFURT

Seite 1 von 10 12345678910 >>