Aktuelles Programm

Veranstaltungstermine

Interaktiver Vortrag | Christiane Hackethal

Der Wunsch nach Nähe und Vertrauen ist ein elementares Bedürfnis in Beziehungen. Was braucht es, um sich dem anderen zu öffnen und anzuvertrauen, ohne sich selbst zu verlieren? In ihrem Vortrag zeigt Christiane Hackethal Wege auf, um persönlich Antworten auf diese Fragen zu finden. Anmeldung bitte bis zum 17. Mai.

Zeit | 19 bis 21 Uhr

Kosten | Mitglieder 15 Euro | Nichtmitglieder 20 Euro

Ort | TIBETHAUS | FRANKFURT

Tagesseminar | Andreas Ansmann und Sabine Leuschner

„Gedanken der Feindseligkeit und des Unglücklich Seins lasse ich los und wende mich Glückbringendem zu.“ So lautet ein Vers aus der Juwelenkette Atishas, einem großen Meister des 11. Jh. Wir möchten einige Verse dieses immer noch hoch aktuellen Textes kennenlernen und darüber meditieren und stützen uns dabei auf Dagyab und Shenphen Rinpoches Unterweisungen. 

Andreas Ansmann (Ehrw. Jampa Tsöndrü) ist ordinierter Mönch (Getsül). Studium der Psychologie, Psychotherapeut, Teil des Leitungsteams Buddhismus und verantwortlich für den Tibethaus Verlag. 

Sabine Leuschner ist eine der langjährigsten Schülerinnen S.E. Dagyab Rinpoches, im Leitungsteam Buddhismus und zuständig für die Studienprogramme. Dharma-Tutorin.

Zeit | Samstag 10 bis 17 Uhr

Kosten | Mitglieder 50 Euro | Nichtmitglieder 70 Euro

Ort | TIBETHAUS | FRANKFURT

Seminar | Christian Stocker

Dieser Übungstag ist für alle, die bereits einen MBSR-Kurs absolviert haben und die die Achtsamkeitspraxis intensiv auffrischen oder vertiefen möchten. Wir werden den Tag im Retreathaus Berghof im schönen Spessart größtenteils in „Edlem Schweigen“ verbringen, Übungen aus dem MBSR 8-Wochenkurs wiederholen und auch einige weitere Meditationen kennenlernen. Geplant ist auch ein gemeinsames Mittagessen vor Ort sowie achtsames Gehen in der Natur. Anmeldung bitte bis zum 21. Mai.

Zeit | 10 bis 16 Uhr

Kosten | Mitglieder 60 Euro | Nichtmitglieder 80 Euro

Ort | BERGHOF | SPESSART

Öffentlicher Vortrag | Miriam Pokora

Ehrenamtliche in der Hospizarbeit haben als Teil eines multiprofessionellen Teams eine besondere und wichtige Aufgabe. Während Ärzt/innen und Pflegende ihren Schwerpunkt in der medizinischen Versorgung setzen und dies häufig unter Termindruck tun müssen, können Ehrenamtliche die Begegnung mit schwerstkranken Menschen und ihren Angehörigen individueller gestalten. Der Vortrag soll Handlungsmöglichkeiten ehrenamtlicher Begleiter/ innen aufzeigen und einen Überblick zu Rolle und Haltung vermitteln. Anhand von Fallbeispielen gewinnen die Teilnehmer/ innen Einblick in lebendige Hospizkultur, die den Menschen als ganzheitliches Wesen betrachtet und individuell gelebte Spiritualität als selbstverständlich mit einschließt. Anmeldung bitte bis zum 25. Mai.

Zeit | 19 bis 21 Uhr (inkl. Frage und Antworten)

Kosten | Mitglieder 15 Euro | Nichtmitglieder 20 Euro | für SÄLRIG III - Teilnehmer kostenfrei

Leitung |Christian Stocker und Lena Raab-Tsering

Dieser Informationsabend für den dritten Durchgang der 8-Wochenkurse 2019 (Kursbeginn am 12.8. und 13.8. bzw. 16.8. und 20.8.2019) dient dazu, die von Prof. Dr. Jon Kabat-Zinn entwickelte und wissenschaftlich erforschte MBSR-Methode (Stressbewältigung durch Achtsamkeit) kennenzulernen. Anmeldung bitte bis zum 4. Juni.

Zeit | 19 bis 20.30 Uhr

Kosten | Auf Spendenbasis

Ort | TIBETHAUS | FRANKFURT

Retreatleitung | Elke Hessel und Robert Jandaka

Während des Osterkurses haben wir von S. E. Dagyab Kyabgön Rinpoche eine vollständige Ermächtigung in die Praxis der 21 Taras aus der Suryagupta-Tradition erhalten. Die Göttinnen sind von unterschiedlicher Gestalt, vielarmig oder auch tanzend und verkörpern die unterschiedlichen Buddha-Qualitäten und -Aktivitäten: friedvolle, vermehrende, heranziehende und zornvolle. Damit die Verbindung und die Erfahrung in Bezug auf diese kraftvolle Praxis erhalten und verstärkt werden, zum Wohle von uns allen, bieten wir ein gemeinsames, maßgebliches, intensives Retreat an, das mit einer gemeinsamen Feuerpuja abgeschlossen werden wird. 

Elke Hessel, Geschäftsführender Vorstand (inhaltliche Leitung), Leitung des Bereichs Wissenschaft, Dharma-Tutorin. 

Robert Jandaka, Heilpädagoge und Musiker, seit 1982 Praxis und Studium des Buddhismus. 13 Jahre ordinierter Mönch. Dharma-Tutor.

Zusatzinfo | Teilnahmevoraussetzung ist eine vollständige Ermächtigung des Höchsten Yoga-Tantra in die 21 Taras der Suryagupta-Tradition. Anmeldung bitte bis zum 1. Juni.

Zeit | Samstag 16 Uhr bis Samstag 15 Uhr

Kosten | Mitglieder 168 Euro | Nichtmitglieder 203 Euro zzgl. Übernachtung und Verpflegung, s. Rahmenbedingungen.

Ort | BERGHOF | SPESSART

CAFÉ PHILOSOPHIE Leitung | Prof. Dr. Klaus Jork

Unter Mystik versteht man Berichte und Erfahrungen einer göttlichen Wirklichkeit in theistischen und nichttheistischen Traditionen, die wissenschaftlich nicht objektivierbar sind. Unsere Geistesgeschichte ist geprägt von Persönlichkeiten mit mystischen Erfahrungen. Wozu können diese hilfreich sein? Können wir dazu selbst einen Bezug herstellen?

Zeit | 19 bis 20.30 Uhr

Kosten | Spendenempfehlung 5 Euro

Ort | TIBETHAUS | FRANKFURT

Unterweisungen (auch im Livestream) | Ehrw. Shenphen Rinpoche

Shenphen Rinpoche wird an zwei Abenden den bekannten Text von Geshe Langri Thangpa erklären, der in acht Versen das buddhistische Geistestraining prägnant zusammenfasst. Der Wurzeltext zusammen mit einer kurzen Biographie des Autors und Kommentar von S. E. Dagyab Rinpoche ist im Tibethaus Verlag als ein Kapitel des Buchs „Aus dem Herzen gesprochen“ veröffentlicht. 

Ehrw. Shenphen Rinpoche, Geshe Lharampa, ist seit März 2017 der Residenzlehrer des Tibethaus Deutschland. Er leitet die buddhistischen Studienprogramme und zeichnet sich durch umfassendes Wissen und besonders klar strukturierte Unterweisungen aus. 

Zeit | jeweils 20 bis 21 Uhr

Kosten | Pro Abend | Mitglieder 10 Euro | Nichtmitglieder 15 Euro | Schüler/Studenten (U25) frei

Ort | TIBETHAUS | FRANKFURT

Vortrag von Shenphen Rinpoche | gemeinsame Rezitation

Im Saka Dawa Düchen wird die Erleuchtung des Buddha gefeiert und auch seinem Tod (dem Eingehen ins Parinirvana) gedacht. Ehrw. Shenphen Rinpoche wird zu diesem Anlass über Erlebnisse aus der Lebensgeschichte des Buddha unterrichten. Danach gibt es die Gelegenheit, bis um Mitternacht gemeinsam Sutras (Lehrreden des Buddha) zu rezitieren. Neben der persönlichen Teilnahme beim Rezitieren beziehen wir gerne Widmungen für Angehörige, Freunde oder einen selbst mit in die Rezitatio- nen ein. Entsprechende Widmungen können uns vorher zugesandt werden. Ebenso ist es möglich, die Rezitationen der Sutras mit einer Spende zu unterstützen. 

Andreas Ansmann (Ehrw. Jampa Tsöndrü) ist ordinierter Mönch (Getsül). Studium der Psychologie, Psychotherapeut, Teil des Leitungsteams Buddhismus und verantwortlich für den Tibethaus Verlag. 

Zusatzinfo | Weitere Informationen: Andreas Ansmann ansmann@tibethaus.com

Zeit | 19.30 bis 0.30 Uhr

Kosten | Auf Spendenbasis

Ort | TIBETHAUS | FRANKFURT

Leitung | Pierre Gorsegner und Thomas Wolf

Wer gerne wandert und die Natur gemeinsam erkunden möchte, ist herzlich zu einem Ausflug in den Taunus eingeladen. Während der Wanderung wird es einige meditative Elemente geben, wobei auch der Austausch mit anderen nicht zu kurz kommen soll. Als Teilnehmer sollte man ausreichend mobil sein, um einige Stunden zu wandern.

Der Treffpunkt ist an der Hohemark in Oberursel (Taunus) an der Kletterwand des Cafés Waldtraut. Das Café liegt direkt an der Haltestelle Hohemark der Linie U3.

Zusatzinfo | (Selbst mitgebrachte Speisen)

Zeit | 11 bis 17 Uhr | Gemeinsames Mittagessen

Kosten | Auf Spendenbasis

Seite 7 von 8 12345678 << >>