Aktuelles Programm

Veranstaltungstermine

Workshop | Marco Alexander Büscher

 

 

Entspannte

Yoga-Übungen, herzöffnende Metta-Meditation und Mantra-Begleitung auf dem

Harmonium helfen, das Herz zu öffnen, in der Mitte anzukommen und in tiefe und

wohlige Entspannung zu gelangen. Das Seminar eignet sich für Erfahrene wie auch

für entschlossene Unerfahrene.

 

Bitte bis zum 22.10. verbindlich anmelden!

 

Marco

Alexander Büscher ist Yoga-Lehrer (BYY) und Betriebswirt (FH), studierte

„Contemplative Psychology and Buddhism“ an der Naropa University in Boulder,

Colorado.

 


 


Zeit | 11 bis 17 Uhr

Kosten | Kosten | Mitglieder 45 Euro | Nichtmitglieder 60 Euro | Schüler/Studenten 25 Euro

Einstiegsseminar in 7 Abenden | Heinz Lovetinsky

Ziel der Gewaltfreien Kommunikation (GFK) nach M. Rosenberg ist ein achtsamer und wertschätzender Umgang mit uns selbst und anderen. In diesem Abendseminar lernen Sie das Menschenbild, die innere Haltung und die „4 Schritte“ der GFK kennen. Folgende Termine sind vorgesehen: 28.10., 4.11., 11.11., 18.11., 25.11., 2.12., 9.12.2019. Um Anmeldung bis zum 21. Oktober wird gebeten. Max. 12 Teilnehmer.

Zeit | jeweils montags, 18.30 bis 21 Uhr

Kosten | Mitglieder 245 Euro | Nichtmitglieder 295 Euro Ermäßigung auf Anfrage

Ort | TIBETHAUS | FRANKFURT

Vortrag | Annette Kirsch

Der Buddhismus, so heißt es, weist den Weg zu einem Zustand dauerhaften, makellosen Glücks. Viele Lehrer vermitteln durch ihre Fröhlichkeit sogar den Eindruck, dass dieses Glück nicht in weiter Ferne liegt, sondern auch in der Gegenwart erfahren werden kann. Doch wie soll das gehen – da wir doch täglich mit so vielen Problemen konfrontiert sind?

Zeit | Freitag 19.30 bis 21 Uhr

Kosten | Mitglieder 10 Euro | Nichtmitglieder 15 Euro Schüler/Studenten frei

Ort | TIBETHAUS | FRANKFURT

Leitung | Dr. Corina Aguilar-Raab

An diesem Abend werden sowohl das CBCT® − CognitivelyBased Compassion Training (Kognitiv-basiertes Mitgefühlstraining) als auch das SEE Learning Program (Social, Emotional and Ethical Learning) vorgestellt. Beide wurden am Center for Contemplative Science and Compassion-Based Ethics (CCSCBE) an der Emory University, Atlanta, GA, USA, unter der Leitung von Prof. Lobsang Negi entwickelt. Die Programme unterstützen die Entwicklung von menschlichen, universellen Grundwerten, frei von religiösen oder spirituellen Ausrichtungen. Während das CBCT-Training für Erwachsene konzipiert ist und stärker kontemplative Techniken zur Entwicklung von Mitgefühl für sich und andere beinhaltet, basiert das SEE Learning Program auf einer Vielfalt von didaktischen Methoden zur Förderung von Aufmerksamkeit, Selbstwahrnehmung, Mitgefühl und Engagement auf persönlicher, sozialer und systemischer Ebene. Hierbei werden jeweils die unterschiedlichen Entwicklungsstadien von Kindern und Jugendlichen zwischen Vorschul- und Hochschulbereich berücksichtigt. Beim Informationsabend werden neben den Ansätzen auch konkrete Methoden beispielhaft vorgestellt sowie Organisatorisches zum Kurs im Januar thematisiert. Es besteht die Möglichkeit, sich für ein sechstägiges Kompaktseminar (bestehend aus zwei Teilen: Mitgefühlstraining CBCT®, 6.-8.1., SEE Learning 9.-11.1.2020) vormerken zu lassen. Der 3-tägige CBCT®-Kurs ist für alle Interessierten offen, während der 3-tägige SEEL-Kurs Lehrpersonen und Pädagog/innen vorbehalten ist. Das Tibethaus ist offizieller Vertreter für SEE Learning im deutschsprachigen Raum und Kooperationspartner des CCSCBE. Weitere Informationen auch unter compassion.emory.edu/see-learning/index.html bzw. www.see-learning.de / www.see-learning.c...

Zeit | Samstag 18 bis 19.30 Uhr

Kosten | Auf Spendenbasis

Ort | YOGAHOF HÖFEN | BAUDENBACH

Vortrag | Ehrw. Tenzin Peljor

Unerreichbares Ideal oder gangbarer Entwicklungsweg? Wieviel haben sie wirklich mit uns in unserem derzeitigen Zustand zu tun? Machen wir uns nur etwas vor, wenn wir sagen, wir wollen Bodhicitta üben? Oder können uns diese Ideale beflügeln? Spannende Fragen. Es lohnt sich, ihnen nachzugehen.

Zeit | Freitag 19.30 bis 21 Uhr

Kosten | Mitglieder 10 Euro | Nichtmitglieder 15 Euro

Ort | TIBETHAUS | FRANKFURT

Praxisseminar | Ehrw. Tenzin Peljor

Die vier Brahmaviharas sind Qualitäten, die im Bewusstsein entwickelt und grenzenlos entfaltet werden. Sie ermöglichen es, eine tiefere innere Freude, geistige Sammlung sowie eine reife, friedvolle – letztlich erfüllte – Beziehung zu anderen und zu sich selbst zu entwickeln. Wir werden diese vier Kultivierungen näher erkunden, meditieren und ihre Verbindung miteinander untersuchen.

Zeit | Samstag 10 bis 18 Uhr | Sonntag 9.30 bis 13 Uhr

Kosten | Mitglieder 75 Euro | Nichtmitglieder 110 Euro

Ort | TIBETHAUS | FRANKFURT

Yoga-Workshops | Ralf Bauer

Der bekannte Schauspieler, Yoga-Lehrer und Freund des Tibethauses hat zu unserer großen Freude zugesagt, wieder im Tibethaus zu unterrichten. Wenn Sie Lust haben, das Grundgerüst an Yoga-Übungen zu erlernen, die Ralf Bauer jeden Morgen praktiziert und die sein Leben positiv verändert haben, sind Sie herzlich dazu eingeladen. Ralf Bauer unterrichtet ausdrücklich im kleinen Kreis. Für erfahrene Yoga-Übende, aber auch für Anfänger. Beide Yoga-Workshops sind Benefizveranstaltungen für die Unterstützung der sozialen Projekte des Tibethauses.

Die Veranstaltungen können getrennt gebucht werden.

Um baldige Anmeldung wird gebeten, da diese Kurse schnell ausgebucht sind.

Teil A Yoga-Workshop

Mittwoch 11 bis 13 Uhr + 15 bis 17 Uhr

Mitglieder 80 Euro | Nichtmitglieder 120 Euro

(max. 20 Teilnehmer)

Teil B Yoga-Workshop

Donnerstag 11 bis 13 Uhr + 15 bis 17 Uhr

Mitglieder 80 Euro | Nichtmitglieder 120 Euro

(max. 20 Teilnehmer)

Ort | TIBETHAUS | FRANKFURT

Leitung | Prof. Dr. Klaus Jork

Die Lehre über Mahamudra gehört zu einer der tiefsinnigsten Übungen des tibetischen Buddhismus. Trotzdem sind sie für jeden anwendbar. Dabei wird der Blick auf den eigenen Geist und das Bewusstsein gerichtet, wie diese funktionieren und was wir wahrnehmen. Was können wir sehen, wenn wir auf unseren Geist blicken? Welche Bedeutung können die Übungen des Mahamudra für uns haben? Grundlage unserer Betrachtungen sind Ausführungen von Wangtschuk Dorje, dem IX. Karmapa (1556-1603).

Zeit | jeweils von 19 bis 20.30 Uhr

Kosten | Spendenempfehlung 5 Euro

Abendvortrag | Lisa Freund

Die Heilung von Geist und Seele kommt meist, wenn wir den Zugang zu unserer innersten Natur finden. Die bekannte Sterbebegleiterin wird einige buddhistische Wege zu den spirituellen Ressourcen vorstellen, einfache und komplexe, die im Rahmen der Betreuung von Sterbenden hilfreich sind und anhand von Beispielen deren Wirksamkeit erläutern. Eine Kraftquellen-Meditation rundet den Abend ab. Um Anmeldung bis zum 10. November wird gebeten.

Zeit |  19.30 bis 21 Uhr

Kosten | Mitglieder 10 Euro | Nichtmitglieder 15 Euro | für die Teilnehmer von SÄLRIG verbindlich und kostenfrei

Ort | TIBETHAUS | FRANKFURT

Unterweisung | Ehrw. Shenphen Rinpoche

Was verbirgt sich hinter diesem vieldeutigen Begriff? Wie ist Leerheit korrekt zu verstehen, und was ist der Nutzen für uns? Wie können die drei Hauptaspekte des Pfades zu unserer inneren Entwicklung, hin zu einem offenen und friedvollen Geist, beitragen?

Zeit | Freitag 20 bis 21 Uhr

Kosten | Mitglieder 10 Euro | Nichtmitglieder 15 Euro

Ort | TIBETHAUS | FRANKFURT

Seite 3 von 4 1234 << >>