Detailansicht

Jowo Rinpoche: Das „spirituelle Herz“ der tibetisch- buddhistischen Kultur

Freitag 7. Dezember 2018

Themenabend mit Lichtbildern | Dr. Michael Henss


Der etwa 1.300 Jahre alte im Zentrum der Altstadt von Lhasa liegende Jokhang Tempel, der im Jahr 2.000 von der UNESCO zum Weltkulturerbe erklärt worden war, ist die wichtigste Pilgerstätte aller Tibeter. Im riesigen, verschachtelten Gebäudekomplex, gekrönt von vier schweren vergoldeten Dächern, den vielen Kapellen, Wandmalereien und unfassbar wertvollen Kunstgegenständen, spiegeln sich alle Epochen der tibetischen Geschichte wider. In der innersten Kapelle residiert der Jowo Rinpoche, eine reich geschmückte, goldschimmernde Statue, die den zehnjährigen Buddha Sakyamuni verkörpert. Während des tibetischen Neujahrs gingen dramatische Bilder durch das Netz: ein Teil des Tempels stand in hellen Flammen, die schnell gelöscht worden sind. Wie hoch der Schaden ist, können wir noch nicht einschätzen. Wir wollen diesen Abend diesem Heiligtum widmen, wollen auch hier im Westen ein Bewusstsein für seine spirituelle und historische Bedeutung und seinen Zauber schaffen. Als Redner haben wir Dr. Michael Henss gewonnen, der wie kaum jemand anderer über den Jokhang Tempel und insbesondere Jowo Rinpoche geforscht hat.

Dr. Michael Henss ist ein Schweizer Kunsthistoriker, Forscher und Buchautor, mit dem Fokus auf tibetischer und ostasiatischer Kunst.

Zeit | 19 bis 21.30 Uhr

Kosten | Mitglieder 15 Euro | Nichtmitglieder 20 Euro Schüler und Studenten frei


Zurück

Anmeldung & Kontakt

Anmeldung & Kontakt WP

Daten WP
(Bitte keine Sonderzeichen eintragen)
Sie melden sich für folgende Veranstaltung an:
Jowo Rinpoche: Das „spirituelle Herz“ der tibetisch- buddhistischen Kultur
Fr. 7.12.18
19 bis 21.30 Uhr

Telefon | 069.7191-3595
Bürozeiten und Telefonzeiten | Mo, Di, Do, Fr 9:00 -12:00 Uhr
Büroleiterin | Daniela Boehnke