Detailansicht

BERGHOF Loslassen und Offenheit entwickeln: Einstieg in die Chöd-Praxis

Dienstag, 27. September bis Samstag, 1. Oktober 2022

Ermächtigung mit Kommentar und gemeinsamer Praxis | Ehrw. Lodrö Rinpoche


Die Chöd-Praxis wurde vor etwa 1000 Jahren in Tibet von der großen tibetischen Meisterin und Yogini Machig Labdrön ins Leben gerufen. Im Chöd werden auf einzigartige Weise Meditation, Visualisation, Klang und Rhythmus miteinander verbunden. Dabei bedeutet Chöd „Abschneiden“. Abgeschnitten wird das Greifen nach einem unabhängig bestehenden Selbst, so dass sich natürliche Offenheit, Klarheit und Feinfühligkeit des Geistes manifestieren können.

Ehrw. Lodrö Rinpoche wird bei diesem Kurs den Eintritt in die Wensa-Chöd-Tradition ermöglichen und einen essentiellen Kommentar geben. Eine seiner langjährigsten Schülerinnen Natascha Keller Gassmann wird in die Praxis mit seinen Melodien und Visualisationen einführen.

Rinpoche gilt als einer der Meister mit den meisten Übertragungen der Chöd-Traditionen. Er ist der spirituelle Leiter von Samdup Dölma Ling und Ganden Chökhor in der Schweiz.

Teilnahmevoraussetzungen: Erhalt einer Ermächtigung ins Anuttarayogatantra und Praxis des Sechsfachen Guruyogas

Anmeldung | Anmeldeschluss ist der 21. September. Bitte direkt beim Retreathaus Berghof anmelden über www.retreathaus-berghof.de/anmeldung/

Zeit | Beginn: Dienstag 18 Uhr, Ende: Samstag 14 Uhr

Kosten | Regulär 280 Euro | Mitglieder 170 Euro | Ermäßigt 110 Euro; jeweils zzgl. Übernachtung und Verpflegung

Ort | BERGHOF, SPESSART


Zurück

Anmeldung & Kontakt

Anmeldung & Kontakt WP

Daten WP
(Bitte keine Sonderzeichen eintragen)

*Pflichtfelder
Sie melden sich für folgende Veranstaltung an:
BERGHOF Loslassen und Offenheit entwickeln: Einstieg in die Chöd-Praxis
27.09. - 01.10.2022

Telefon | 069.7191-3595
Bürozeiten und Telefonzeiten | Mo, Di, Do, Fr 9:00 -12:00 Uhr
Büroleiterin | Daniela Boehnke