Aktuelles Programm

Veranstaltungstermine

Leitung | Prof. Dr. Klaus Jork

Zahllose Menschen haben den Film „Avatar“ gesehen. Drachen sind die Reittiere in diesem Fantasiereich. Ein Ankömmling fragt: „Woran erkenne ich meinen Drachen?“ „Dass er dich töten will“, lautet die Antwort. Was ist mit dem Drachen gemeint? Wie erkennen wir unseren „Drachen“ und lernen, ihn zu reiten? Diese Fragen sind keine Märchen, sondern erfordern das Erkennen dunkler Anteile in uns und den Umgang damit.

Der Buddhismus hat sich im Laufe von Jahrhunderten in kulturell und pragmatisch unterschiedlicher Weise in den Ländern Asiens, aber auch in allen Teilen der Welt etabliert. Im „Café Philosophie“ wollen wir zum einen „über den Tellerrand schauen“ und über Besonderheiten anderer Weisheitslehren diskutieren sowie diese auf ihre praktische Bedeutung überprüfen. Zu jedem Thema der Veranstaltung werden Arbeitsunterlagen bereitgestellt.

Zeit | jeweils von 19 bis 20.30 Uhr

Kosten | Spendenempfehlung 5 Euro

Ort | TIBETHAUS | FRANKFURT

Vortrag | Costanzo Allione

Der junge, aus Amerika stammende Wissenschaftler und Yogi wird das Prinzip der Buddha-Natur auf eine zeitgemäße Art und Weise vorstellen. Die Lehren über Buddha-Natur dienen als Inspiration für alle Menschen, weil sie die Tatsache hervorheben, dass im Kern unseres Seins das grundsätzliche Gute ist. Dieses, uns allen angeborene, Potential ist genauso in allen fühlenden Wesen zu finden. Es ist das bedingungslose Dharmadhatu – selbstentstandene ursprüngliche Weisheit. Indem wir dieses Potential in uns erwecken, betreten wir den Mahayana-Pfad. Die Lehren der Buddha-Natur dienen als Grundlage für das Verständnis der unbeschränkten Natur und des Pfades der Erleuchtung.

Buddha Nature as the Basis of the Buddhist Path

In this talk we will discuss the Mahāyāna Buddhist principle of buddha nature as the basis of the path to enlightenment.  This naturally present enlightened potential found within all sentient beings without exception is the unconditioned dharmadhātu—naturally occurring primordial wisdom.  Whether we are aware of it or not, it is part of our mind stream as our intrinsic nature.  It is through the awakening of this potential within us that we enter the Mahāyāna path.

To help clarify this foundational topic, we will discuss buddha nature from two different points of view; one that accords with the ultimate persp...

Zeit | 19.30 bis 21 Uhr

Kosten |  Mitglieder 10 Euro | Nichtmitglieder 15 Euro | Schüler/Studenten frei

Ort | TIBETHAUS | FRANKFURT

Praxiskurs | Bikshu Tenzin Peljor

Tenzin Peljor ist ein langjähriger buddhistischer Studien- und Praxisleiter und hat die „Meditations-Toolbox“ schon mit großem Erfolg in Berlin angeboten. Dieser Kurs eignet sich für jene, die Meditation allgemein erlernen wollen, als auch für diejenigen, die schon in Meditation geübt sind. Er besteht aus zwei Modulen, die gerne einzeln besucht werden können.

Teil 1: 16 bis 17 Uhr: Meditationen zur Stärkung Geistiger Ruhe – Erklärung, Meditation, Fragen und Antworten. Gemütliche Pause mit Tee und Gebäck.


Teil 2: 17.20 bis 18.30 Uhr: Analytische Meditationen – Erklärung, Meditation, Fragen und Antworten.
www.youtube.com/watch

Die Kursteile bauen aufeinander auf, aber auch eine einmalige Teilnahme zu jeder Zeit ist möglich.

Achtung: Entfällt am 06.03.2020!

Zusatzinfo | Der Kurs geht bis einschließlich 13. März 2020 und findet jeden Freitag statt – außer am 6.03.20 wegen Losar-Feier.

Zeit | 16 bis 18.30 Uhr

Kosten | Gegen Spende (Spendenempfehlung: 20/15€ – 5€)

Ort | TIBETHAUS | FRANKFURT

Shenphen Rinpoche zusammen mit Tibethaus-Tutoren

Die Meditationen des Kriya-Tantra ermöglichen auf einfache Weise, den Geschmack des buddhistischen Tantra kennenzulernen. Dafür ist es jedoch notwendig, die tiefgründigen Stufen der Meditation unter fachkundiger Anleitung zu üben. An drei Wochenenden und einem abschließenden Retreat werden wir den theoretischen Hintergrund zum Tantra, sowie die Sadhana-Praxis bis hin zur Meditation mit vier Gliedern, dem Verweilen im Feuer und Klang u.v.m. kennenlernen. Dieser Kurs ist auch zur Vertiefung für lang- jährige Praktizierende geeignet.
Teilnahmevoraussetzung ist eine Kriyatantra-Ermächtigung in Avalokiteshvara.
Detaillierte Informationen finden Sie auf unserer Homepage unter Studienprogramme.

FREITAG 1. BIS SONNTAG 3. MAI 2020
Studien- und Praxisprogramm Kriya-Tantra II
Shenphen Rinpoche zusammen mit Tibethaus-Tutoren

FREITAG 19. BIS SONNTAG 21. JUNI 2020
Studien- und Praxisprogramm Kriya-Tantra III
Shenphen Rinpoche zusammen mit Tibethaus-Tutoren

FREITAG 28. AUGUST BIS FREITAG 4. SEPTEMBER 2020
Abschlussretreat Studien- und Praxisprogramm Kriya-Tantra IV
Mit Tibethaus-Tutoren

ACHTUNG: Die Anmeldungen für diese Veranstaltungen erfolgen direkt über office@retreathaus-berghof.de
Die Anmeldungen für Kost und Logis über www.retreathaus-berghof.de/anmeldung/

Zeit | Wochenenden I-III, Freitag 18.30 Uhr
(Abendessen) bis Sonntag 15 Uhr | Abschlussretreat,
Freitag 18.30 Uhr (Abendessen) bis Sonntag 15 Uhr

Kosten | Mitglieder 440 Euro | Nichtmitglieder 660 Euro zzgl. Übernachtung und Verpflegung

Ort | BERGHOF | SPESSART

Diskussionsrunde | Dr. Karsten Schmidt im Gespräch mit Dr. Armin Eschraghi

Die weltweit verbreitete Baha’i-Religion entstand im Iran des 19. Jh. und versteht sich als neue monotheistische Offenbarungslehre. Im Zentrum steht die Vorstellung einer dreifachen Einheit: die Einheit Gottes, die Einheit der göttlichen Offenbarer und die Einheit der Menschheit. Offenbarung wird als ein fortschreitender Prozess verstanden, der alle bekannten Religionen und ihre Stifterpersönlichkeiten miteinschließt. In diesem Sinne gilt auch der Buddha als Prophet, und neben den originären Schriften der Baha’i selbst bilden Passagen aus buddhistischen Texten, zusammen mit denen anderer Traditionen, einen Teil der Andachten. Mit dem renommierten Experten der Baha’i-Religion Dr. Armin Eschraghi gehen wir der Frage nach, wie genau sich das Verhältnis zum Buddhismus aus der Sicht der Baha’i darstellt, welche Antworten sich darauf aus buddhistischer Sicht anbieten und wo zwischen beiden Traditionen Gemeinsamkeiten oder auch Unterschiede bestehen.

Diese Veranstaltung findet im Rahmen der Tibethaus-Reihe „Forum Buddhismus im Dialog" statt.

Zeit | 19 bis 21 Uhr

Kosten | Mitglieder 10 Euro | Nichtmitglieder 15 Euro | Schüler und Studenten frei

Ort | TIBETHAUS | FRANKFURT

Interaktiver Vortrag | Heinz Lovetinsky

An diesem Abend stellt Heinz Lovetinsky das Menschenbild, die innere Haltung und die „4 Schritte“ der GFK vor, mit denen die eigenen Sprach-, Denk- und Handlungsmuster betrachtet und ggf. geändert werden können. In ersten kleinen Übungen erforschen Sie dabei Wege, um mit sich selbst und anderen in eine wohlwollende Verbindung zu kommen. Interessierte können dann im GFK- Seminar ab 27. April diese Methode an sieben Abenden weiter vertiefen.

Um Anmeldung bis zum 16. März wird gebeten.

Zeit | 19.30 bis 21.30 Uhr

Kosten | Mitglieder 10 Euro | Nichtmitglieder 15 Euro

Ort | TIBETHAUS | FRANKFURT

Vertiefende Praxistage | Bikshu Tenzin Peljor

In den Bodhisattva-Gelübden sind exemplarisch viele Praxisthemen des Mahayana-Buddhismus, wie z.B. die sechs Paramitas, enthalten. Indem man sich eingehend und meditativ mit ihnen auseinandersetzt, bekommt man einen tieferen Zugang zur Praxis der altruistischen Grundhaltung. Auf vielfachen Wunsch bietet Tenzin Peljor noch einmal ein Vertiefungsretreat zu diesem Thema an. Der Kurs wird in der Form einer Meditationsklausur inkl. Unterweisungen durchgeführt.

ACHTUNG: Die Anmeldungen für diese Veranstaltungen erfolgen direkt über office@retreathaus-berghof.de 
Die Anmeldungen für Kost und Logis über www.retreathaus-berghof.de/anmeldung/ 

Zeit | Donnerstag 17 Uhr bis Montag 14 Uhr

Kosten | Mitglieder 140 Euro | Nichtmitglieder 210 Euro zzgl. Übernachtung und Verpflegung

Ort | BERGHOF | SPESSART

Vortrag, Übungen, Dialog | Simone Hensel

Haben Sie sich schon einmal gefragt, ob Meditation Ihnen nützen kann? An diesem Abend erfahren Sie es. Meditation kann Sie beispielsweise in Stressphasen zur Ruhe zu bringen. Wer sie kontinuierlich praktiziert, findet Gelassenheit und die Fähigkeiten zu echter Freude und Mitgefühl. Das eigentliche Ziel ist das sogenannte Erwachen und das Verständnis über die wahre Natur der Wirklichkeit. Die Tibethaus-Mitbegründerin Simone Hensel stellt die wichtigsten Formen der buddhistischen Meditation und Achtsamkeits- übungen vor und leitet einige davon direkt an.

BUDDHISMUS AN FÜNF ABENDEN KENNENLERNEN
mit Vorträgen, Diskussionen und Dialogen
Diese Veranstaltungsreihe ist gedacht für alle Interessierten, die den Buddhismus modern und fundiert kennenlernen möchten. Bei jeder Veranstaltung bekommen Sie eine andere Perspektive gebo- ten: Buddhismus als Tradition, seine wichtigsten Inhalte und Praxis- ansätze, Meditation und ihre Anwendung, tibetischer Buddhismus und die Welten des Tantra. Diese Einstiegsabende sind ideal für neugierige „Newcomer“ und Menschen, die bereits einen Zugang zum Buddhismus haben und spezielle Aspekte ein wenig vertiefen möchten.

Zusatzinfo | ACHTUNG: Bei Anmeldung für alle fünf Abende gibt es einen Rabatt von 10%.

Zeit | 19.30 bis 21 Uhr

Kosten | Mitglieder 10 Euro | Nichtmitglieder 15 Euro | Schüler/Studenten frei

Ort | TIBETHAUS | FRANKFURT

Lichtbildvortrag | Jakob Winkler

Der Tibetologe und buddhistische Lehrer Jakob Winkler forscht seit Jahren zu den außergewöhnlichen Wandmalereien des Lukhang- Tempels, der malerisch hinter dem Potala in Lhasa inmitten eines kleinen Sees liegt. Sie zeigen u. a. Kalachakra, die Herrscher von Shambhala, Episoden der tibetischen „Oper“, die 84 Mahasiddhas sowie einzigartige Darstellungen der essentiellen buddhistischen Dzogchen-Lehre mit ihren verschiedenen yogischen Methoden zur Verwirklichung des Regenbogenkörpers. Der Referent ist Co-Autor des außergewöhnlichen Bildbands „Murals of Tibet“, in dem sich die fantastischen Lukhang-Fotos von Thomas Laird finden. 

Zeit | 19.30 bis 21 Uhr

Kosten | Mitglieder 10 Euro | Nichtmitglieder 15 Euro | Schüler/Studenten frei

Ort | TIBETHAUS | FRANKFURT

Vernissage im Tibethaus | Fotografien von Rafael Herlich

Der Frankfurter Fotograf Rafael Herlich hat sein Herzensprojekt verwirklicht und die Vielfalt der Kulturen und Religionen in Frankfurt mit großformatigen eindringlichen Fotos eingefangen. Zu sehen sind Menschen, Orte und Initiativen − darunter auch das Tibethaus −, die für das friedliche Miteinander in der Stadt stehen. Diese Wanderausstellung ist von Rat der Religionen gefördert worden. Im Tibethaus wird eine Auswahl der Bilder zu sehen sein.

Wir laden herzlich zur Vernissage ein!

Zeit | 19.30 bis 21 Uhr

Kosten | Kostenfrei

Ort | TIBETHAUS | FRANKFURT

Seite 2 von 7 1234567 << >>