Aktuelles Programm

Veranstaltungstermine

Leitung | Claudia Rauer

Behutsame Einführung in einfache Yoga-Übungen und harmonische Übungsabläufe, die zu mehr Flexibilität und Gelassenheit führen. Wir legen den Fokus auf dynamische Abläufe, Atemübungen und Meditation. Der Kurs ist für Anfänger/innen mit und ohne Yoga-Erfahrung sowie für Senior/innen geeignet. Der Kurs ist als Präventionskurs zertifiziert (anteilige Erstattung von gesetzlichen Krankenkassen). Es gibt zwei Durchgänge, für die man sich einzeln anmelden kann. Dies ist der zweite Durchgang.

Beginn am 26.4., letzter Termin am 28.6.2022 (insgesamt 10 Termine). Anmeldeschluss ist der 19. April.

Zeit | jeweils 18 bis 19.30 Uhr

Kosten | Regulär 156 Euro | Mitglieder 95 Euro | Ermäßigt 60 Euro

Ort | TIBETHAUS | FRANKFURT

 

Kursleiterin:

Claudia Rauer ist zertifzierte Yogalehrerin und Ayur- Yogatherapeutin in der Tradition von T. Krishnamacharya. In ihren Yogastunden achtet sie besonders auf eine gesunde Ausrichtung in den Übungen, so dass die Gelenke geschont und die Muskulatur gekräftigt wird.

Leitung | Claudia Rauer

Im AYUR-Yoga vereinen sich Erkenntnisse aus der traditionellen indischen Heilkunst Ayurveda und aus Konzepten der westlichen Anatomie. Durch genaue Ausrichtung und Anpassung der Übungen werden verspannte Muskeln gelöst und gekräftigt, so dass sich der Körper wieder richtig ausrichten kann und in sein ursprünglich harmonisches Bewegungskonzept zurückfindet. Der Kurs ist als Präventionskurs zertifiziert (anteilige Erstattung von gesetzlichen Krankenkassen). Kursniveau: Geübte. Es gibt zwei Durchgänge, für die man sich einzeln anmelden kann. Dies ist der zweite Durchgang.

Beginn am 26.4., letzter Termin am 28.6.2022 (insgesamt 10 Termine). Anmeldeschluss ist der 19. April.

Zeit | jeweils 19.45 bis 21.15 Uhr

Kosten | Regulär 156 Euro | Mitglieder 95 Euro | Ermäßigt 60 Euro

Ort | TIBETHAUS | FRANKFURT

 

Kursleiterin:

Claudia Rauer ist zertifzierte Yogalehrerin und Ayur- Yogatherapeutin in der Tradition von T. Krishnamacharya. In ihren Yogastunden achtet sie besonders auf eine gesunde Ausrichtung in den Übungen, so dass die Gelenke geschont und die Muskulatur gekräftigt wird.

8-Wochen-Programm (Kurs 3_2022) | Christian Stocker

Wir sind heutzutage mehr denn je Stress und Druck ausgesetzt. Das Hamsterrad dreht sich schneller, die Informationsflut nimmt zu und die Anforderungen an uns wachsen stetig, beispielsweise durch die Digitalisierung. Ein MBSR-Kurs soll dem entgegenwirken und uns helfen, unabhängiger von äußeren Umständen zu werden, innere Ruhe und Ausgeglichenheit zu erlangen und den Zugang zu eigenen Ressourcen zu stärken. Im 8-wöchigen Kurs werden meditative Übungen in Ruhe und Bewegung für einen gesunden Umgang mit Stress und belastenden Situationen vermittelt. Fundierte Ansätze aus Psychologie, Gehirnforschung und Stressmedizin ermöglichen es, unabhängiger von äußeren Umständen zu werden und damit mehr und mehr aus dem Hamsterrad auszusteigen. Das Angebot basiert auf dem von Dr. Jon Kabat-Zinn entwickelten und wissenschaftlich erforschten Mindfulness-Based Stress Reduction Programm, das weltweit inzwischen an Hunderten von Kliniken und Gesundheitszentren durchgeführt wird. Heike Merkle und Christian Stocker sind unsere erfahrenen Lehrenden.

Folgende Termine sind vorgesehen: 2.5., 9.5., 16.5., 23.5., 30.5., 13.6., 20.6., 27.6. sowie ein Übungstag am 18.6.2022 von 10 bis 16 Uhr. Kein Kurs am 6.6.2022 (Pfingstmontag).

Anmeldeschluss ist der 26. April.

Zeit | jeweils 18.30 bis 21 Uhr

Kosten | Regulär 390 Euro | Mitglieder 340 Euro | Ermäßigter Preis auf Anfrage

Ort | TIBETHAUS | FRANKFURT

 

Kursleiter:

Christian Stocker, Coach und Dipl.-Kommunikationsdesigner (FH), Certified Live-Online MBSR-Trainer, MBSR- und MBCL-Lehrer und Autor.

8-Wochen-Programm (Kurs 4_2022) | Heike Merkle

Wir sind heutzutage mehr denn je Stress und Druck ausgesetzt. Das Hamsterrad dreht sich schneller, die Informationsflut nimmt zu und die Anforderungen an uns wachsen stetig, beispielsweise durch die Digitalisierung. Ein MBSR-Kurs soll dem entgegenwirken und uns helfen, unabhängiger von äußeren Umständen zu werden, innere Ruhe und Ausgeglichenheit zu erlangen und den Zugang zu eigenen Ressourcen zu stärken. Im 8-wöchigen Kurs werden meditative Übungen in Ruhe und Bewegung für einen gesunden Umgang mit Stress und belastenden Situationen vermittelt. Fundierte Ansätze aus Psychologie, Gehirnforschung und Stressmedizin ermöglichen es, unabhängiger von äußeren Umständen zu werden und damit mehr und mehr aus dem Hamsterrad auszusteigen. Das Angebot basiert auf dem von Dr. Jon Kabat-Zinn entwickelten und wissenschaftlich erforschten Mindfulness-Based Stress Reduction Programm, das weltweit inzwischen an Hunderten von Kliniken und Gesundheitszentren durchgeführt wird. Heike Merkle und Christian Stocker sind unsere erfahrenen Lehrenden.

Folgende Termine sind vorgesehen: 3.5., 10.5., 17.5., 24.5., 31.5., 7.6., 14.6., 21.6. sowie ein Übungstag am 11.6. 2022 von 10 bis 16 Uhr.

Anmeldeschluss ist der 26. April.

Zeit | jeweils 18.30 bis 21 Uhr

Kosten | Regulär 390 Euro | Mitglieder 340 Euro | Ermäßigter Preis auf Anfrage

Ort | TIBETHAUS | FRANKFURT

 

Kursleiterin:

Heike Merkle, Marketing-Kommunikations-Ökonomin, MBSR-Lehrerin, Achtsamkeitscoach, Kursleiterin für Meditation.

Lichtbildervortrag auf Englisch | Thoesam Rinpoche

Haben Sie schon einmal von Dharamsala gehört? Wenn nicht, dann ist dies der perfekte Abend für Sie, an dem ich Sie dorthin mit Hilfe meiner Fotos und Erzählungen mitnehmen werde. Ich habe insgesamt sechs Jahre lang dort gelebt, bevor ich nach Deutschland zog. Dharamsala ist eine wunderschöne, von tiefen Wäldern umgebene Bergstation in Nordindien am Fuße der ersten hohen Himalaya-Kette und seit 60 Jahren die Heimat des XIV. Dalai Lama sowie Sitz der Exilregierung. Hier ist die tibetische Kultur noch lebendig, und es gibt viele verschiedene Klöster, Institute und Rückzugsorte. Das Tibethaus plant unter meiner Leitung im Oktober 2022 eine Reise dorthin, auf der ich Ihnen meine Lieblingsplätze zeigen werde und es Begegnungen mit interessanten tibetischen Persönlichkeiten geben wird.

Hinweis: Der Vortrag findet auf Englisch statt.

Anmeldung bitte bis spätestens zwei Tage vorher.

Zeit | 19.30 bis 21 Uhr

Kosten | Regulär 15 Euro | Mitglieder 10 Euro | Ermäßigt 5 Euro

Ort | TIBETHAUS | FRANKFURT

 

Referent:

Thoesam Rinpoche, Studium an der Ratö Klosteruniversität bis 2011, Master am „Institute of Buddhist Dialectics“, studiert an der Universität Hamburg Tibetologie, Leitung des Bereichs Kunst und Kultur und Referent für die tibetische Gemeinschaft.

Vertiefendes Studienprogramm | Shenphen Rinpoche, Claudia Frey und Boris Unterer

Alle Informationen zu diesem Studienprogramm finden Sie hier: tibethaus.com/programm/studium-praxis/ab-2022-abhisamayalamkara.html

Anmeldeschluss ist der 7. April.

Zeit | Samstag 12 bis 18.30 Uhr, Sonntag 9.30 bis 13.30 Uhr

Ort | TIBETHAUS | FRANKFURT

Weitere Termine und Teilnahmekosten siehe Link oben.

Leitung | Prof. Dr. Klaus Jork

Es gibt Wissenschaftler/innen, die behaupten: Wir nehmen die Welt nicht wahr, wie sie ist, sondern wie wir gelernt haben, sie zu sehen und zu beurteilen. Doch können wir dem zustimmen? Asiatische Weisheitslehren, wie Buddhismus und Hinduismus, lehren Sichtweisen auf das Ich, die uns nachdenklich machen. Können sie uns im Alltag hilfreich sein?

Allgemeine Infos zum Café Philosophie: Im „Café Philosophie“ wollen wir zum einen „über den Tellerrand schauen“ und über Besonderheiten anderer Weisheitslehren diskutieren, zum anderen diese auf ihre praktische Bedeutung überprüfen. Zu jedem Thema der Veranstaltung werden Arbeitsunterlagen bereitgestellt.

Nachfolgende Termine: Weitere Termine des Café Philosophie in diesem Halbjahr sind 9.6. sowie 14.7.2022. Alle Termine haben jeweils einen eigenen Eintrag auf der Webseite und können auch einzeln besucht werden.

Anmeldung bitte jeweils bis spätestens zwei Tage vorher.

Zeit | jeweils 19 bis 20.30 Uhr

Kosten | Gebührenfrei

Ort | TIBETHAUS | FRANKFURT

 

Referent:

Prof. Dr. Klaus Jork, Ehrenpräsident des Tibethaus Deutschland. Er studierte Medizin sowie Psychologie und Physik. Bis 2003 war er als Allgemeinmediziner in Langen tätig, bis 2004 Professor für Allgemeinmedizin am Klinikum der J.W. Goethe-Universität Frankfurt.

Leitung | Heike Merkle

Die Vertiefungsabende stehen allen offen, die bereits einen 8-wöchigen MBSR-Kurs absolviert haben und die ihre Achtsamkeitspraxis auffrischen oder vertiefen möchten. Jedes einzelne Treffen ist eigenständig und in sich abgeschlossen.

Anmeldung bitte jeweils bis spätestens zwei Tage vorher.

Zeit | jeweils 18.30 bis 21 Uhr

Kosten | Regulär 25 Euro | Mitglieder 20 Euro | Ermäßigter Preis auf Anfrage

Ort | TIBETHAUS | FRANKFURT

 

Kursleiterin:

Heike Merkle, Marketing-Kommunikations-Ökonomin, MBSR-Lehrerin, Achtsamkeitscoach, Kursleiterin für Meditation.

Vortrag und Austausch mit Bildern | Elke Hessel und Dr. Corina Aguilar-Raab

Farbenfrohe Bilder, Mandalas, Rituale – voller Geheimnisse erscheint zunächst die tibetische Ausprägung des Buddhismus, die oft tantrisch geprägt ist. Dieser Abend möchte Klarheit und Verständnis für die Symbolik und Praxis dieses Übungswegs vermitteln und einen Einblick in die tiefe Weisheit und Methode bieten. Plötzlich macht alles Sinn und lässt sich hier und heute anwenden.

Hinweis: Alle Teile können auch einzeln besucht werden.

Zeit | jeweils 19.30 bis 21 Uhr

Kosten | Jeweils regulär 15 Euro | Mitglieder 10 Euro | Ermäßigt 5 Euro

Ort | TIBETHAUS | FRANKFURT

 

Referent/innen:

Elke Hessel, Geschäftsführender Vorstand (inhaltliche Leitung), Teil der Bereichsleitung Wissenschaft, seit 1989 Praxis und Studium des Buddhismus, Dharma-Tutorin.

Dr. Corina Aguilar-Raab, Dipl.-Psych., Wissenschaftlerin, approbierte Psychotherapeutin. Sie forscht und lehrt an der Universität Heidelberg. Als langjährige Schülerin von Dagyab Rinpoche ist sie mit dem Tibethaus eng verbunden.

Öffentlicher Vortrag | Lydia Röder

Ehrenamtliche in der Hospizarbeit haben eine besondere und wichtige Aufgabe. Während Ärzt/innen und Pflegekräfte ihren Schwerpunkt in der medizinischen und pflegerischen Versorgung setzen und häufig unter Zeitdruck stehen, können Ehrenamtliche die Begegnung mit schwerstkranken Menschen und ihren Angehörigen individueller und freier gestalten. Sie können sich Zeit nehmen und einfach „da sein“, als Gesprächspartner/in dienen, Behördengänge erledigen oder helfen, eine spirituelle Kraftquelle zu finden. Sie können Ruhe vermitteln, wenn alles zusammenbricht, und menschliche sowie psychosoziale Unterstützung anbieten. Der Vortrag soll Handlungsmöglichkeiten ehrenamtlicher Begleiter/innen aufzeigen und einen Überblick zu Rolle und Haltung vermitteln. Die Teilnehmenden gewinnen Einblick in lebendige Hospizkultur, die den Menschen als ganzheitliches Wesen betrachtet.

Hinweis: Für Teilnehmer/innen der SÄLRIG IV-Ausbildung gebührenfrei.

Anmeldung bitte bis spätestens zwei Tage vorher.

Zeit | 19 bis 21 Uhr

Kosten | Regulär 20 Euro | Mitglieder 15 Euro | Ermäßigt 7,50 Euro

Ort | TIBETHAUS | FRANKFURT

 

Referentin:

Lydia Röder hat über 20 Jahre einen Hospizdienst geleitet. Seit Beginn ihrer beruflichen Laufbahn arbeitete sie mit Menschen am Lebensende. Heute ist sie Referentin für die Themen Sterben, Tod und Trauer und bietet Trauerbegleitung und Trauerreisen an.

Seite 5 von 7 1234567 << >>