Aktuelles Programm

Veranstaltungstermine

Kursleitung | Pierre Gorsegner

Wir bieten fast jeden Mittwoch eine offene, geführte Meditation an, die für Anfänger und „alte Hasen“ gleichermaßen gedacht ist. 
Dafür muss man kein Buddhist sein (auch keiner werden). In diesem Kurs sollen grundlegende buddhistische Meditationen, die zur Beruhigung des Geistes und zur Entwicklung von Erkenntnis führen können, besprochen und gemeinsam praktiziert werden. Bitte kommen Sie bei Ihrem ersten Besuch zehn Minuten früher. 

Zeit | 19.30 bis 21 Uhr

Kosten | Nichtmitglieder 3€ | Mitglieder Kostenlos

Lichtbildvortrag und Book-Launch | Dr. Michael Henss

Anlässlich der Veröffentlichung von „Buddhist Ritual Art of Tibet“ soll diese einmalige Präsentation einen Einblick in die wenig bekannten Ritual-Instrumente und in die mit ihnen verbundenen Rituale des tibetisch-buddhistischen Kulturkreises geben. Wann und wie werden Vajra und Tormas, Phurbas, Geisterfallen, Altarausstattung und Feuerrituale verwendet? Das von Dagyab Rinpoche mit einem kenntnisreichen Vorwort eingeleitete Buch ist ein systematisches Referenzwerk zu Ikonographie und Symbolik, Typologie und Ritualgebrauch, Kunst und Handwerk.

Um Anmeldung bis zum 2. November wird gebeten.

Zusatzinfo | Die Veranstaltung findet live per Zoom statt.

Zeit | 19.30 bis 21 Uhr

Kosten | Mitglieder 10 Euro | Nichtmitglieder 15 Euro | Schüler/Studenten frei

Ort | TIBETHAUS | FRANKFURT

Workshop | Christine Koch

Mit einer für verschiedene Therapien offenen Haltung werden Konzepte der tibetischen Medizin und der Psychiatrie vorgestellt und diskutiert. Dieser integrative Ansatz kann einen fundierten und sicheren Umgang mit der Erforschung und Nutzung des Bewusstseins ermöglichen. Dazu werden Konzepte der tibetischen Medizin und der Psychiatrie diskutiert, die Gesundheit fördern können. Der Workshop ist gleichermaßen für Einsteiger und Erfahrene in der Meditation geeignet.

Um Anmeldung bis zum 5. November wird gebeten.

Zusatzinfo | Die Veranstaltung findet dual statt – d.h. live online per Zoom sowie mit beschränkter Teilnehmerzahl vor Ort.

Zeit | 18 bis 20 Uhr

Kosten | Mitglieder 20 Euro | Nichtmitglieder 30 Euro | Ermäßigung auf Anfrage

Ort | TIBETHAUS | FRANKFURT

Workshop | Marco Alexander Büscher

Entspannte Yoga-Übungen, herzöffnende Metta-Meditation und Mantra-Begleitung auf dem Harmonium helfen, das Herz zu öffnen, in der Mitte anzukommen und in tiefe und wohlige Entspannung zu gelangen. Das Seminar eignet sich für Erfahrene wie auch für entschlossene Unerfahrene.

Um Anmeldung bis zum 30. Oktober wird gebeten.

Zusatzinfo | Die Veranstaltung findet vor Ort im Tibethaus statt.

Zeit | 11 bis 17 Uhr

Kosten | Mitglieder 45 Euro | Nichtmitglieder 60 Euro | Schüler/Studenten 25 Euro

Ort | TIBETHAUS | FRANKFURT

Kursleitung | Birgit Justl, Martin Brüger und Pierre Gorsegner

Wir bieten fast jeden Mittwoch eine offene, geführte Meditation an, die für Anfänger und „alte Hasen“ gleichermaßen gedacht ist. 
Dafür muss man kein Buddhist sein (auch keiner werden). In diesem Kurs sollen grundlegende buddhistische Meditationen, die zur Beruhigung des Geistes und zur Entwicklung von Erkenntnis führen können, besprochen und gemeinsam praktiziert werden. Bitte kommen Sie bei Ihrem ersten Besuch zehn Minuten früher. 

Zeit | 19.30 bis 21 Uhr

Kosten | Nichtmitglieder 3€ | Mitglieder Kostenlos

Leitung | Christian Stocker

Die Vertiefungsabende stehen allen Menschen offen, die bereits einen 8-wöchigen MBSR-Kurs absolviert haben und die ihre Achtsamkeitspraxis auffrischen oder vertiefen möchten. Inhaltlich orientieren sich die MBSR-Übungsabende an den Übungen des 8-Wochen-Programms und ergänzen diese um neue Aspekte. Jedes einzelne Treffen ist eigenständig und in sich abgeschlossen.

Um Anmeldung bis zum 10. November wird gebeten.

Zusatzinfo | Die Veranstaltung findet live per Zoom statt.

Zeit | 18.30 bis 21 Uhr

Kosten | Mitglieder 20 Euro | Nichtmitglieder 25 Euro

Leitung | Prof. Dr. Klaus Jork

Die Katha Upanishad aus dem Yajurveda beschreibt die Begegnung von Naciketas mit dem Tod, dem er die letzte Frage zu Sein und Nichtsein stellt. Mit dem Gleichnis vom Wagen werden wir aufgefordert, den Blick nach innen zu richten und gelehrt, wie der Tod überwunden werden kann. Können wir die beschriebene Erkenntnis auch in unserem Alltag anwenden?

Um Anmeldung bis zum 11. November wird gebeten.

Zusatzinfo | Die Veranstaltung findet vor Ort im Tibethaus statt.

Zeit | 19 bis 20.30 Uhr

Kosten | Spendenempfehlung 5 Euro

Ort | TIBETHAUS | FRANKFURT

Kursleitung | Birgit Justl, Martin Brüger und Pierre Gorsegner

Wir bieten fast jeden Mittwoch eine offene, geführte Meditation an, die für Anfänger und „alte Hasen“ gleichermaßen gedacht ist. 
Dafür muss man kein Buddhist sein (auch keiner werden). In diesem Kurs sollen grundlegende buddhistische Meditationen, die zur Beruhigung des Geistes und zur Entwicklung von Erkenntnis führen können, besprochen und gemeinsam praktiziert werden. Bitte kommen Sie bei Ihrem ersten Besuch zehn Minuten früher. 

Zeit | 19.30 bis 21 Uhr

Kosten | Nichtmitglieder 3€ | Mitglieder Kostenlos

Vortrag und Diskussion | Prof. Dr. Karl-Heinz Brodbeck

Der Wirtschaftsethiker Karl-Heinz Brodbeck, dessen Buch „Wahrheit und Illusion“ im Tibethaus Verlag erschienen ist, ist wieder unser Gast und diskutiert mit uns den Begriff „Karma“, der inzwischen fast inflationär verwendet wird. Was besagt die Karma-Lehre im ursprünglichen Buddhismus und in späteren  Traditionen genau? Und wie steht „Karma“ in Beziehung zu den zentralen Aussagen der buddhistischen Philosophie, insbesondere in Bezug zu Nagarjunas Konzept der „Leerheit“. Der Vortrag wird ergänzt durch die durchaus kritische Frage nach der Wiedergeburt – im Licht der Nahtodforschung und neuerer Bewusstseinstheorien.

Leider kann er diesmal nur online unterrichten.

Um Anmeldung bis zum 12. November wird gebeten.

Zusatzinfo | Die Veranstaltung findet vor Ort im Tibethaus statt.

Zeit | 19.30 bis 21 Uhr

Kosten | Mitglieder 10 Euro | Nichtmitglieder 15 Euro | Schüler/Studenten frei

Ort | TIBETHAUS | FRANKFURT

Vernissage

Aus den vielen Einsendungen für unser gemeinsames Fotoausstellungsprojekt der beeindruckendsten Alltagsikonen aus Tibet werden wir die schönsten auswählen. Damit wollen wir die kleinen, vermeintlich unscheinbaren Dinge im Alltag mit ihrer versteckten, manchmal auch bizarren Schönheit ins Auge des Betrachters rücken. Den Blick werden wir auf fremde und geheimnisvoll wirkende Objekte lenken, um dadurch das tibetische Alltagsleben nach Frankfurt am Main zu bringen. Eine detaillierte Projektbeschreibung und die Teilnahmebedingungen finden Sie auf der Homepage des Tibethauses oder können im Tibethaus-Büro erfragt werden. Einsendeschluss ist der 1. Oktober 2020.

Um Anmeldung bis zum 19. November wird gebeten.

Zusatzinfo | Die Veranstaltung findet vor Ort im Tibethaus statt.

Zeit | 19.30 bis 21 Uhr

Kosten | Auf Spendenbasis

Ort | TIBETHAUS | FRANKFURT

Seite 1 von 3 123 >>