Detailansicht

ALCHI - Treasure of the Himalayas

Freitag, 25. Januar 2019

Multivisionsschau und Vortrag | Dr. Amy Heller und Peter van Ham


„Im Besten aller Kontinente, zwischen den hohen Gipfeln und der reinen Erde Tibets, ist voller Verehrung und Hingabe dieses Heiligtum kostbarster Juwelen errichtet worden.“ So lautet eine Inschrift im Versammlungsraum des weltberühmten buddhistischen Klosters Alchi in Ladakh, das in seinem Inneren Tausende unvergleichliche und unversehrte Malereien und Skulpturen bewahrt, die auf das 11. Jahrhundert zurückgehen. Der Frankfurter Buchautor, Fotograf und Ausstellungsmacher Peter van Ham hat Dank einer Sondergenehmigung bisher noch nie gezeigte Malereien mit einer Spezialkamera in höchstmöglicher Auflösung einfangen können. In Zusammenarbeit mit der renommierten Tibetologin Dr. Amy Heller, die die Entschlüsselung der komplizierten Inschriften Alchis vorgenommen hat, hat er ein beeindruckendes gleichnamiges Werk im Hirmer Verlag veröffentlicht. Beide werden an diesem besonderen Abend im Tibethaus zugegen sein und die Zuschauer mit dem Reichtum der alten westtibetischen Kunst vertraut machen.

Zeit | 19 bis 21 Uhr

Kosten | Mitglieder 10 Euro | Nichtmitglieder 15 Euro | Schüler/Studenten frei

Ort | TIBETHAUS | FRANKFURT


Zurück

Anmeldung & Kontakt

Anmeldung & Kontakt WP

Daten WP
(Bitte keine Sonderzeichen eintragen)
Sie melden sich für folgende Veranstaltung an:
ALCHI - Treasure of the Himalayas
25.1.2019
19 bis 21 Uhr

Telefon | 069.7191-3595
Bürozeiten und Telefonzeiten | Mo, Di, Do, Fr 9:00 -12:00 Uhr
Büroleiterin | Daniela Boehnke